Rechtsprechung
   BFH, 29.01.1998 - IX B 118/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,5397
BFH, 29.01.1998 - IX B 118/97 (https://dejure.org/1998,5397)
BFH, Entscheidung vom 29.01.1998 - IX B 118/97 (https://dejure.org/1998,5397)
BFH, Entscheidung vom 29. Januar 1998 - IX B 118/97 (https://dejure.org/1998,5397)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,5397) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BFH, 28.02.2001 - I R 41/99

    Aussetzung des Verfahrens über einen Folgebescheid

    Dies kann u.a. für die Aussetzung eines Verfahrens zur Entscheidung über einen Folgebescheid gelten (vgl. z.B. BFH-Beschluss vom 29. Januar 1998 IX B 118/97, BFH/NV 1998, 869; BFH-Urteil vom 7. November 1996 IV R 72/95, BFH/NV 1997, 574; Gräber/Koch, Finanzgerichtsordnung, 4. Aufl., § 74 Anm. 12).

    Dieser Grundsatz unterliegt jedoch Einschränkungen (BFH-Beschlüsse vom 20. Februar 1991 II B 160/89, BFHE 163, 309, BStBl II 1991, 368; in BFH/NV 1998, 869).

    Denn auch im Verfahren einen Folgebescheid betreffend kann eine Aussetzung regelmäßig nur dann geboten sein, wenn der Rechtsstreit ausschließlich (vgl. Senatsurteile in BFHE 189, 183, BStBl II 1999, 733; in BFH/NV 1997, 574; Senatsbeschluss vom 30. August 1995 I B 168/94, BFH/NV 1996, 222) oder jedenfalls vorrangig (vgl. BFH-Beschluss in BFH/NV 1998, 869) die Rechtmäßigkeit des Grundlagenbescheides betrifft.

    Sind keine hinreichenden Gründe dafür ersichtlich, kann es dann im Einzelfall auch ermessenswidrig sein, das Verfahren auszusetzen (vgl. auch BFH-Beschlüsse in BFH/NV 1998, 869; in BFHE 163, 309, BStBl II 1991, 368).

  • BFH, 24.03.1999 - I B 14/98

    KiESt; AdV bei anhängigem ESt-Verfahren

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) ist im Regelfall ein Klageverfahren über einen Folgebescheid auszusetzen, wenn ein Verfahren über den Grundlagenbescheid anhängig und eine zeitgleiche Entscheidung nicht möglich ist (vgl. z.B. BFH-Beschlüsse vom 29. Januar 1998 IX B 118/97, BFH/NV 1998, 869; vom 30. August 1995 I B 168/94, BFH/NV 1996, 222, m.w.N.; vom 7. November 1996 IV R 72/95, BFH/NV 1997, 574, m.w.N.; vom 20. Februar 1991 II B 160/89, BFHE 163, 309, BStBl II 1991, 368; Gräber/Koch, Finanzgerichtsordnung, 4. Aufl., § 74 Rdnr. 12, m.w.N.).
  • BFH, 06.03.2013 - X B 14/13

    Aussetzung eines gegen einen Folgebescheid gerichteten Klageverfahrens - Anspruch

    Ist --wie hier-- der Grundlagenbescheid bereits ergangen, aber gleichfalls angefochten, ist eine Aussetzung des Verfahrens gegen den Folgebescheid zwar nicht zwingend, stellt im Rahmen der erforderlichen Ermessensentscheidung aber den Regelfall dar (BFH-Beschluss vom 29. Januar 1998 IX B 118/97, BFH/NV 1998, 869).
  • FG Baden-Württemberg, 01.12.1999 - 9 K 360/99

    Gesonderte und einheitliche Feststellung der Grundbesitzwerte bei mehreren

    Von einer Aussetzung des gegen den Folgebescheid gerichteten Klageverfahrens kann jedoch abgesehen werden, wenn eine Entscheidung in einem gegen den Grundlagenbescheid gerichteten Verfahren nicht zu erwarten ist (BFH-Urteil vom 9. November 1988 I R 191/84, BStBl II 1989, 343 ; BFH-Beschlüsse vom 29. Januar 1998 IX B 118/97, BFH/NV 1998, 869 ; vom 6. Dezember 1995 II B 99/95, BFH/NV 1996, 423).
  • FG München, 05.09.2000 - 1 K 203/01

    Abzugsfähigkeit einer durch einen Dritten veruntreuten Gesellschaftereinlage als

    Im Einzelfall können besondere Umstände vorliegen, die eine Aussetzung des Verfahrens ausnahmsweise als ermessenswidrig bzw. als nicht mehr erforderlich erscheinen lassen (vgl. Beschluss des BFH vom 29.1.1998 IX B 118/97, BFH/NV 1998, 869 ).
  • FG Hamburg, 11.05.2005 - VI 267/03

    Berücksichtigung von Sonderbetriebsausgaben

    Der Grundsatz, das Verfahren gegen den Folgebescheid auszusetzen, gilt aber nicht ausnahmslos (vgl. z.B. BFH-Beschluss vom 20.2.1991, II B 160/89, BStBl II 1991, 368 ; vom 29.1.1998, IX B 118/97).
  • FG Hessen, 21.08.2002 - 2 K 722/97

    Nichtigkeit; Änderung; Berichtigung; Feststellungsbescheid; Folgebescheid;

    Der Einwand der Verjährung wäre in einem gegen den Grundlagenbescheid gerichteten Klageverfahren entsprechend der Vorschrift des § 351 Abs. 2 AO zu erheben gewesen (vgl. Beschluss des Bundesfinanzhofs vom 29. Januar 1998 IX B 118/97, Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des Bundesfinanzhofs 1998, 869, 870; Beschluss des Finanzgerichts Münster vom 19. September 1997 4 K 6224/94, Entscheidungen der Finanzgerichte 1998, 255).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht