Rechtsprechung
   BFH, 14.09.2017 - IV R 28/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,42975
BFH, 14.09.2017 - IV R 28/14 (https://dejure.org/2017,42975)
BFH, Entscheidung vom 14.09.2017 - IV R 28/14 (https://dejure.org/2017,42975)
BFH, Entscheidung vom 14. September 2017 - IV R 28/14 (https://dejure.org/2017,42975)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,42975) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW

    § 4 Abs. 3 des Einkommensteuergesetzes, § ... 7g EStG, § 165 Abs. 1 Satz 2 Nrn. 3 und 4 der Abgabenordnung (AO), § 7g Abs. 3 Satz 2 EStG, § 7g Abs. 4 Satz 2 EStG, § 165 Abs. 1 Satz 2 AO, § 165 Abs. 2 Satz 2 AO, § 7g Abs. 1 Nr. 2b EStG, § 165 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 und 4 AO, § 12 des Gesetzes über die Rechtsverhältnisse der Mitglieder des Deutschen Bundestages, § 174 Abs. 4 AO, § 68 Satz 1 FGO, § 68 FGO, § 48 Abs. 1 Nr. 1 FGO, § 48 Abs. 1 Nrn. 3, 4 oder 5 FGO, § 118 Abs. 2 FGO, § 165 Abs. 2 Satz 1 AO, § 165 AO, § 120 Abs. 1 AO, § 165 Abs. 1 AO, § 165 Abs. 1 Satz 1 AO, § 181 Abs. 1 Satz 1 AO, § 165 Abs. 1 Satz 3 AO, § 7g Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 Buchst. b EStG, § 7g Abs. 3 Satz 2, Abs. 4 Satz 2 EStG, § 173 Abs. 1 Nr. 2 Satz 1 AO, § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO, § 42 FGO, § 351 Abs. 1 AO, § 7g Abs. 1 EStG, § 143 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Umfang eines Vorläufigkeitsvermerks - Berücksichtigung gegenläufiger Steuerauswirkungen bei Erlass eines Änderungsbescheids - Ausübung eines Wahlrechts

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 120 Abs 1 AO, § 124 Abs 2 AO, § 165 Abs 1 AO, § 165 Abs 2 AO, § 173 Abs 1 Nr 2 AO
    Umfang eines Vorläufigkeitsvermerks - Berücksichtigung gegenläufiger Steuerauswirkungen bei Erlass eines Änderungsbescheids - Ausübung eines Wahlrechts

  • Wolters Kluwer

    Reichweite eines Vorläufigkeitsvermerks hinsichtlich der Nutzung eines Pkw zu betrieblichen Zwecken i.S. von § 7g Abs. 1 S. 2 Nr. 2 lit. b EStG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    NV (nicht amtlich veröffentlicht)

  • rechtsportal.de

    Reichweite eines Vorläufigkeitsvermerks hinsichtlich der Nutzung eines Pkw zu betrieblichen Zwecken i.S. von § 7g Abs. 1 S. 2 Nr. 2 lit. b EStG

  • datenbank.nwb.de

    Umfang eines Vorläufigkeitsvermerks

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    AO § 165 Abs 1, AO § 165 Abs 2 S 2, EStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 2, EStG § 7g Abs 1 Nr 2 Buchst b, BGB § 133
    Vorläufigkeitsvermerk, Auslegung, Einspruch, Investitionsabzugsbetrag, Personengesellschaft

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 14.06.2018 - III R 20/17

    Zusammenveranlagung nach bestandskräftiger Einzelveranlagung

    Die Reichweite der Prüfung wird damit durch die bereits bestandskräftige Regelung in dem Ursprungsbescheid begrenzt und --bei zahlenmäßigen Feststellungen-- auf den Differenzbetrag zu dem Änderungsbescheid beschränkt (BFH-Urteil vom 14. September 2017 IV R 28/14, BFH/NV 2018, 1, Rz 43).
  • BFH, 11.12.2018 - VIII R 11/16

    Umqualifizierung eines Gewinnanteils aus einer gewerblich geprägten

    Ist streitig, ob eine vom Kläger begehrte eigenständige Feststellung in einen Feststellungsbescheid aufzunehmen ist, greift § 68 Satz 1 FGO, wenn wie hier im Klageverfahren ein geänderter Gewinnfeststellungsbescheid ergeht, in dem die begehrte Feststellung nach wie vor nicht enthalten ist (BFH-Urteile vom 14. September 2017 IV R 28/14, BFH/NV 2018, 1, Rz 14; vom 25. September 2013 VIII R 17/11, juris, Rz 45; vom 9. August 2016 VIII R 27/14, BFHE 255, 51, BStBl II 2017, 821).
  • FG Düsseldorf, 23.05.2018 - 2 K 1274/17

    Steuerpflichtiger muss sich grobes Verschulden seines Steuerberaters zurechnen

    Nach ständiger höchstrichterlicher Rechtsprechung, der der Senat folgt, hat der Steuerpflichtige auch ein Verschulden seines steuerlichen Beraters, dessen er sich zur Ausarbeitung der Steuererklärung bedient, bei der Anfertigung der Steuererklärung zu vertreten; dabei werden an einen solchen Berater erhöhte Sorgfaltsanforderungen hinsichtlich der von diesem zu erwartenden Kenntnis und sachgemäßen Anwendung der steuerrechtlichen Vorschriften gestellt (vgl. BFH, Urteile vom 03.12.2009 VI R 58/07, BStBl II 2010, 531; vom 09.11.2011 X R 53/09, Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs - BFH/NV - 2012, 545; vom 09.05.2012 I R 73/10, BStBl II 2013 566; vom 10.02.2015 IX R 18/14, BStBl II 2017, 7; vom 26.10.2016 X R 1/14, BFH/NV 2017, 257; BFH, Urteil vom 14.09.2017 IV R 28/14, BFH/NV 2018, 1).
  • BFH, 19.03.2018 - VI B 97/17

    Auslegung von Feststellungsbescheiden

    Hierbei ist --wie generell bei Verwaltungsakten-- entsprechend § 133 des Bürgerlichen Gesetzbuchs darauf abzustellen, wie ein verständiger Empfänger nach den ihm bekannten Umständen den Bescheid unter Berücksichtigung von Treu und Glauben verstehen musste (BFH-Urteile vom 11. Dezember 1997 III R 14/96, BFHE 185, 177, BStBl II 1999, 401; vom 10. Mai 2016 IX R 4/15, BFH/NV 2016, 1425, und vom 14. September 2017 IV R 28/14, BFH/NV 2018, 1).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.04.2019 - 14 B 419/19

    Grob fahrlässige Verletzung der Pflichten als Geschäftsführer einer

    vgl. BFH, Urteil vom 14.9.2017 - IV R 28/14 -, juris, Rn. 37; Urteil vom 23.9.2008 - VII R 27/07 -, BFHE 222, 228 (234).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht