Rechtsprechung
   BGH, 20.01.1971 - IV ZR 1134/68   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1971,522
BGH, 20.01.1971 - IV ZR 1134/68 (https://dejure.org/1971,522)
BGH, Entscheidung vom 20.01.1971 - IV ZR 1134/68 (https://dejure.org/1971,522)
BGH, Entscheidung vom 20. Januar 1971 - IV ZR 1134/68 (https://dejure.org/1971,522)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1971,522) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Pflichtversicherung - Verpflichtung zur Leistung - Versicherungsleistung - Verjährung des Anspruchs

  • RIS Bundeskanzleramt Österreich (Leitsatz)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    VVG § 12 Abs. 1, § 158c Abs. 1
    Inanspruchnahme des Kfz-Haftpflichtversicherers bei Verjährung des Anspruchs des Versicherungsnehmers auf die Versicherungsleistung

Papierfundstellen

  • NJW 1971, 657
  • MDR 1971, 379
  • VersR 1971, 33
  • VersR 1971, 333
  • DB 1971, 960
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BGH, 09.11.1979 - V ZR 85/78

    Notweg für Zufahrt mit Kraftfahrzeugen zu Wohngrundstück?

    Das Berufungsgericht hält - unter Berufung auf die Urteile des erkennenden Senats vom 11. Juni 1954, V ZR 20/53, NJW 1954, 1231 = LM BGB § 917 Nr. 1 und vom 26. Februar 1971, V ZR 116/68, MDR 1971, 379 = LM a.a.O. Nr. 11 - eine Notweglage nicht schon deshalb für ausgeschlossen, weil das Grundstück der Klägerin an eine öffentliche Straße angrenzt.
  • BGH, 21.05.2003 - IV ZR 209/02

    Voraussetzungen des Anspruchs auf Versicherungsschutz in der

    Die sich aus § 3 II Nr. 1 AHB ergebenden Rechtsschutz- und Abwehransprüche sowie Freistellungs- und Zahlungsansprüche gegen den Versicherer unterliegen als Ausprägungen eines einheitlichen Deckungsanspruchs auch einer gemeinsamen Verjährung, die am Schluß des Jahres beginnt, in dem Ansprüche gegen den Versicherungsnehmer erhoben werden (BGH, Urteil vom 20. Januar 1971 - IV ZR 1134/68 - VersR 1971, 333 unter III).
  • BGH, 14.04.1999 - IV ZR 197/98

    Verjährung der Ansprüche auf Versicherungsschutz in der Rechtsschutzversicherung

    Zur Begründung wird im wesentlichen auf eine Ähnlichkeit mit der Haftpflichtversicherung und darauf verwiesen, daß es dort nach herrschender Meinung ebenfalls einen einheitlichen Haftpflichtversicherungsanspruch gebe, dessen Verjährung sich auf alle vom Versicherer geschuldeten Leistungen erstrecke (BGH, Urteil vom 20. Januar 1971 - IV ZR 1134/68 - VersR 1971, 333 und Voit in Prölss/Martin, VVG 26. Aufl. § 149 VVG Rdn. 4, jeweils m.w.Nachw.).
  • BGH, 26.09.1990 - IV ZR 147/89

    Umfang des subjektiven Risikoausschlusses

    Es fehlen hierzu abschließende Feststellungen, so daß Ausführungen des Revisionsgerichts zu diesen Einwänden derzeit - mit einer Ausnahme - nicht veranlaßt sind: Die Beklagte wird ihre Leistungsfreiheit jedenfalls nicht aus einer Verjährung des Deckungsschutzanspruches des Versicherungsnehmers S. herleiten können, da es auch hier, wie in dem vom Bundesgerichtshof mit Urteil vom 20. Januar 1971 IV ZR 1134/68, VersR 1971, 333 - entschiedenen Fall, um die Inanspruchnahme aus einer Pflichtverletzung geht.
  • BGH, 19.03.2003 - IV ZR 233/01

    Rückwirkende Anwendbarkeit des Ausschlussgrundes der wissentlichen

    a) Die Revision verkennt nicht, daß in einer Pflichtversicherung gemäß §§ 158b VVG bei einem gestörten Versicherungsverhältnis dem Geschädigten die Verjährung des Deckungsanspruchs des Versicherungsnehmers in analoger Anwendung von § 158c Abs. 1 VVG nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs nicht entgegengehalten werden kann, vielmehr für den zugunsten des Geschädigten fingierten Deckungsanspruch ein eigener Verjährungsbeginn maßgeblich ist (Urteile vom 20. Januar 1971 - IV ZR 1134/68 - VersR 1971, 333 f. = NJW 1971, 657; vom 21. Januar 1976 - IV ZR 123/74 - VersR 1976, 477 unter III 4; vom 27. November 1968 - IV ZR 501/68 - VersR 1969, 127 unter II und III; vom 15. Februar 1968 - II ZR 101/65 - VersR 1968, 361 unter III; vom 23. September 1965 - II ZR 144/63 - VersR 1965, 1167 unter III, insoweit in BGHZ 44, 166 nicht abgedruckt).
  • OLG Hamm, 31.05.2007 - 5 U 21/07

    Kein Notwegerecht bei fehlender Verbindung zu einem öffentlichen Weg

    Dies gilt insbesondere hinsichtlich der Frage, ob die geforderte Zufahrtsmöglichkeit wirklich für eine ordnungsgemäße Benutzung des Grundstücks unerlässlich ist (so ausdrücklich: BGH MDR 1971, 379 [380]).
  • BGH, 21.01.1976 - IV ZR 123/74

    Anspruch auf Befreiung von der Urteilssumme und den zugunsten des Geschädigten

    Wie schon aus dem Gesetz (§§ 149, 150 VVG) hervorgeht, handelt es sich hierbei um eine der beiden Hauptleistungen des Versicherers aus dem Haftpflichtversicherungsvertrag; die Rechtsschutzgewährungspflicht steht gleichrangig neben der Pflicht, den Versicherungsnehmer von begründeten Schadensersatzansprüchen des Geschädigten freizuhalten (vgl. BGH VersR 1971, 333; Prölss/Martin, VVG 20. Aufl., § 149 Anm. 1 b).

    Die Verjährung des Deckungsanspruchs in der Haftpflichtversicherung beginnt frühestens in dem Zeitpunkt, in dem der Haftpflichtanspruch gegenüber dem Versicherungsnehmer erstmals geltend gemacht wird (BGH LM AHaftpflichtVB § 2 Nr. 3, BGH VersR 1971, 333).

  • OLG Saarbrücken, 08.04.2003 - 3 U 159/02

    Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen nach einem (behaupteten)

    Dies gilt auch dann, wenn der Befreiungsanspruch bei Verjährungseintritt noch nicht fällig ist (vgl. BGHZ 43, 88 (92 f); BGH, VersR 1971, 333 f; Prölss/Martin-Voit, aaO., § 149 VVG, Rdnr. 4; Römer/Langheid-Langheid, aaO., § 149 VVG, Rdnr. 22).
  • BGH, 21.05.2003 - IV ZR 210/02

    Verjährung von Ansprüchen gegen den Haftpflichtversicherer; Begriff des Erhebens

    Die sich aus § 3 II Nr. 1 AHB ergebenden Rechtsschutz- und Abwehransprüche sowie Freistellungs- und Zahlungsansprüche gegen den Versicherer unterliegen als Ausprägungen eines einheitlichen Deckungsanspruchs auch einer gemeinsamen Verjährung, die am Schluß des Jahres beginnt, in dem Ansprüche gegen den Versicherungsnehmer erhoben werden (BGH, Urteil vom 20. Januar 1971 - IV ZR 1134/68 - VersR 1971, 333 unter III).
  • OLG Köln, 30.10.2001 - 9 U 32/01

    Versicherungsschutz aus einer Betriebshaftpflichtversicherung hinsichtlich von

    Da die Abwehr- und Schutzverpflichtung des Haftpflichtversicherers beginnt, sobald gegen den Versicherten Haftpflichtansprüche wegen eines unter die Versicherung fallenden Ereignisse erhoben werden, kommt es im Sinne von § 12 Abs. 1 S. 2 VVG auf diesen Zeitpunkt an (BGH, VersR 1971, S. 333; OLG Düsseldorf, r+s 1999, S. 274; Senat, r+s 1998, S. 323).
  • BGH, 04.04.1978 - VI ZR 238/76

    Zur Haftung des Kfz-Haftpflichtversicherers bei "krankem" Versicherungsverhältnis

  • BGH, 05.05.1977 - III ZR 14/75

    Umfang der Entschädigung

  • LG Köln, 14.02.2002 - 24 O 215/01

    Verjährung von Haftpflichtansprüchen aus dem Versicherungsvertrag;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht