Rechtsprechung
   BGH, 13.06.1996 - IX ZR 172/95   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Internationales Privatrecht - Rechtswahl - Anteilskaufvertrag - Prospekthaftung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zulässigkeit der Klage des Anlegers aus einer Garantie des Vermittlers neben einer Schadensersatzklage

  • unalex.eu

    Art. 23 Brüssel I-VO, 3 EVÜ
    Stillschweigende Rechtswahl - Gerichtsstandsvereinbarung - Gerichtsstandsvereinbarungen - Allgemeines - Abgrenzung - Rechtswahlvereinbarung

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anwendbares Recht auf die Garantie einer Mindestausschüttung aus einer erworbenen Beteiligung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

Papierfundstellen

  • NJW 1996, 2569
  • ZIP 1996, 1291
  • MDR 1997, 27
  • WM 1996, 1467
  • DB 1996, 1864



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)  

  • BGH, 12.12.2008 - V ZR 49/08  

    Anspruch des Eigentümers auf Löschung von Grundpfandrecht?

    In grundsätzlicher Übereinstimmung mit dem seither geltenden Art. 27 EGBGB war seinerzeit, auch zum Zeitpunkt der Begebung der Anleihe, in ständiger Rechtsprechung anerkannt, dass sich das für Verpflichtungsverträge maßgebliche Recht primär nach dem ausdrücklichen oder stillschweigenden Willen der Vertragsparteien richtet (vgl. BGHZ 164, 361, 365 ; Senat, Urt. v. 24. November 1989, V ZR 240/88, NJW-RR 1990, 248, 249; BGH, Urt. v. 13. Juni 1996, IX ZR 172/95, NJW 1996, 2569; RGZ 103, 259, 261; 120, 70, 72; 126, 196, 200 f.; 145, 121, 122).
  • BGH, 04.06.2013 - VI ZR 288/12  

    Vorsätzliche sittenwidrige Schädigung: Erforderlichkeit des Nachweises der

    Dass die Beklagte gegenüber den Anlegern rechtlich unbedingt für die Rücknahme der Anteile und die Rückgabe des Kapitals einstehen wollte und sich als Garant verpflichtete, stets, also auch künftig, die Gefahr der wertentsprechenden Veräußerlichkeit der Anteile zu übernehmen (st. Rspr., vgl. BGH, Urteil vom 13. Juni 1996 - IX ZR 172/95, NJW 1996, 2569, 2570 mwN), kann nicht aufgrund der nach ihrem Inhalt nicht präzise feststellbaren und jahrelang zurückliegenden Äußerungen des früheren Vorstandsvorsitzenden B. in den Schulungen der Vermittler angenommen werden.
  • BGH, 16.04.2002 - XI ZR 375/00  

    Rechtsnatur des Vertragsverhältnisses zwischen Kreditkartenunternehmen und

    Mit dieser Intention ist die Annahme eines Garantieversprechens, das das Kreditkartenunternehmen lediglich verpflichten würde, für den Eintritt eines bestimmten Erfolges einzustehen und die Gefahr eines künftigen Schadens zu übernehmen (vgl. BGH, Urteile vom 13. Juni 1996 - IX ZR 172/95, WM 1996, 1467, 1469 und vom 18. Juni 2001 - II ZR 248/99, WM 2001, 1565, 1566), unvereinbar.
  • BGH, 16.09.2015 - VIII ZR 17/15  

    Bestimmung des international zuständigen Gerichts für eine Kaufpreiszahlungsklage

    Denn eine Gerichtsstandsvereinbarung, wie sie in Art. 14 des Integrationsvertrages getroffen worden ist, beinhaltet bei Fehlen gegenläufiger Anhaltspunkte regelmäßig zugleich die konkludente Wahl des an diesem Gerichtsstand geltenden Rechts, da die Vertragsparteien im Allgemeinen davon ausgehen, dass das als zuständig vereinbarte Gericht sein eigenes Recht anwenden werde, und dies dementsprechend auch anwenden soll (BGH, Urteile vom 4. Februar 1991 - II ZR 52/90, NJW 1991, 1420 unter 2 a mwN; vom 13. Juni 1996 - IX ZR 172/95, WM 1996, 1467 unter II 1 b; vom 26. Juli 2004 - VIII ZR 273/03, WM 2004, 2066 unter II 2; BeckOK-BGB/Spickhoff, Stand Februar 2013, Art. 3 VO (EG) 593/2008 Rn. 21; MünchKommBGB/Martiny, aaO, Art. 3 Rom I-VO Rn. 48 mwN).
  • OLG Braunschweig, 21.11.2018 - 10 U 90/18  

    Keine Verjährungshemmung durch unzureichenden Güteantrag

    Es liegt ferne keine Divergenz zu der Entscheidung des Bundesgerichtshofs, Urteil vom 13.06.1996 - IX ZR 172/95, vor.
  • BGH, 25.06.2002 - XI ZR 239/01  

    Rechtsstellung von Direktbanken beim Abschluß von Ausführungsgeschäften

    Ein Garantieversprechen (vgl. hierzu BGH, Urteile vom 13. Juni 1996 - IX ZR 172/95, WM 1996, 1467, 1469 und vom 18. Juni 2001 - II ZR 248/99, WM 2001, 1565, 1566; Senat, Urteil vom 16. April 2002 - XI ZR 375/00, WM 2002, 1120, 1122, zur Veröffentlichung in BGHZ bestimmt) der Beklagten kommt als Anspruchsgrundlage nicht in Betracht.
  • BGH, 11.11.2010 - VII ZR 44/10  

    Internationales Privatrecht: Anwendbares Recht auf den Beitritt der Partei eines

    Dies kann für den Schuldbeitritt nicht anders beurteilt werden als für die Bürgschaft und die Garantie, deren Statut regelmäßig an den Niederlassungsort des Bürgen bzw. Garanten angeknüpft wird (BGH, Urteil vom 28. Januar 1993 - IX ZR 259/91, BGHZ 121, 224, 228; BGH, Urteil vom 13. Juni 1996 - IX ZR 172/95, NJW 1996, 2569, 2570) und von denen der Schuldbeitritt häufig abzugrenzen ist.

    Der Senat kann, da weitere relevante Feststellungen nicht zu erwarten sind, auf der Grundlage des vom Berufungsgericht festgestellten Sachverhalts selbst beurteilen, ob eine engere Verbindung zu einem anderen Staat als dem Niederlassungsort der Beklagten besteht (vgl. BGH, Urteil vom 13. Juni 1996 - IX ZR 172/95, NJW 1996, 2569).

  • BGH, 18.06.2001 - II ZR 248/99  

    Garantieversprechen des Gesellschafter-Geschäftsführers

    Das selbständige Garantieversprechen ist als Vertrag eigener Art im Sinne des § 305 BGB dadurch gekennzeichnet, daß sich der Garant verpflichtet, für den Eintritt eines bestimmten Erfolges einzustehen und die Gefahr eines künftigen Schadens zu übernehmen (st. Rspr., vgl. BGH, Urteil vom 13. Juni 1996 - IX ZR 172/95, NJW 1996, 2569, 2570 m.N.).
  • BGH, 25.09.2001 - XI ZR 375/00  

    Kreditkartengeschäfte als Forderungskauf

    Mit dieser Intention ist die Annahme eines Garantieversprechens, das das Kreditkartenunternehmen lediglich verpflichten würde, für den Eintritt eines bestimmten Erfolges einzustehen und die Gefahr eines künftigen Schadens zu übernehmen (vgl. BGH, Urteile vom 13. Juni 1996 - IX ZR 172/95, WM 1996, 1467, 1469 und vom 18. Juni 2001 - II ZR 248/99, WM 2001, 1565, 1566), unvereinbar.
  • BGH, 25.09.1996 - VIII ZR 172/95  

    Form der Genehmigung eines durch einen Vertreter abgeschlossenen

    Diese Loslösung von Entstehen, Bestand und Höhe der Hauptschuld macht das Wesen der Gewahrsübernahme oder des gesetzlich nicht geregelten Garantievertrages aus (vgl. MünchKomm/Pecher, 2. Aufl. Rdnrn. 3 und 18 vor § 765, BGH Urteil vom 13. Juni 1996 - IX ZR 172/95 = WM 1996, 1467 unter II 2 a m.w.Nachw., Palandt/Thomas aaO., Einführung 16 vor § 765, Rdnr. 11 zu § 765 BGB).
  • BAG, 25.06.2009 - 6 AZR 210/08  

    Persönliche Haftung des vorläufigen schwachen Insolvenzverwalters

  • OLG Koblenz, 07.10.2014 - 3 U 91/14  

    Zustandekommen des Vertrages beim Handeln unter frendem Namen

  • BGH, 04.06.2013 - VI ZR 293/12  

    Anspruch auf Schadensersatz wegen des Erwerbs von Anteilen an einer nicht

  • BGH, 04.06.2013 - VI ZR 292/12  

    Anspruch auf Schadensersatz wegen des Erwerbs von Anteilen an einer nicht

  • OLG Schleswig, 02.03.2011 - 9 U 22/10  

    Bank muss zugesagte Sonderzahlung an stille Gesellschafter auch bei absehbarem

  • OLG Saarbrücken, 06.07.2001 - 1 U 55/99  

    Inhalt, Abtretung und Geltendmachung einer Garantie auf erstes Anfordern;

  • OLG Koblenz, 07.10.2014 - 3 U 211/14  

    Handeln unter fremden Namen: Wer ist hier Vertragspartei?

  • OLG Frankfurt, 29.11.2007 - 1 U 126/05  

    Finanzierung eines gemeinsamen Projekts in der Vorlaufphase: Selbstständiges

  • BGH, 27.09.2001 - IX ZR 492/00  

    Forderungsübergang nach Erfüllung einer Bankgarantie

  • OLG Düsseldorf, 21.03.2018 - 27 U 14/16  

    Ansprüche aus einem Wartungsvertrag für eine Windenergieanlage

  • OLG Hamburg, 25.01.2008 - 12 U 39/00  

    Internationaler Warenkauf: Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtseinkommens bei Wahl

  • OLG Naumburg, 19.07.2001 - 2 U 3/01  

    Abgrenzung Garantie-Bürgschaft

  • LAG Düsseldorf, 27.10.1999 - 4 Sa 816/99  

    Betriebsübergang: Eishockeyproficlub - ruhendes Arbeitsverhältnis

  • LG Aachen, 27.03.2008 - 1 O 419/07  

    Bei Fehlen einer Kausalität zwischen einer getroffenen Anlageentscheidung und

  • OLG Brandenburg, 15.01.2009 - 12 U 103/08  

    Schadensersatzanspruch eines Gesamtvollstreckungsverwalters: Anspruch im

  • OLG Bamberg, 03.12.2002 - 5 U 103/02  

    Verjährung von Ansprüchen des Grundstückskäufers

  • LG Nürnberg-Fürth, 28.07.2011 - 6 O 3296/10  

    Zum Bestehen vertraglicher Zahlungsansprüche gegenüber dem Geschäftsführer einer

  • OLG Hamm, 31.01.2000 - 31 U 167/97  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht