Rechtsprechung
   BGH, 27.06.2012 - IV ZR 239/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,4182
BGH, 27.06.2012 - IV ZR 239/10 (https://dejure.org/2012,4182)
BGH, Entscheidung vom 27.06.2012 - IV ZR 239/10 (https://dejure.org/2012,4182)
BGH, Entscheidung vom 27. Juni 2012 - IV ZR 239/10 (https://dejure.org/2012,4182)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,4182) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • Notare Bayern PDF, S. 51 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 2309 Alt.2
    Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings

  • lexetius.com

    BGB § 2309 Alt. 2

  • IWW

Kurzfassungen/Presse (19)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Familienrecht - Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Pflichtteilsberechtigung bei Verzicht des näheren Abkömmlings

  • erbrecht-ratgeber.de (Kurzinformation)

    Enkelin kann nach Tod des Großvaters Pflichtteil fordern, auch wenn die Mutter als Erbin eingesetzt wurde

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Pflichtteilsanspruch für Enkel?

  • sh-recht.de (Kurzinformation)

    Entfernter Abkömmling kann trotz Pflichtteilsverzichts des näheren Abkömmlings laut BGH Pflichtteilsanspruch haben

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings

  • anwaeltinnenkanzlei.de (Kurzinformation)

    Wenn ein Elternteil einen Erb- und Pflichtteilsverzicht vereinbart hat, können dessen Kinder Pflichtteilsansprüche erwachsen

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Pflichtteilsanspruch

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Pflichtteilsanspruch entfernter Abkömmlinge

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Pflichtteilsanspruch entfernter Abkömmlinge

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Der Deal mit dem Erbe

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Pflichtteilsberechtigung bei Verzicht des näheren Abkömmlings

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings

  • Jurion (Kurzinformation)

    Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings

Besprechungen u.ä. (3)

  • Notare Bayern PDF, S. 51 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 2309 Alt.2
    Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Zuwendungen an den näheren Abkömmling gelten nicht als "Hinterlassenes" i.S. des § 2309 Alt. 2 BGB

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Pflichtteilsrecht: Krieg der Stämme

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kurznachricht zu "Zum Pflichtteilsrecht entfernterer Abkömmlinge" von Notarass. Dr. Christoph Röhl, original erschienen in: DNotZ 2012, 724 - 731.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 27.06.2012, Az.: IV ZR 239/10 (Pflichtteilsberechtigung eines entfernteren Abkömmlings trotz Erb- und Pflichtteilsverzichts ...)" von Notarin Dr. Andrea Lichtenwimmer, original erschienen in: ZEV 2012, 474 - 478.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 193, 369
  • NJW 2012, 3097
  • MDR 2012, 1099
  • MDR 2012, 12
  • DNotZ 2012, 782
  • FamRZ 2012, 1379
  • WM 2013, 892
  • JR 2013, 299



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BFH, 15.06.2016 - VI R 54/15

    Pauschalversteuerung von Zuwendungen nach § 37b EStG - Ausübung und Widerruf des

    Für die Auslegung einer Gesetzesvorschrift ist der in dieser zum Ausdruck kommende objektivierte Wille des Gesetzgebers maßgebend, so wie er sich aus dem Gesetzeswortlaut und dem Sinnzusammenhang ergibt, in den diese hineingestellt ist (ständige Rechtsprechung, vgl. Urteile des Bundesverfassungsgerichts --BVerfG-- vom 21. Mai 1952  2 BvH 2/52, BVerfGE 1, 299, unter C.III.4., und vom 30. März 2004  2 BvR 1520/01, 2 BvR 1521/01, BVerfGE 110, 226, unter IV.C.1.b; BFH-Urteile vom 19. November 2003 IX R 67/00, BFH/NV 2004, 628; vom 24. Januar 2008 III R 9/05, BFHE 221, 383, BStBl II 2008, 688, und vom 30. September 2015 II R 13/14, BFHE 251, 569, Rz 14; Urteil des Bundesgerichtshofs --BGH-- vom 27. Juni 2012 IV ZR 239/10, BGHZ 193, 369; Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts vom 30. März 2015  5 PB 17/14, nicht veröffentlicht; jeweils m.w.N.).
  • BFH, 30.09.2015 - II R 13/14

    Keine Hamburger Zweitwohnungsteuer für eine aus beruflichen Gründen gehaltene

    aa) Für die Auslegung einer Gesetzesvorschrift ist der in dieser zum Ausdruck kommende objektivierte Wille des Gesetzgebers maßgebend, so wie er sich aus dem Wortlaut der Gesetzesbestimmung und dem Sinnzusammenhang ergibt, in den diese hineingestellt ist (ständige Rechtsprechung, vgl. Urteile des Bundesverfassungsgerichts --BVerfG-- vom 21. Mai 1952  2 BvH 2/52, BVerfGE 1, 299, unter C.III.4., und vom 30. März 2004  2 BvR 1520/01, 2 BvR 1521/01, BVerfGE 110, 226, unter IV.C.1.b; BFH-Urteile vom 19. November 2003 IX R 67/00, BFH/NV 2004, 628, und vom 24. Januar 2008 III R 9/05, BFHE 221, 383, BStBl II 2008, 688; Urteil des Bundesgerichtshofs --BGH-- vom 27. Juni 2012 IV ZR 239/10, BGHZ 193, 369; Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts --BVerwG-- vom 30. März 2015  5 PB 17/14, nicht veröffentlicht --n.v.--, jeweils m.w.N.).
  • VGH Hessen, 23.03.2017 - 6 A 414/15

    Ein umgewandeltes Unternehmen kann unter der Geltung des EEG 2012 nicht auf die

    Für die Auslegung einer Gesetzesvorschrift ist der in dieser zum Ausdruck kommende objektivierte Wille des Gesetzgebers maßgebend, so wie er sich aus dem Gesetzeswortlaut und dem Sinnzusammenhang ergibt, in den diese hineingestellt ist (ständige Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts: Urteil vom 21. Mai 1952 - 2 BvH 2/52 -, BVerfGE 1, 299, unter C.III.4.; Urteil vom 30. März 2004 - 2 BvR - 1520/01, 2 BvR 1521/01 -, BVerfGE 110, 226, unter IV.C.1.b; ebenso: BFH Urteil vom 19. November 2003 - IX R 67/00 -, BFH/NV 2004, 628 - 630; BGH, Urteil vom 27. Juni 2012 - IV ZR 239/10 -, BGHZ 193, 369).
  • FG Rheinland-Pfalz, 14.03.2018 - 2 K 1056/15

    "Junges Verwaltungsvermögen" i.S. des § 136 Abs. 2 Satz 3 ErbStG im Falle eines

    c) Im Streit liegt allerdings, ob Verwaltungsvermögen, das dem Betrieb im Besteuerungszeitpunkt weniger als zwei Jahren zuzurechnen war (sogen. junges Verwaltungs-vermögen), nur dann vorliegt, wenn es zuvor eingelegt wurde (so z.B.: 147; Jülicher in Troll/Gebel/ Jülicher, ErbStG, Loseblattsammlung Stand Januar 2012, § 13b TZ 326; S. Viskorf in: ErbStG, 4. A. 2012, § 13b TZ 253; Thomas Reich/Ulrich Voß/Andreas Striegel in: Tiedke, ErbStG, 1. A. 2009, § 13b TZ 166; Fechner/Bäuml, FR 2009, Beilage 11, Seite 22; Schiffers DStZ 2009, 610; Scholten/Korezkij DStR 2009; Hannes, NZG 2011, 1245; Felten, ZEV 2012, 84; Kramer, DStR 2012, 1948; Mannek, ZEV 2012, 6), oder selbst dann, wenn das Verwaltungsvermögen aus betrieblichen Mitteln angeschafft oder hergestellt worden ist (sogen. Aktivtausch; so z.B.: FG Münster, Urteil vom 30. November 2017 3 K 2867/15 Erb, juris; RE 13b.19 Abs. 1 Satz 2 ErbStR 2011; Wachter in: Fischer/Pahlke/ Wachter, ErbStG, Loseblattsammlung Stand März 2017, § 13b TZ 682; Esskandari in: Gürsching/Stenger, ErbStG, Loseblattsammlung Stand April 2014, § 13b TZ 157; Weinmann in: Moench/Weinmann, ErbStG, Loseblattsammlung Stand 11.2014, § 13b TZ 211).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht