Rechtsprechung
   BGH, 11.10.2007 - IX ZR 105/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,448
BGH, 11.10.2007 - IX ZR 105/06 (https://dejure.org/2007,448)
BGH, Entscheidung vom 11.10.2007 - IX ZR 105/06 (https://dejure.org/2007,448)
BGH, Entscheidung vom 11. Januar 2007 - IX ZR 105/06 (https://dejure.org/2007,448)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,448) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (17)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • verkehrslexikon.de

    Zur Beweislastverteilung für die anwaltliche Aufklärung über die Gebührenbemessung nach dem Gegenstandswert

  • Judicialis
  • ra-skwar.de

    Anwaltsgebühren - Aufklärungspflicht

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Verteilung der Beweislast im Hinblick auf die Geltendmachung einer unterlassenen Belehrung über eine anwaltliche Gebührenberechnung nach dem Gegenstandswert durch einen Rechtsanwalt; Verpflichtung eines Rechtsanwalts zur konkreten Darlegung der Art und Weise einer ...

  • rabüro.de

    Zur Hinweispflicht des Rechtsanwalts bezüglich der Berechnung der Anwaltsgebühren nach dem Gegenstandswert

  • BRAK-Mitteilungen

    Beweislast hinsichtlich der Hinweispflicht aus § 49 Abs. 5 BRAO

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2008, 35

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Beweislast des Mandanten für die Verletzung der Hinweispflicht des Rechtsanwalts aus § 49 Abs. 5 BRAO

  • Anwaltsblatt

    § 49b BRAO, § 280 BGB
    Abrechnung nach Gegenstandswert: Anforderung an Belehrung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BRAO § 49b Abs. 5; BGB § 280 Abs. 1 § 311 Abs. 2
    Darlegungs- und Beweislast für den Hinweis des Rechtsanwalts auf die Abhängigkeit der Vergütung vom Streitwert

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Beweislast bei Mandanten für Nichterfüllung der Hinweispflicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • BRAK-Mitteilungen (Leitsatz)

    Hinweispflicht auf Streitwertabhängigkeit des Honorars, § 49b Abs. 5 BRAO

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2008, 14

  • rechtsanwaltskammer-koeln.de (Kurzinformation)

    § 49b BRAO
    Beweislast des Mandanten für Hinweispflichtverletzung des Rechtsanwalts

  • rechtsanwaltskammer-koeln.de (Kurzinformation)

    Hinweispflicht gem. § 49b Abs. 5 BRAO

Besprechungen u.ä. (2)

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Beweislast des Anwalts bei Belehrungspflicht nach § 49b Abs. 5 BRAO

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 24 (Leitsatz und Entscheidungsbesprechung)

    § 49b Abs. 5 BRAO
    Hinweispflicht auf Streitwertabhängigkeit des Honorars

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2008, 371
  • MDR 2008, 235
  • FamRZ 2008, 144
  • VersR 2008, 556
  • WM 2007, 2351
  • BB 2007, 2768
  • DB 2007, 2704
  • AnwBl 2008, 68
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (46)

  • BGH, 13.06.2008 - V ZR 114/07

    Darlegungs- und Beweislast bei Verletzung eines Beratungsvertrages im Rahmen des

    Eine Pflicht zur Dokumentation besteht weder für die rechtliche Beratung durch Rechtsanwälte und Steuerberater (BGH, Urt. v. 11. Oktober 2007, IX ZR 105/06, NJW 2008, 371, 372) noch für die Anlageberatung der Banken (BGHZ 166, 56, 61).
  • BGH, 14.07.2009 - XI ZR 152/08

    Informationspflichten der Bank zum Umfang der Einlagensicherung von Kundengeldern

    Dem Anspruchsteller obliegt dann der Nachweis, dass diese Darstellung nicht zutrifft (st. Rspr.; vgl. nur BGHZ 126, 217, 225 ; 166, 56, Tz. 15; BGH, Urteil vom 11. Oktober 2007 - IX ZR 105/06, WM 2007, 2351, Tz. 11 f., jeweils m.w.N.).
  • BGH, 07.03.2019 - IX ZR 221/18

    Dienstvertrag: Voraussetzung einer Kündigung aufgrund vertragswidrigen

    Wenn er schuldhaft seiner Hinweispflicht nicht nachkommt, ist er dem Mandanten zum Ersatz des hierdurch verursachten Schadens verpflichtet (BGH, Urteil vom 11. Oktober 2007 - IX ZR 105/06, NJW 2008, 371 Rn. 6).

    b) Den Mandanten trifft die Beweislast dafür, dass der Rechtsanwalt seiner Hinweispflicht aus § 49b Abs. 5 BRAO nicht nachgekommen ist (BGH, Urteil vom 11. Oktober 2007 - IX ZR 105/06, NJW 2008, 371 Rn. 8 ff).

    Der Kläger hat hinreichend konkret dazu vorgetragen, in welcher Weise er die Beklagte belehrt haben will (vgl. BGH, Urteil vom 11. Oktober 2007, aaO Rn. 12).

    Dem Anspruchsteller obliegt dann der Nachweis, dass diese Darstellung nicht zutrifft (BGH, Urteil vom 11. Oktober 2007 - IX ZR 105/06, NJW 2008, 371 Rn. 12).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht