Rechtsprechung
   BVerwG, 23.08.1968 - IV C 103.66   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1968,488
BVerwG, 23.08.1968 - IV C 103.66 (https://dejure.org/1968,488)
BVerwG, Entscheidung vom 23.08.1968 - IV C 103.66 (https://dejure.org/1968,488)
BVerwG, Entscheidung vom 23. August 1968 - IV C 103.66 (https://dejure.org/1968,488)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1968,488) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen einer Überleitung - Abweichungen von einer Baugenehmigung - Befreiung von einer Baugenehmigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BauNVO § 23; BBauG § 9; BBauG § 173 Abs. 3 S. 1
    Fortgeltung von altem Recht bei übergeleiteten Bebauungsplänen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • BVerwG, 28.04.1972 - IV C 11.69

    Zulässigkeit von Werbung mit Großflächenwerbetafeln in Mischgebieten;

    Vielmehr ist umgekehrt davon auszugehen, daß die unterschiedliche Zielsetzung des Bauplanungsrechtes einerseits und diejenige des Bauordnungsrechtes andererseits hinsichtlich ein und desselben Gegenstandes oder Sachverhaltes eine sowohl planungsrechtliche und daher bundesrechtliche als auch eine bauordnungsrechtliche und mithin landesrechtliche Regelung ermöglichen oder erforderlich machen kann (vgl. z.B. Urteil vom 28. April 1967 - BVerwG IV C 10.65 - in BVerwGE 27, 29 [31]; Urteil vom 23. August 1968 - BVerwG IV C 103.66 - [BBauBl. 1971, 277]; Beschluß vom 15. April 1971 - BVerwG IV B 105.70 - [Buchholz 406.11, § 173 BBauG Nr. 7]).
  • BVerwG, 27.02.1992 - 4 C 43.87

    Bauplanungsrecht: Nichtigkeit von § 25c Abs. 2 BauNVO 1990, Festsetzung eines

    Auf dieser Überzeugung beruht auch die ständige Rechtsprechung des Senats, daß die Vorschriften der Baunutzungsverordnung auf übergeleitete Bebauungspläne grundsätzlich keine Anwendung finden (vgl. Beschluß vom 19. Oktober 1966 - BVerwG 4 B 8.66 - Urteil vom 6. Oktober 1967 - BVerwG 4 C 96.65 - Buchholz 406.12 § 1 BauNVO Nr. 1; Urteil vom 23. August 1968 - BVerwG 4 C 103.66 - VerwRspr. Bd. 20 Nr. 50; Beschluß vom 4. Dezember 1968 - BVerwG 4 B 167.68 - Buchholz 406.11 § 173 BBauG Nr. 6; anders nur zu § 15 Abs. 1 BauNVO: Urteil vom 26. September 1991 - BVerwG 4 C 5.87 - ZfBR 1992, 79).

    Dementsprechend können § 23 Abs. 2 Satz 2 und Abs. 3 Satz 2 BauNVO nach der Rechtsprechung des Senats auf übergeleitete Bebauungspläne nicht unmittelbar angewendet werden (Beschluß vom 23. August 1968 - BVerwG 4 C 103.66 - VerwRspr. 20 Nr. 50; Urteil vom 20. Juni 1975 - BVerwG 4 C 5.74 - Buchholz 406.11 § 30 BBauG Nr. 11).

  • VG München, 27.06.2016 - M 8 K 15.1838

    Bauplanungs- und bauordnungswidrige Garagenanlage

    3.1.2 Eine Ausnahme nach § 23 Abs. 5 BauNVO i. V. m. § 31 Abs. 1 BauGB kommt schon deshalb nicht in Betracht, weil § 23 BauNVO nicht auf übergeleitete Baulinienpläne anwendbar ist (BVerwG, U.v. 23.08.1968 - IV C 103.66, BayVBl. 1969, S. 26 ff.; BayVGH, U.v. 07.09.2007 - 26 B 04.1591 - juris, RdNr. 36).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.03.2006 - 10 A 4924/05

    Doppelgleisige Zulässigkeitsprüfung bei Werbeanlagen

    Vielmehr ist umgekehrt davon auszugehen, dass die unterschiedliche Zielsetzung des Bauplanungsrechtes einerseits und diejenige des Bauordnungsrechts andererseits hinsichtlich ein und desselben Gegenstandes oder Sachverhaltes eine sowohl planungsrechtliche und daher bundesrechtliche als auch eine bauordnungsrechtliche und mithin landesrechtliche Regelung ermöglichen oder erforderlich machen kann (vgl. z.B. Urteil vom 28. April 1967 - IV C. 10.65 -, BVerwGE 27, 29 [31]; Urteil vom 23. August 1968 - IV C 103.66 -, BBauBl. 1971, 277; Beschluss vom 15. April 1971 - IV B 105.70 -, Buchholz 406.11, § 173 BBauG Nr. 7).
  • BVerwG, 14.01.1983 - 8 C 81.81

    "Erschlossensein" eines Grundstücks"

    Diese Erreichbarkeit ist sowohl unter städtebaulichem als auch unter bauordnungsrechtlichem Aspekt von Interesse, und sie pflegt dementsprechend sowohl unter "bauplanungs-" als auch unter "bauordnungsrechtliche(r) Zielsetzung" (Urteil vom 23. August 1968 - BVerwG IV C 103.66 - BRS 20, 43 (44)) geregelt zu sein, nämlich einerseits als bebauungsrechtliches Erfordernis hinreichender (u.a.) verkehrlicher Erschließung (§§ 30 ff. BBauG) und andererseits als bauordnungsrechtliches Erfordernis hinreichender Zugänglichkeit, wie es - zurückgehend auf § 4 Abs. 2 der sogen. Musterbauordnung vom 30. Oktober 1959 (und diese nach dem Vorbild etwa des § 6 Abs. 1 der preußischen Einheitsbauordnung für Städte vom 25. April 1919 und des § 1 Abs. 3 der Bayerischen Bauordnung vom 17. Februar 1901) - in den meisten Landesbauordnungen aufgestellt ist (vgl. Urteil vom 6. September 1968 - BVerwG IV C 12.66 - DVBl 1969, 259 (260)).
  • BVerwG, 15.08.1991 - 4 N 1.89

    Änderung übergeleiteter Bebauungspläne, Einschränkung der Nutzungsart

    Denn die Vorschriften der Baunutzungsverordnung gelten ohne Planänderung nicht für übergeleitete Bebauungspläne (BVerwG, Urteil vom 6. Oktober 1967 - BVerwG 4 C 96.65 - Buchholz 406.12 § 1 BauNVO Nr. 1; Urteil vom 23. August 1968 - BVerwG 4 C 103.66 - VerwRspr. Bd. 20 Nr. 50).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.08.2004 - 7 A 4005/03

    Mögliche Verwendung einer Vorgartenfläche

    Aus dem Urteil des BVerwG vom 23.8.1968 - IV C 103.66 -, BRS 20 Nr. 17 ergibt sich nichts anderes.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.06.2017 - 10 A 167/16

    Erteilung einer Baugenehmigung für die Anbringung eines großen Spanntuches für

    vgl. BVerwG, Urteil vom 23. August 1968 - IV C 103.66 -, BRS 20 Nr. 17.
  • BVerwG, 29.11.1972 - IV B 113.72

    Fortgeltung nicht von der Überleitung erfaßter Teile bauplanungsrechtlicher

    (Urteil vom 23. August 1968 - BVerwG IV C 103.66 - in BRS 20, 43 [44]).

    Insbesondere § 173 Abs. 3 Satz 1 BBauG trifft darüber keine Bestimmung und nimmt daher auch hin, daß diese Teile in ihrer ursprünglichen Gestalt (als Bauordnungsrecht) fort gelten (vgl. das Urteil vom 23. August 1968 a.a.O.).

  • BVerwG, 15.04.1971 - IV B 105.70

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

    Darauf hat der beschließende Senat wiederholt hingewiesen (vgl. z. B. BVerwGE 27, 29 [31], vgl. ferner BVerwGE 28, 29 [30] sowie Urteil vom 23. August 1968 - BVerwG IV C 103.66 - in BayVBl. 1969, 26 [27]).

    Welcher Gesichtspunkt bei einer Regelung der Bauwerks- und Grenzabstände maßgeblich war, ist eine Frage der Auslegung der jeweils zugrunde liegenden Vorschrift, also bei einer Vorschrift des Orts- oder Landesrechts als irrevisibel gemäß § 137 Abs. 1 VwGO nicht der Beurteilung durch das Bundesverwaltungsgericht zugänglich (vgl. Urteil vom 23. August 1968 a.a.O. sowie Beschluß vom 4. Dezember 1968 - BVerwG IV CB 32.67 - S. 2/3).

  • VG Stuttgart, 27.07.2021 - 2 K 3436/20
  • OVG Hamburg, 15.06.2000 - 2 Bf 15/97

    Herstellung einer befestigten Fläche als Garagenzufahrt bei Erhaltungspflicht für

  • VG München, 19.11.2012 - M 8 K 11.5706

    Genehmigungsfreie Terrassenüberdachung an beiden seitlichen Grundstücksgrenzen

  • VG München, 31.03.2008 - M 8 K 07.5841

    Nutzungsuntersagung für Kfz-Stellplätze vor der Baulinie im Vorgarten eines

  • VG München, 16.01.2017 - M 8 K 15.3804

    Verwaltungsgerichte, Baulinienplan, Rechtsmittelbelehrung, Abstandsflächen,

  • VG München, 26.06.2017 - M 8 K 16.2407

    Anspruch auf die Erteilung der beantragten Baugenehmigung

  • VGH Baden-Württemberg, 02.06.1992 - 3 S 926/92

    Zur Nichtigkeit des BauNVO § 25c Abs 2 F: 1990-01-23

  • VG München, 08.05.2008 - M 8 SN 08.1713

    Glaubhaftmachung der Nachbareigenschaft im summarischen Verfahren; Nachbarschutz

  • OVG Rheinland-Pfalz, 21.02.1980 - 1 A 167/78
  • VG München, 20.10.2008 - M 8 K 07.5890

    Carport; Baubeseitigungsanordnung; teilweiser Rückbau; Baugrenze; Abstandsfläche;

  • VG München, 30.03.2009 - M 8 K 08.3300

    Nutzungsuntersagung; Gebrauchtwagenhandel; Überschreitung der Baugrenze durch

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht