Rechtsprechung
   BGH, 07.02.1979 - IV ZB 58/78   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1979,2593
BGH, 07.02.1979 - IV ZB 58/78 (https://dejure.org/1979,2593)
BGH, Entscheidung vom 07.02.1979 - IV ZB 58/78 (https://dejure.org/1979,2593)
BGH, Entscheidung vom 07. Februar 1979 - IV ZB 58/78 (https://dejure.org/1979,2593)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,2593) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Richterliche Aufgabe - Nachprüfung - Auslegung - Prozeßhandlung - Rechtsmittel

Papierfundstellen

  • VersR 1979, 374
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BVerwG, 27.04.1990 - 8 C 70.88

    Auslegung von Prozesserklärungen - Schriftliche Erhebung einer Klage durch einen

    Das Revisionsgericht hat die Deutung einer Prozeßhandlung, die als Klageerhebung in Betracht zu ziehen ist, durch die Vorinstanz nachzuprüfen (vgl. auch BGH, Urteil vom 26. Januar 1983 - VIb ZR 347/81 - FamRZ 1984, 353 ), dabei den Inhalt und die rechtliche Bedeutung einer solchen prozessualen Willenserklärung ohne Bindung an eine tatrichterliche Auslegung selbständig festzustellen und erforderlichenfalls die Auslegung selbst vorzunehmen (vgl. BGH, Beschluß vom 7. Februar 1979 - IV ZB 58/78 - VersR 1979, 374 und Urteil vom 26. Januar 1983, a.a.O.).

    Bei der Auslegung von Prozeßerklärungen sind die für die Auslegung von Willenserklärungen des bürgerlichen Rechts geltenden Rechtsgrundsätze (§§ 133, 157 BGB) - sei es unmittelbar oder sei es entsprechend - anzuwenden (vgl. Urteil vom 14. April 1989 - BVerwG 4 C 22.88 - Buchholz 406.17 Bauordnungsrecht Nr. 29 S. 4 ; BGH, Urteil vom 17. Oktober 1973 - IV ZR 68/73 - VersR 1974, 194 und Beschluß vom 7. Februar 1979, a.a.O.; BFH, Urteil vom 22. September 1978, a.a.O.; BAG, Urteil vom 21. Mai 1981, a.a.O. m.weit.Nachw.).

  • BGH, 19.01.1989 - IX ZR 83/88

    Bedingungsfeindlichkeit der Streitverkündung

    Als Prozeßhandlung unterliegt sie der uneingeschränkten Auslegung durch das Revisionsgericht (vgl. BGHZ 4, 328, 334; BGH, Urt. v. 17. Oktober 1973 - IV ZR 68/73, VersR 1974, 194; Beschl. v. 7. Februar 1979 - IV ZB 58/78, VersR 1979, 374; Beschl. v. 9. Juli 1986 IV b ZB 55/86, NJW-RR 1987, 376).
  • BGH, 08.03.1988 - VI ZR 234/87

    Berufungsbeschwer bei Abweisung der Direktklage gegen einen

    Diese Auslegung der prozessualen Erklärung vom 22. September 1986, die der Nachprüfung durch das Revisionsgericht unterliegt (BGHZ 4, 328, 334; BGH, Beschlüsse vom 7. Februar 1979 - IV ZB 58/78 - VersR 1979, 374 und vom 9. Juli 1986 - IVb ZB 55/86 - NJW-RR 1987, 376), hält den Angriffen der Revision stand.
  • BGH, 20.06.1979 - IV ZB 147/78

    Beschwerde gegen eine Entscheidung des Vormundschaftsgerichts - Rechtzeitigkeit

    Da es an einer solchen Beschwerdebegründung im vorliegenden Fall fehlt, ist die Beschwerde mit Recht als unzulässig verworfen worden (vgl. Senatsbeschlüsse vom7. Februar 1979 - IV ZB 58/78 und 133/78).
  • BGH, 29.01.1981 - VII ZR 292/80

    Einseitige Erledigungserklärung einer Klage - Grundsatz der "Meistbegünstigung" -

    Die Auslegung hat nach Möglichkeit dem in der Erklärung verkörperten Willen der Parteien zum Erfolg zu verhelfen (vgl. BGH Urteil vom 17. Oktober 1973 - IV ZR 68/73 = VersR 1974, 194; Beschluß vom 7. Februar 1979 - IV ZB 58/78 = VersR 1979, 374; Baumbach, ZPO, 39. Aufl. Grundz. 5 D vor § 128 ZPO).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht