Rechtsprechung
   BGH, 27.03.2008 - IX ZR 29/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,10183
BGH, 27.03.2008 - IX ZR 29/07 (https://dejure.org/2008,10183)
BGH, Entscheidung vom 27.03.2008 - IX ZR 29/07 (https://dejure.org/2008,10183)
BGH, Entscheidung vom 27. März 2008 - IX ZR 29/07 (https://dejure.org/2008,10183)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,10183) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Auszahlung von anfechtbaren Verrechnungen von Gutschriftsbeträgen; Voraussetzungen für eine Anfechtung nach der Insolvenzordnung (InsO); Ermittlung der Höhe der Forderung anhand der Differenz zwischen dem höchsten Sollstand im Anfechtungszeitraum und dem ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InsO § 131 Abs. 1 Nr. 1
    Anfechtung von Verfügungen über ein kreditorisch geführtes Bankkonto

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 07.07.2011 - IX ZR 100/10

    Insolvenzanfechtung: Anfechtungszeitraum bei Inkongruenz von Verrechnungen im

    Ebenso wie der höchste zwischenzeitliche Sollstand bei der besonderen Insolvenzanfechtung von Verrechnungen im Bankenkontokorrent innerhalb des Anfechtungszeitraums außer Betracht zu bleiben hat (BGH, Urteil vom 15. November 2007 aaO Rn. 16 f.; Beschluss vom 27. März 2008 - IX ZR 29/07, juris Rn. 4), so gilt dies auch für den niedrigsten erreichten Zwischenstand.
  • OLG Frankfurt, 17.11.2010 - 9 U 7/10

    Insolvenzanfechtung: Bestimmung des Tagessaldos bzw. des Sollstandes im

    Innerhalb dieses Zeitraums zurückgeführt wird ein Kredit dann, wenn der Sollstand zu Beginn des Anfechtungszeitraums höher war als an dessen Ende (BGH, Beschluss vom 27.03.2008, IX ZR 29/07, Rz. 3; Urteil vom 15.11.2007, IX ZR 212/06, Rz. 17).

    Demnach kommt es grundsätzlich darauf an, welchen Saldo das Konto am 12.01.2007 um 0.00 Uhr hatte, wobei der Bundesgerichtshof im Urteil vom 07.03.2002 (a.a.O., Rz. 24, zitiert nach juris) auf den "Tagessaldo" abstellt, in anderen Entscheidungen auf den "Sollstand" (BGH, Beschluss vom 27.03.2008, IX ZR 29/07, Rz. 3; Beschluss vom 06.04.2006, IX ZR 107/05, Rz. 9; Urteil vom 15.11.2007, IX ZR 212/06, Rz. 17; Urteil vom 25.01.2001, IX ZR 6/00, Rz. 34, 35: "Sollsaldo"; alle zitiert nach juris) des jeweiligen Tages, der dem durch seine Zahl entspricht, an dem der Eröffnungsantrag beim Insolvenzgericht eingegangen ist.

  • OLG München, 12.01.2010 - 5 U 3894/09

    Insolvenzanfechtung: Anfechtbarkeit von Gutschriften auf einen ungekündigten

    Für die Bewertung der kontokorrentmäßigen Verrechnung von Soll- und Habenbuchungen als Bargeschäft ist die zeitliche Abfolge der Buchungen unerheblich, weshalb es nicht darauf ankommt, ob die Deckung früher oder später entsteht als die Forderungen des Kreditinstituts aus der Ausführung von Überweisungsaufträgen oder Lastschriften (BGH, Urteil vom 25.01.2001 - IX ZR 6/00, ZIP 2001, 524; BGH, Urteil vom 07.03.2002 - IX ZR 223/01, BGHZ 150, 122; BGH, Urteil vom 11.10.2007 - IX ZR 195/04, ZIP 2008, 237; BGH, Urteil vom 15.11.2007 - IX ZR 212/06, ZIP 2008, 235; BGH, Urteil vom 27.03.2008 - IX ZR 29/07, NJW-Spezial 2008, 341; BGH, Beschluss vom 07.05.2009 - IX ZR 22/08, ZInsO 2009, 1294).

    Der Betrag entspricht der Differenz zwischen dem Sollstand zu Beginn des Anfechtungszeitraums am 01.03.2005 und dem Sollstand im Zeitpunkt des Eröffnungsantrages am 01.06.2005 (BGH, Beschluss vom 27.03.2008 - IX ZR 29/07, a. a. O.) und beläuft sich vorliegend auf 2.872,89 Euro.

  • OLG Köln, 16.03.2017 - 18 U 226/13

    Haftung des Vorstandes einer Aktiengesellschaft wegen Zahlungen bei

    Der hierzu im Parteivortrag vertretenen, auf veröffentlichte Entscheidungen gestützten Ansicht (BGHZ 150, 122; IX ZR 29/07 Rn. 3; 107/05 Rn. 9; 212/06 Rn. 17; 6/00 Rn. 34 f.; OLG Frankfurt/Main ZIP 2010, 2463) folgt der Senat nicht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht