Rechtsprechung
   BGH, 02.07.1992 - IX ZR 256/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,506
BGH, 02.07.1992 - IX ZR 256/91 (https://dejure.org/1992,506)
BGH, Entscheidung vom 02.07.1992 - IX ZR 256/91 (https://dejure.org/1992,506)
BGH, Entscheidung vom 02. Juli 1992 - IX ZR 256/91 (https://dejure.org/1992,506)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,506) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Schadensersatz vom Rechtsanwalt - Anwaltshaftung - Nachlaßverwaltung - Darlegungslast - Beweislast - Dürftigkeitseinrede - Schadensberechnung - Nachlaßverbindlichkeit des Erben - Vorbehalt der beschränkten Erbenhaftung - Beschränkte Erbenhaftung - Pflichverletzung - ...

  • captain-huk.de (Kurzinformation und Volltext)

    Der IX. Zivilsenat des BGH entscheidet mit Urteil vom 2.7.1992 - IX ZR 256/91 - zur Bedeutung des § 287 ZPO als Darlegungs- und Beweiserleichterung zu Gunsten des Klägers.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 675, § 1990, § 1991; ZPO § 287
    Schadensersatzpflicht des Rechtsanwalts wegen versäumten Vorbehalts beschränkter Erbenhaftung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1992, 2694
  • MDR 1992, 1186
  • FamRZ 1992, 1409
  • WM 1992, 2020
  • DB 1992, 2236
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (37)

  • BGH, 16.06.2005 - IX ZR 27/04

    Haftungsausfüllende Kausalität im Anwaltshaftungsprozess

    Die Frage, wie der Vorprozeß richtigerweise hätte entschieden werden müssen, beantwortet sich nach § 287 ZPO, weil es sich um ein Element der haftungsausfüllenden Kausalität handelt (BGH, Urt. v. 2. Juli 1992 - IX ZR 256/91, WM 1992, 2020, 2022; v. 5. November 1992 - IX ZR 12/92, WM 1993, 382).
  • BGH, 07.02.2012 - VI ZR 63/11

    Arzthaftung: Darlegungs- und Beweislast für die Kausalität der Pflichtverletzung

    Danach erst betrifft er die unter Umständen auftretende Frage, ob die auf der Pflichtverletzung beruhenden Folgen dem Schädiger billigerweise auch zugerechnet werden können (vgl. BGH, Urteil vom 2. Juli 1992 - IX ZR 256/91, NJW 1992, 2694, 2695; vom 24. Oktober 1995 - KZR 3/95, aaO und vom 17. Oktober 2002 - IX ZR 3/01 aaO).
  • BGH, 09.06.1994 - IX ZR 125/93

    Zulässigkeit eines Grundurteils über eine Feststellungsklage; Beiziehung von

    Dieses wird zu beachten haben, daß die Ermittlung, ob aus der Pflichtverletzung ein Schaden entstanden ist (sogenannte haftungsausfüllende Kausalität) nach § 287 ZPO zu erfolgen hat (vgl. BGH, Urt. v. 2. Juli 1992 - IX ZR 256/91, NJW 1992, 2694, 2695).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht