Rechtsprechung
   BGH, 21.01.1993 - IX ZR 275/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,305
BGH, 21.01.1993 - IX ZR 275/91 (https://dejure.org/1993,305)
BGH, Entscheidung vom 21.01.1993 - IX ZR 275/91 (https://dejure.org/1993,305)
BGH, Entscheidung vom 21. Januar 1993 - IX ZR 275/91 (https://dejure.org/1993,305)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,305) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Gläubigeranfechtung - OHG - Gesellschaft - Persönliche Haftung - Konkurs - Vermögensübertragung - Unzulässige Rechtsausübung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zulässige Schenkungsanfechtung der Übertragung von Vermögensgegenständen des Komplementärs auf die Konkursmasse der KG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anfechtung einer Vermögensübertragung auf Konkursmasse durch KG-Gesellschafter

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 121, 179
  • NJW 1993, 663
  • ZIP 1993, 208
  • MDR 1993, 526
  • WM 1993, 476
  • BB 1993, 319
  • DB 1993, 625
  • Rpfleger 1993, 297
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (45)

  • BGH, 23.10.2003 - IX ZR 252/01

    Umfang des Anfechtungsanspruchs bei Einräumung eines Bezugsrechts für eine

    In einem solchen Fall ist für die Frage der Unentgeltlichkeit im Sinne des Anfechtungsrechts darauf abzustellen, ob der Empfänger seinerseits für den erhaltenen Gegenstand eine Leistung zu erbringen hatte (BGHZ 121, 179, 183; 141, 96, 99).
  • BFH, 11.12.2013 - XI R 17/11

    EuGH-Vorlage zum Vorsteuerabzug einer sog. Führungsholding - Aufteilung der

    Sie ist aber keine juristische Person (vgl. z.B. Urteile des Bundesgerichtshofs --BGH-- vom 21. Januar 1993 IX ZR 275/91, BGHZ 121, 179, unter II.2.; vom 17. Mai 1995 VIII ZR 70/94, Neue Juristische Wochenschrift --NJW-- 1995, 2159, unter II.2.b bb; vom 29. Januar 2001 II ZR 331/00, BGHZ 146, 341, unter A.I.4.).
  • BGH, 17.07.2003 - IX ZR 272/02

    Anforderungen an den Gläubigerbenachteilungsvorsatz

    Das Berufungsgericht hat im Anschluß an ältere Rechtsprechung auch des erkennenden Senates (vgl. BGHZ 12, 232, 238; 121, 179, 185 m.w.N.) angenommen, daß bei kongruenten Deckungsgeschäften der Vorsatz nur dann bejaht werden könne, wenn ein unlauteres Zusammenwirken zwischen Schuldner und Gläubiger vorliege.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht