Weitere Entscheidung unten: BGH, 21.02.2019

Rechtsprechung
   BGH, 12.09.2019 - IX ZR 190/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,31754
BGH, 12.09.2019 - IX ZR 190/18 (https://dejure.org/2019,31754)
BGH, Entscheidung vom 12.09.2019 - IX ZR 190/18 (https://dejure.org/2019,31754)
BGH, Entscheidung vom 12. September 2019 - IX ZR 190/18 (https://dejure.org/2019,31754)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,31754) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • IWW

    § 8 Abs. 2 PartGG, § 8 Abs. 1 Satz 1 PartGG, § 8 Abs. 1, Abs. 2 PartGG, § 563 Abs. 1 Satz 1 ZPO

  • Betriebs-Berater

    Mithaftung eines Partners innerhalb einer Partnerschaftsgesellschaft nach Abgabe des Mandats

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Fortdauer der Mithaftung eines Partners, der mit der Bearbeitung eines Auftrags befasst war, nach der Abgabe des Mandats innerhalb der Partnerschaftsgesellschaft

  • rewis.io

    Gesamtschuldnerische Haftung innerhalb einer Partnergesellschaft

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Zur gesamtschuldnerischen Haftung in einer Partnerschaft bei fehlerhafter Rechtsberatung

  • ra.de
  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    §tGG § 8 Abs. 2

  • rechtsportal.de

    PartGG § 8 Abs. 2
    Umfang der Mithaftung eines Rechtsanwalt in einer Partnerschaftsgesellschaft; Berücksichtigung der Abgabe des Mandats innerhalb der Partnerschaftsgesellschaft

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Partner haftet auch nach Mandatsabgabe noch mit!

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Mithaftung eines mit Auftragsbearbeitung befassten Partners auch nach Abgabe des Mandats innerhalb der Partnerschaftsgesellschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • IWW (Kurzinformation)

    Partnerschaftsgesellschaft | Haftung trifft nach Beraterwechsel in PartG auch den Vorberater

  • lto.de (Kurzinformation)

    Partner-Haftung in Anwaltskanzlei: Mitgefangen, mitgehangen

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Mithaftung in der Partnerschaftsgesellschaft

  • Anwaltsblatt (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    § 8 PartGG
    Mitgehangen, mitgefangen - Haftung nach Mandatswechsel in PartG

  • schluender.info (Kurzinformation)

    Anwaltshaftung: Gesamtschuldnerische Haftung innerhalb einer Partnergesellschaft

  • Anwaltsblatt (Leitsatz)

    § 8 PartGG
    Mitgehangen, mitgefangen - Haftung nach Mandatswechsel in PartG

Besprechungen u.ä. (2)

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    § 8 PartGG
    Haftungsausschluss in einer Partnerschaft

  • Anwaltsblatt (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    § 8 PartGG
    Mitgehangen, mitgefangen - Haftung nach Mandatswechsel in PartG

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2019, 3520
  • ZIP 2019, 1955
  • MDR 2019, 1348
  • WM 2020, 569
  • BB 2019, 2450
  • AnwBl 2019, 684
  • AnwBl Online 2019, 913
  • NZG 2019, 1219
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Erfurt, 14.07.2021 - 8 O 1503/19
    Das Haftungsrisiko der Partner, die mit der Sache nicht befasst waren, soll eingeschränkt werden (BGH, Urteil vom 12. September 2019 - IX ZR 190/18, juris Rn. 7 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 21.02.2019 - IX ZR 190/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,5292
BGH, 21.02.2019 - IX ZR 190/18 (https://dejure.org/2019,5292)
BGH, Entscheidung vom 21.02.2019 - IX ZR 190/18 (https://dejure.org/2019,5292)
BGH, Entscheidung vom 21. Februar 2019 - IX ZR 190/18 (https://dejure.org/2019,5292)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,5292) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 08.02.2022 - VIII ZR 38/21
    (1) Der Bundesgerichtshof hat die Vorschrift des § 524 Abs. 4 ZPO auf den Fall einer im Berufungsverfahren erstmals erhobenen Widerklage (BGH, Urteil vom 24. Oktober 2013 - III ZR 403/12, BGHZ 198, 315 Rn. 24 ff.; Beschluss vom 21. Februar 2019 - IX ZR 190/18, juris Rn. 4) und bei einer zweitinstanzlichen Klageerweiterung (BGH, Urteil vom 3. November 2016 - III ZR 84/15, WM 2016, 2342 Rn. 14 mwN; Beschlüsse vom 6. November 2014 - IX ZR 204/13, WM 2015, 410 Rn. 2; vom 17. Januar 2017 - XI ZR 170/16, juris Rn. 9 [zusätzlicher Hilfsantrag]; vom 2. Mai 2017 - VI ZR 85/16, NJW 2017, 2623 Rn. 8; vom 21. Februar 2019 - IX ZR 190/18, aaO) entsprechend angewandt (vgl. auch MünchKommZPO/Rimmelspacher, 6. Aufl., § 522 Rn. 38; Musielak/Voit/Ball, ZPO, 18. Aufl., § 522 Rn. 28a).
  • BGH, 08.02.2022 - VIII ZR 37/21

    Beschwer des Rechtsmittelführers bei einseitiger Erledigungserklärung?

    32 (1) Der Bundesgerichtshof hat die Vorschrift des § 524 Abs. 4 ZPO auf den Fall einer im Berufungsverfahren erstmals erhobenen Widerklage (BGH, Urteil vom 24. Oktober 2013 - III ZR 403/12, BGHZ 198, 315 Rn. 24 ff.; Beschluss vom 21. Februar 2019 - IX ZR 190/18, juris Rn. 4) und bei einer zweitinstanzlichen Klageerweiterung (BGH, Urteil vom 3. November 2016 - III ZR 84/15, WM 2016, 2342 Rn. 14 mwN; Beschlüsse vom 6. November 2014 - IX ZR 204/13, WM 2015, 410 Rn. 2; vom 17. Januar 2017 - XI ZR 170/16, juris Rn. 9 [zusätzlicher Hilfsantrag]; vom 2. Mai 2017 - VI ZR 85/16, NJW 2017, 2623 Rn. 8; vom 21. Februar 2019 - IX ZR 190/18, aaO) entsprechend angewandt (vgl. auch MünchKommZPO/Rimmelspacher, 6. Aufl., § 522 Rn. 38; Musielak/Voit/Ball, ZPO, 18. Aufl., § 522 Rn. 28a).
  • OLG Hamm, 05.03.2020 - 13 U 326/18

    "Dieselskandal"; Nutzungsentschädigung; Reparaturkosten; Erweiterung des

    a) Eine grundsätzlich zulässige Erweiterung des Berufungsantrags auf eine sich aus dem angefochtenen Urteil ergebende, innerhalb der Begründungsfrist aber nicht geltend gemachte Beschwer kann nach Ablauf der Berufungsbegründungsfrist nur auf schon in der Berufungsbegründung angeführte Gründe gestützt werden (BGH, Beschlüsse vom 1. Juni 2017 - III ZB 77/16, Rn. 9; vom 1. April 2015 - XII ZB 503/14, juris Rn. 20; vom 27. März 2012 - VI ZB 74/11, juris Rn. 8; Urteile vom 21. September 2017 - I ZR 29/13, juris Rn. 15; vom 14. Mai 2009 - I ZR 98/06, juris Rn. 16; vgl. BGH, Beschluss vom 21. Februar 2019 - IX ZR 190/18, juris Rn. 2).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht