Rechtsprechung
   BGH, 24.05.2005 - IX ZR 276/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,1713
BGH, 24.05.2005 - IX ZR 276/03 (https://dejure.org/2005,1713)
BGH, Entscheidung vom 24.05.2005 - IX ZR 276/03 (https://dejure.org/2005,1713)
BGH, Entscheidung vom 24. Mai 2005 - IX ZR 276/03 (https://dejure.org/2005,1713)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,1713) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • IWW
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Ausweitung der Gebote des eigenen Interesses; Annahme eines Mitverschuldens; Beauftragung eines zweiten Rechtsanwalts

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anwaltshaftung und Mitverschulden des Mandanten bei Beauftragung eines zweiten Anwalts

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Frage der Annahme eines Mitverschuldens des Mandanten an der Entstehung eines durch Fehler seines Rechtsanwalts entstandenen Schadens, wenn er wegen fehlenden Vertrauens einen zweiten Rechtsanwalt beauftragt hat

  • Judicialis

    BGB § 254 Ea; ; BGB § 278; ; BGB § 675

  • Der Betrieb(Abodienst, Leitsatz frei)

    Anwaltshaftung bei Beauftragung eines zweiten Rechtsanwalts

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 675 § 254 § 278
    Mitverschulden des Mandanten bei Beauftragung eines zweiten Rechtsanwalt

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2005, 1435
  • ZIP 2005, 1927
  • MDR 2005, 1319
  • VersR 2006, 510
  • WM 2005, 1902
  • BB 2005, 1762
  • DB 2005, 2189
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (29)

  • BGH, 10.05.2012 - IX ZR 125/10

    Haftung einer Rechtsanwaltssozietät: Beratungspflicht gegenüber Rechtsanwälten

    Ein Mitverschulden der Schuldnerin kommt daher nicht in Betracht, weil es gerade die Aufgabe der Beklagten zu 1 war, die Schuldnerin rechtlich zu beraten (vgl. BGH, Urteil vom 24. Mai 2005 - IX ZR 276/03, WM 2005, 1902, 1903; vom 18. Dezember 2008 - IX ZR 12/05, WM 2009, 369 Rn. 21).
  • BGH, 24.01.2019 - IX ZR 233/17

    Neubeginn der Verjährung des Pflichtteilsanspruchs: Voraussetzungen eines

    Denn eine Interventionswirkung ist schon deswegen nicht eingetreten, weil es entgegen §§ 74, 68 ZPO zu keinem rechtskräftigen Sachurteil gekommen ist, sondern die Klägerin ihre Klage nach Erteilung des richterlichen Hinweises zurückgenommen hat (MünchKomm-ZPO/Schultes, 5. Aufl., § 68 Rn. 5; BeckOK-ZPO/Dressler, 2018, § 68 Rn. 5; Zöller/Althammer, ZPO, 32. Aufl., § 68 Rn. 4; für die Beendigung des Vorprozesses durch Vergleich: BGH, Urteil vom 24. Mai 2005 - IX ZR 276/03, WM 2005, 1902).
  • BGH, 13.10.2016 - IX ZR 214/15

    Feuerversicherung: Berücksichtigung der Architektengebühren und sonstiger

    Im rein rechtlichen Bereich ist der Anwalt im Verhältnis zu seinem Mandanten vielmehr grundsätzlich allein verantwortlich, und insoweit scheidet die Annahme eines Mitverschuldens durch den Mandanten im Allgemeinen aus (BGH, Urteil vom 24. Mai 2005 - IX ZR 276/03, WM 2005, 1902, 1903 unter III.1. mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht