Rechtsprechung
   BGH, 23.09.1987 - IVb ZB 86/85   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,1429
BGH, 23.09.1987 - IVb ZB 86/85 (https://dejure.org/1987,1429)
BGH, Entscheidung vom 23.09.1987 - IVb ZB 86/85 (https://dejure.org/1987,1429)
BGH, Entscheidung vom 23. September 1987 - IVb ZB 86/85 (https://dejure.org/1987,1429)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,1429) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • MDR 1988, 211
  • FamRZ 1988, 51
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BGH, 21.12.1988 - IVb ZB 87/88

    Beschränkung der Rechtsmittelzulassung

    Auf die weitere Beschwerde der Bundeslotsenkammer hat der Senat diese Entscheidung aufgehoben und die Sache zur neuen Entscheidung zurückverwiesen (Beschluß vom 23. September 1987 - IVb ZB 86/85 - FamRZ 1988, 51).
  • BGH, 24.03.1993 - XII ZB 12/92

    Beschwerdeentscheidung bei Abweisung eines Antrags als unzulässig; Zulässigkeit

    Dem lag die Feststellung zugrunde, daß der Ehemann während der Ehezeit (1. Dezember 1955 bis 31. Mai 1982, § 1587 Abs. 2 BGB) bei der GAK eine als volldynamisch bewertete (vgl. dazu Senatsbeschluß vom 23. September 1987 - IVb ZB 86/85 - FamRZ 1988, 51) monatliche Rentenanwartschaft von 894, 58 DM, bezogen auf das Ehezeitende, erworben hatte.
  • OLG MÜnchen, 16.11.1990 - 26 UF 1249/90

    Beamtenähnliche Versorgung für Angestellte von Landeszentralbanken

    Die Bestimmung über die Verfallbarkeit von betrieblichen Versorgungen (§ 1587 a Abs. 2 Nr. 3 Satz 3 BGB ) gilt hier nicht, da der Anwendungsbereich dieser Vorschrift nicht im Wege einer ausdehnenden Auslegung erweitert werden kann (BGH FamRZ 1988, S. 51, 52, 53).
  • OLG Schleswig, 07.12.1995 - 15 UF 138/93

    Anwendung der sog. VBL-Methode; Berechnung des Ehezeitanteils; Gemeinsame

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Saarbrücken, 21.11.1991 - 6 UF 144/90
    Auf die von der Beschwerde aufgeworfene Frage, ob die Anwartschaften unverfallbar sind, kommt es daher wegen Nichtanwendbarkeit des § 1587a Abs. 2 Nr. 3 S. 3 BGB nicht an (BGH FamRZ 88, 51, 52; Schwab/Hahne, a.a.O., Rz. 132).
  • BGH, 29.06.1988 - IVb ZB 61/85

    Rentenanwartschaften der gesetzlichen Rentenversicherung - Erweiterte

    Soweit dies nicht der Fall ist, hat der Senat bereits mehrfach eine - auch ausdehnende - Anwendung der Unverfallbarkeitsregelung abgelehnt (vgl. für Landwirte: Beschluß vom 28. Mai 1986 - IVb ZB 85/83 - FamRZ 1986, 892, 893; für Seelotsen: Beschluß vom 23. September 1987 - IVb ZB 86/85 - BGHR BGB § 1587 a Abs. 2 Nr. 4 Seelotse 1 = FamRZ 1988, 51, 52 f).
  • OLG Karlsruhe, 17.11.1995 - 2 UF 48/94

    Bewertung der Altersversorgung der Bayerischen Versorgungskammer im Rahmen des

    b) Die Vorschrift des § 1587 a Abs. 2 Nr. 3 S. 3 BGB über die Behandlung von noch verfallbaren Anwartschaften in der betrieblichen Altersversorgung kann auf Versorgungen, die keine Leistungen der betrieblichen Altersversorgung betreffen, z.B. die berufsständischen Versorgungen, und daher nicht nach dieser Bestimmung zu bewerten sind, nicht ausgedehnt werden (vgl. BGH, FamRZ 1988, 51).
  • OLG Koblenz, 20.10.1988 - 11 UF 1306/87

    Berücksichtigung von Anwartschaften in Bezug auf gesetzliche Rentenzahlungen;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht