Rechtsprechung
   BGH, 18.11.2009 - IV ZR 39/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,1764
BGH, 18.11.2009 - IV ZR 39/08 (https://dejure.org/2009,1764)
BGH, Entscheidung vom 18.11.2009 - IV ZR 39/08 (https://dejure.org/2009,1764)
BGH, Entscheidung vom 18. November 2009 - IV ZR 39/08 (https://dejure.org/2009,1764)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,1764) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Einheitliche Abtretung von Ansprüchen aus einer Lebensversicherung und einer verbundenen Berufsunfähigkeitsversicherung im Falle der Selbstständigkeit beider Verträge; Fortbestand einer verbundenen Versicherung im Falle der Abtretung der Ansprüche aus der Hauptversicherung; Auswirkung der Unpfändbarkeit und der daraus folgenden Unabtretbarkeit der Ansprüche aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung auf die Abtretbarkeit der Ansprüche aus einer verbundenen Lebensversicherung; Abtretbarkeit des Kündigungsrechts für eine Versicherung im Falle der Auswirkung einer später ausgesprochenen Kündigung auf den Fortbestand eines verbundenen anderweitigen Versicherungsvertrags

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Wirksamkeit der isolierten Abtretung allein der Ansprüche aus einer Kapitallebensversicherung, wenn diese zusammen mit einer Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung abgeschlossen worden ist

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Einheitliche Abtretung von Ansprüchen aus einer Lebensversicherung und einer verbundenen Berufsunfähigkeitsversicherung im Falle der Selbstständigkeit beider Verträge; Fortbestand einer verbundenen Versicherung im Falle der Abtretung der Ansprüche aus der Hauptversicherung; Auswirkung der Unpfändbarkeit und der daraus folgenden Unabtretbarkeit der Ansprüche aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung auf die Abtretbarkeit der Ansprüche aus einer verbundenen Lebensversicherung; Abtretbarkeit des Kündigungsrechts für eine Versicherung im Falle der Auswirkung einer später ausgesprochenen Kündigung auf den Fortbestand eines verbundenen anderweitigen Versicherungsvertrags

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Lebensversicherung mit Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

  • bld.de (Leitsatz/Kurzmitteilung)
  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Lebensversicherungsabtretung trotz zusammen abgeschlossener Berufsunfähigkeitspolice möglich

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Lebensversicherungsabtretung trotz zusammen abgeschlossener Berufsunfähigkeitspolice möglich -

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Sicherungsabtretung von Ansprüchen aus Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen" von Prof. Dr. Martin Gutzeit, original erschienen in: NJW 2010, 1644 - 1647.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2010, 374
  • MDR 2010, 267
  • VersR 2010, 237
  • WM 2010, 163
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BGH, 25.01.2018 - IX ZR 104/17

    Pfändung einer Berufsunfähigkeitsversicherung des Geschäftsführers einer

    Pfändungsschutz besteht auch schon vor Eintritt des Versicherungsfalles, denn von § 850b Abs. 1 Nr. 1 ZPO werden nicht nur bereits fällige, sondern auch künftige Ansprüche erfasst (BGH, Urteil vom 18. November 2009 - IV ZR 39/08, NJW 2010, 374 Rn. 22 mwN).
  • BGH, 18.11.2009 - IV ZR 134/08

    Rechtmäßigkeit einer Abtretung von Ansprüchen und einer Übertragung von Rechten

    Der Senat hat insoweit mit Urteil vom heutigen Tag (IV ZR 39/08), auf das wegen der Einzelheiten verwiesen wird, entschieden: Auch wenn eine Abtretungsvereinbarung zusätzlich die Ansprüche aus der unselbständigen Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung umfasst, ändert dies nichts an der Wirksamkeit allein der Abtretung von Ansprüchen und der Übertragung von Rechten aus der Lebensversicherung.
  • BVerfG, 15.09.2010 - 1 BvR 2668/07

    Auslagenerstattung im Verfassungsbeschwerdeverfahren bei Erledigung

    Nachdem der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom 18. November 2009 (IV ZR 39/08 - juris) ausgesprochen hat, die Einheitlichkeit des Versicherungsvertrages stehe in der Regel weder der Abtretung von Ansprüchen allein aus der Lebensversicherung noch einer Übertragung des Kündigungsrechts für die Lebensversicherung entgegen, hat der Beschwerdeführer die Verfassungsbeschwerde für erledigt erklärt.

    b) Aufgrund des zwischenzeitlich ergangenen Urteils des Bundesgerichtshofs vom 18. November 2009 (IV ZR 39/08 - juris) ist die Annahmevoraussetzung des § 93a Abs. 2 Buchstabe b) BVerfGG entfallen.

  • LG Nürnberg-Fürth, 14.12.2017 - 2 O 3404/16

    Keine Verweisung auf nach Versicherungsfall erworbene neue Kenntnisse

    Eine Abtretung von Ansprüchen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung verstößt gegen § 850b Abs. 1 Nr. 1 ZPO - unabhängig davon, ob der Versicherungsfall der Berufsunfähigkeit zum Zeitpunkt der Abtretung bereits eingetreten war oder nicht (BGH 18.11.2009 - IV ZR 39/08, r+s 2010, 71).
  • OLG Stuttgart, 06.04.2017 - 7 U 186/16

    Lebensversicherungsvertrag: Geltung einer durch den Zedenten erklärten

    Ein bezüglich der Ansprüche aus der Berufsunfähigkeitszusatzversicherung bestehendes Abtretungsverbot (§ 850 b Abs. 1 Nr. 1 ZPO i. V. m. § 400 BGB) erfasst nicht die Abtretung der Ansprüche aus der Lebensversicherung sowie die Übertragung des Kündigungsrechts für den gesamten Vertrag auf die Firma S&K (BGH, Urteil vom 18.11.2009 - IV ZR 39/08 -, NJW 2010, 374).
  • OLG Hamburg, 27.03.2012 - 8 U 11/11

    Bewertung der Massezugehörigkeit der Ablaufleistungen von insgesamt vier

    Der BGH (Entscheidungen v. 18.11.2009 - IV ZR 39/08 und IV ZR I 134/08) lehne die von dem OLG Hamm gesehene schicksalshafte Verknüpfung zwischen der BUZ mit der Lebensversicherung ab.

    Ansprüche aus einer Lebensversicherung auf den Erlebensfall sind überdies pfändbar und abtretbar (Zöller/Stöber, a.a.O., § 850b Rn. 10; BGH, NJW 2010, 374 ff. Rn. 27).

    Denn es fehlt gerade ein gesetzliches Pfändungsverbot für die Gegenleistung, die für den Erhalt einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu erbringen ist (BGH, NJW 2010, 374 ff. Rn. 34).

  • OLG Stuttgart, 06.04.2017 - 7 U 188/16

    Lebensversicherung: Anspruch auf Feststellung des Fortbestehens des

    Ein bezüglich der Ansprüche aus der Berufsunfähigkeitszusatzversicherung bestehendes Abtretungsverbot (§ 850 b Abs. 1 Nr. 1 ZPO i. V. m. § 400 BGB) erfasst nicht die Abtretung der Ansprüche aus der Lebensversicherung sowie die Übertragung des Kündigungsrechts für den gesamten Vertrag auf die Firma ... (BGH, Urteil vom 18.11.2009 - IV ZR 39/08 -, NJW 2010, 374).
  • FG München, 01.03.2011 - 13 K 2710/08

    Zulässigkeit einer Fortsetzungsfeststellungsklage wegen erfolgter Pfändung einer

    Der Pfändungsschutz aus § 850b Abs. 1 Nr. 1 ZPO erfasst aber nicht nur bereits fällige, sondern auch künftige Ansprüche (BGH-Urteile vom 18. November 2009 IV ZR 39/08, NJW 2010, 374 und IV ZR 134/08, VersR 2010, 375).
  • VG Köln, 29.10.2010 - 14 K 1288/09

    Rechtmäßigkeit einer Pfändungsverfügung wegen nicht gezahlter Grundbesitzabgaben;

    Zur Nichtigkeit der Abtretung von Ansprüchen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung zuletzt BGH, Urteil vom 18.11.2009, Az. IV ZR 39/08, Juris Rn. 22.
  • LG Köln, 17.06.2013 - 26 O 272/12

    Rechtliche Ausgestaltung einer Änderung des Bezugsrechts aus einer

    Hierunter fallen auch Ansprüche aus privaten Berufsunfähigkeitsversicherungen (vgl. BGH, Urt. v. 19.11.2009 - IV ZR 39/08, Rn. 22, zit. nach Juris; Stöber in Zöller, ZPO, 29. Auflage, § 850b, Rn. 2).
  • LG Dortmund, 29.07.2010 - 2 O 65/10
  • LG Münster, 28.03.2017 - 115 O 123/12

    Gewährung von Leistungen aus einer Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherungen nach

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht