Rechtsprechung
   BFH, 09.11.1995 - IV R 96/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,31565
BFH, 09.11.1995 - IV R 96/93 (https://dejure.org/1995,31565)
BFH, Entscheidung vom 09.11.1995 - IV R 96/93 (https://dejure.org/1995,31565)
BFH, Entscheidung vom 09. November 1995 - IV R 96/93 (https://dejure.org/1995,31565)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,31565) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BFH, 16.11.2017 - VI R 63/15

    Aufgabe eines landwirtschaftlichen Betriebs durch Übertragung sämtlicher

    Dazu muss der Betriebsteil eine Untereinheit im Sinne eines selbständigen Zweigbetriebs im Rahmen des Gesamtunternehmens bilden, die zudem als eigenes Unternehmen bestehen könnte (BFH-Urteil vom 9. November 1995 IV R 96/93, BFH/NV 1996, 316, m.w.N.).

    Ein solches Grundstück stellt regelmäßig keine Untereinheit im Sinne eines selbständigen Zweigbetriebs im Rahmen eines Gesamtunternehmens dar (s. BFH-Urteil in BFH/NV 1996, 316).

  • FG Niedersachsen, 07.02.2017 - 13 K 204/15

    Einkommensteuer-Vorauszahlung 2014

    Für das Bestehen von Teilbetrieben ist es erforderlich, dass die einzelnen Betriebsteile Untereinheiten des Gesamtbetriebs in Form von selbständigen Zweigbetrieben darstellen (vgl. nur BFH-Urteil vom 5. November 1981 IV R 180/77, BStBl II 1982, 158; BFH-Urteil vom 9. November 1995 IV R 96/93, BFH/NV 1996, 316; BFH-Urteil vom 29. März 2001 IV R 62/99, BFH/NV 2001, 1248).

    Das ist bei einzelnen Flächen eines einheitlich bewirtschafteten landwirtschaftlichen Betriebs nicht der Fall (ebenso: BFH-Urteil vom 9. Dezember 1960 IV 67/58 U, BStBl III 1961, 124; BFH-Urteil vom 9. November 1995 IV R 96/93, BFH/NV 1996, 316; Urteil des FG Bremen vom 23. August 2004 - 2 K 328/03, Tz. 151 bei juris; Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 24. Februar 2009 - 15 K 375/06, EFG 2009, 1026, Tz 51 bei juris).

    aa) Der Betrieb des Herrn FS unterteilte sich in einen landwirtschaftlichen und einen forstwirtschaftlichen Teilbetrieb (vgl. Schmidt/Kulosa, Einkommensteuergesetz 35. Auflage, § 14 Rz. 7; BFH-Urteil vom 9. November 1995 IV R 96/93, BFH/NV 1996, 316).

    bb) Insoweit ist allerdings zu berücksichtigen, dass die Anforderungen für die Annahme von landwirtschaftlichen Teilbetrieben nicht auf forstwirtschaftliche Teilbetriebe übertragen werden können (BFH-Urteil vom 9. November 1995 IV R 96/93, BFH/NV 1996, 316; vgl. auch BFH-Urteil vom 18. November 2009 II R 30/08, BFH/NV 2010, 466).

  • BFH, 29.03.2001 - IV R 62/99

    LuF-Betrieb - Teilbetrieb

    Dazu muss der Betriebsteil eine Untereinheit im Sinne eines selbständigen Zweigbetriebes im Rahmen des Gesamtunternehmens bilden, die zudem als eigenes Unternehmen bestehen könnte (Senatsurteil vom 9. November 1995 IV R 96/93, BFH/NV 1996, 316, m.w.N.).
  • FG Niedersachsen, 23.06.2017 - 13 K 145/11

    Liebhaberei bei Sportanlage

    Angesichts größerer Verluste sei der Nachweis der Gewinnerzielungsabsicht nur möglich, wenn die Verlustquellen beseitigt werden sollten und könnten (Urteil des BFH vom 9. November 1995 IV R 6.90/93, BFH/NV 1996, 316).
  • FG Niedersachsen, 24.02.2009 - 15 K 375/06

    Betriebsaufgabe des verpachteten landwirtschaftlichen und forstwirtschaftlichen

    Dabei kommt es entscheidend auf die Verhältnisse beim Übertragenden im Zeitpunkt des wirtschaftlichen Übergangs des Betriebsteils an; bei ihm muss bereits eine Untereinheit im Sinne eines selbständigen Zweigbetriebs im Rahmen eines Gesamtbetriebs bestanden haben, die auch als eigener Betrieb bestehen könnte (BFH-Urteil vom 9. November 1995 IV R 96/93, BFH/NV 1996, 316, m.w.N.; BFH-Urteil vom 9. Juli 1981 IV R 101/77, BStBl II 1982, 20).
  • BFH, 15.03.2001 - IV B 72/00

    Zugehörigkeit zur landwirtschaftlichen Nutzung; Einzelveräußerungspreis

    Sowohl die Übertragung der Flächen vom Kläger auf die Mutter als auch das später angenommene Vertragsangebot der Mutter wurden nämlich am 15. Juli 1981 notariell beurkundet (vgl. Senatsurteil im 1. Rechtsgang vom 9. November 1995 IV R 96/93, BFH/NV 1996, 316).
  • FG Münster, 02.04.2012 - 4 K 4247/10

    Erlass von Einkommensteuer hinsichtlich des Veräußerungsgewinns aus einer

    Im Verhältnis zur landwirtschaftlichen Nutzung ist eine vom selben Steuerpflichtigen betriebene Forstwirtschaft stets Teilbetrieb i.S. des Gesetzes (vgl. BFH-Urteil vom 09.11.1995 IV R 96/93, BFH/NV 1996, 316 m.w.N.; Kulosa in Schmidt, EStG, 30. Aufl., § 14 Rdnr. 7).
  • FG Bremen, 23.08.2004 - 2 K 328/03

    Betriebsaufgabe bei Verpachtung eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebs

    Dabei kommt es entscheidend auf die Verhältnisse beim Übertragenden im Zeitpunkt des wirtschaftlichen Übergangs des Betriebsteils an; bei ihm muss bereits eine Untereinheit im Sinne eines selbständigen Zweigbetriebs im Rahmen eines Gesamtbetriebs bestanden haben, die auch als eigener Betrieb bestehen könnte (BFH-Urteil vom 09. November 1995 IV R 96/93, BFH/NV 1996, 316, m. w. N.; BFH-Urteil vom 09. Juli 1981 IV R 101/77, BFHE 134, 110 , BStBl II 1982, 20 ).
  • FG Schleswig-Holstein, 23.09.1999 - V 1576/98

    Gewinnerzielungsabsicht bei einer nebenberuflich ausgeübten selbstständigen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Schleswig-Holstein, 13.10.1999 - V 1576/98

    Fehlende Gewinnerzielungsabsicht bei einem Steuerberater

    Angesichts größerer Verluste ist der Nachweis der Gewinnerzielungsabsicht nur möglich, wenn die Verlustquellen beseitig werden sollen und können (BFH/NV 1996, 316).
  • FG München, 28.02.1997 - 11 K 2180/95

    Nichtberücksichtigung erklärter Verluste aus Landwirtschaft und Forstwirtschaft

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht