Rechtsprechung
   BFH, 29.11.2001 - IV R 66/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,6614
BFH, 29.11.2001 - IV R 66/99 (https://dejure.org/2001,6614)
BFH, Entscheidung vom 29.11.2001 - IV R 66/99 (https://dejure.org/2001,6614)
BFH, Entscheidung vom 29. November 2001 - IV R 66/99 (https://dejure.org/2001,6614)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,6614) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Einkommensteuer - Anfechtbarkeit - Zwischenurteil - Revision - Einkünfte - Übertragung - Rücklage - Bestimmtheitsgebot - Gewinnfeststellungsbescheid - Änderungsbescheid - Anfechtung - Verpflichtungsklage

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGO § 68
    Verpflichtungsklage; § 68 FGO

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BFH, 03.11.2011 - V R 32/10

    Gegenstand des Einspruchsverfahrens, wenn während des Verfahrens über den

    Ebenso wie die entsprechende Regelung in § 68 FGO für das Klageverfahren (hierzu BFH-Entscheidungen vom 29. November 2001 IV R 66/99, BFH/NV 2002, 524; vom 18. Dezember 2003 II B 31/00, BFHE 204, 35, BStBl II 2004, 237; vom 27. April 2004 X R 28/02, BFH/NV 2004, 1287) gilt § 365 Abs. 3 AO auch für Verpflichtungsbegehren.
  • BFH, 22.09.2011 - IV R 8/09

    Gesonderte und einheitliche Feststellung nach § 35 Abs. 3 Satz 1 EStG 2002 (jetzt

    Denn § 68 FGO gilt nicht nur in seiner bis einschließlich 2000 gültigen Fassung bei Verpflichtungsklagen entsprechend (ständige Rechtsprechung, z.B. BFH-Urteil vom 29. November 2001 IV R 66/99, BFH/NV 2002, 524; BFH-Beschluss vom 18. April 2005 IV B 90/03, BFH/NV 2005, 1817, m.w.N.).
  • FG Köln, 24.04.2008 - 6 K 2488/06

    Steuererlass bei Sanierungsgewinnen; Besteuerung von Gewinnen aus einem

    Das ergibt sich aus § 68 Satz 1 FGO, der für die Verpflichtungsklage entsprechend anzuwenden ist (BFH-Urteil vom 29. November 2001 IV R 66/99, BFH/NV 2002, 524).
  • BFH, 22.09.2011 - IV R 3/10

    Einbeziehung anteiliger Gewerbesteuer-Messbeträge nach § 35 Abs. 3 Satz 4 EStG

    Denn § 68 FGO gilt nicht nur in seiner bis einschließlich 2000 gültigen Fassung bei Verpflichtungsklagen entsprechend (ständige Rechtsprechung, z.B. BFH-Urteile vom 10. Oktober 1995 VIII R 56/91, BFH/NV 1996, 304; vom 29. November 2001 IV R 66/99, BFH/NV 2002, 524; BFH-Beschluss vom 18. April 2005 IV B 90/03, BFH/NV 2005, 1817, jeweils m.w.N.).
  • BFH, 16.12.2009 - V B 23/08

    Keine Gesamtnichtigkeit des UStG - Anwendung des § 68 FGO bei Ersatz von

    b) § 68 FGO gilt auch, soweit die Klägerin mit der Verpflichtungsklage die Nichtigkeit eines Verwaltungsaktes geltend macht (vgl. BFH-Beschlüsse vom 25. Februar 1999 IV R 36/98, BFH/NV 1999, 1117; vom 29. November 2001 IV R 66/99, BFH/NV 2002, 542; Gräber/von Groll, Finanzgerichtsordnung, 6. Aufl., § 68 Rz 25).
  • BFH, 18.04.2005 - IV B 90/03

    Änderung eines angefochtenen Steuerbescheides nach Klageerhebung

    bb) § 68 FGO in der bis einschließlich 2000 geltenden Fassung (§ 68 FGO a.F.) ist entgegen seinem Wortlaut nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) auch auf Verpflichtungsklagen analog anwendbar (Senatsurteil vom 29. November 2001 IV R 66/99, BFH/NV 2002, 524, mit weiteren Rechtsprechungsnachweisen; Gräber/von Groll, Finanzgerichtsordnung, 4. Aufl., München 1997, § 68 Rz. 4).
  • BFH, 27.04.2004 - X R 28/02

    Anwendung des § 68 FGO a.F.

    Der Antrag ist auch bei einer Verpflichtungsklage zulässig (Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 29. November 2001 IV R 66/99, BFH/NV 2002, 524, m.w.N.).
  • FG Düsseldorf, 22.01.2009 - 16 K 1267/07

    Zusammenfassung mehrerer Feststellungen im Feststellungsbescheid des Finanzamts

    Insoweit greift § 68 FGO in entsprechender Anwendung (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 29. November 2001 IV R 66/99, Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des BFH --BFH/NV-- 2002, 524).
  • FG Berlin-Brandenburg, 26.06.2007 - 6 K 5269/03

    Verhältnis zwischen § 4 Abs. 2 Satz 2 EStG und § 164 Abs. 2 AO - Keine

    Wenngleich § 68 Satz 1 AO 1977 nach seinem Wortlaut nur eine Regelung für sog. Anfechtungsklagen im Sinne von § 40 Abs. 1, 1. Alt. FGO trifft, ist die Vorschrift nach Ansicht des BFH, der sich der erkennende Senat anschließt, entsprechend auch auf Verpflichtungsklagen anwendbar (vgl. nur BFH- Urteile vom 5. Juli 1991 III R 3/87, BFHE 165, 143, BStBl II 1991, 854 undvom 29. November 2001 IV R 66/99, Sammlung der amtlich nicht veröffentlichten Entscheidungen des BFH - BFH/NV - 2002, 524 m.w.N.).
  • FG Köln, 19.04.2018 - 13 K 2410/12
    Da auch gegen Scheinverwaltungsakte Anfechtungs- oder Verpflichtungsklage erhoben werden kann und § 68 FGO nach seinem Zweck auch im Verfahren der Verpflichtungsklage (selbst bei Wechsel der Klageart von der Verpflichtungs- zur Anfechtungsklage) sinngemäße Anwendung findet (vgl. BFH-Urteile vom 29.11.2011 - IV R 66/99, BFH/NV 2002, 524; vom 22.09.2011 - IV R 3/10, BStBl II 2012, 14 unter Rn. 11-13; Schallmoser in: Hübschmann/Hepp/Spitaler, AO/FGO, § 68 FGO (Stand: November 2013) Rz. 15; Seer in: Tipke/Kruse, AO/FGO, § 68 FGO (Stand: Juli 2015) Rz. 5, 20; Paetsch in: Gosch, AO/FGO, § 68 FGO (Stand: September 2013) Rz. 11; Schwarz/Pahlke, AO/FGO, § 68 FGO Rz. 9 f.; Herbert in: Gräber, FGO, 8. Aufl. 2015, § 68 Rz. 15), ist der während des Klageverfahrens erlassene, nunmehr ausdrücklich als "Bescheid über die einheitliche und gesonderte Feststellung nach § 180 Abs. 5 Nr. 1 AO" bezeichnete Bescheid vom 13.04.2018 jedenfalls gemäß § 68 Satz 1 FGO (ggf. i.V.m. § 68 Satz 4 Nr. 2 FGO) zum Gegenstand des laufenden Verfahrens geworden.
  • FG Hamburg, 13.09.2002 - VI 163/01

    Personengesellschaft: Sonderbetriebsausgaben:

  • FG München, 21.01.2010 - 14 K 3961/08

    Anfechtungsklage nach Feststellungsklage mit identischem Streitgegenstand -

  • FG München, 21.01.2010 - 14 K 3967/08

    Anfechtungsklage nach Feststellungsklage mit identischem Streitgegenstand -

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht