Rechtsprechung
   BGH, 23.10.2014 - IX ZR 290/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,35193
BGH, 23.10.2014 - IX ZR 290/13 (https://dejure.org/2014,35193)
BGH, Entscheidung vom 23.10.2014 - IX ZR 290/13 (https://dejure.org/2014,35193)
BGH, Entscheidung vom 23. Januar 2014 - IX ZR 290/13 (https://dejure.org/2014,35193)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,35193) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 96 Abs 1 Nr 3 InsO, § 130 Abs 1 InsO
    Insolvenzanfechtung: Deckungsanfechtung von Kreditkartenzahlungen

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Deckungsanfechtung gegen das Vertragsunternehmen bei der Insolvenz des Karteninhabers im Falle der Einsetzung einer Kreditkarte als Barzahlungsersatz

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Deckungsanfechtung bei Kreditkartenzahlung als Barzahlungsersatz gegenüber dem Vertragsunternehmen

  • Betriebs-Berater

    Einsatz einer Kreditkarte - Adressat der Deckungsanfechtung bei Insolvenz des Karteninhabers

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage, gegen wen sich die Insolvenzanfechtung richtet, wenn der Schuldner eine Kreditkarte als Barzahlungsersatz eingesetzt hat

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InsO § 96 Abs. 1 Nr. 3; InsO § 130 Abs. 1
    Deckungsanfechtung gegen das Vertragsunternehmen bei der Insolvenz des Karteninhabers im Falle der Einsetzung einer Kreditkarte als Barzahlungsersatz

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Insolvenzanfechtung einer Kreditkartenzahlung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Kreditkarte als Barzahlungsersatz: Deckungsanfechtung in der Insolvenz des Karteninhabers nicht gegen den Kartenaussteller

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    InsO § 130 Abs. 1, § 96 Abs. 1 Nr. 3
    Deckungsanfechtung bei Kreditkartenzahlung als Barzahlungsersatz gegenüber dem Vertragsunternehmen

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Deckungsanfechtung in der Insolvenz eines Karteninhabers richtet sich gegen das Vertragsunternehmen

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Insolvenzanfechtung bei Zahlungen mit Firmenkreditkarte

  • st-sozien.de (Kurzinformation)

    Keine Anfechtung gegenüber der Bank bei Kreditkartengeschäften

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine Deckungsanfechtung gegenüber der einer Bank bei Nutzung einer Kreditkarte

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Insolvenzanfechtung bei Kreditkartenzahlungen mit Barzahlungsersatz richtet sich grundsätzlich nicht gegen Kartenaussteller

Besprechungen u.ä. (2)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    InsO § 130 Abs. 1, § 96 Abs. 1 Nr. 3
    Deckungsanfechtung bei Kreditkartenzahlung als Barzahlungsersatz gegenüber dem Vertragsunternehmen

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Insolvenz des Kreditkarteninhabers; Anfechtbarkeit des Aufwendungsersatzanspruchs; Bargeldfunktion der Kreditkarte

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Keine Deckungsanfechtung gegenüber einer Bank nach Einsatz einer Kreditkarte in der Funktion des Bargeldersatzes" von RA Dr. Herwart Huber, original erschienen in: NZI 2015, 32 - 36.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Kommentar zum Urteil des BGH vom 23.10.2014 - IX ZR 290/13 - Einsatz einer Kreditkarte als Bargeldersatz" von RA Dr. Michael Flitsch, original erschienen in: BB 2015, 466 - 468.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2015, 478
  • NJW-RR 2015, 178
  • ZIP 2014, 2351
  • ZIP 2014, 91
  • MDR 2015, 119
  • NZI 2015, 32
  • WM 2014, 2259
  • BB 2014, 2881
  • BB 2015, 466
  • DB 2014, 2883
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 19.10.2017 - IX ZR 289/14

    Insolvenzanfechtung: Verpflichtung des Vollstreckungsgläubigers zur Rückgewähr

    Der Rückgewähranspruch richtet sich in solchen Fällen grundsätzlich gegen den, der infolge der anfechtbaren Handlung den Gegenstand aus dem Vermögen des Schuldners erhalten hat; die Anfechtung einer mittelbaren Zuwendung an den Leistungsempfänger schließt die Anfechtung gegen den Leistungsmittler aus, sofern dieser - für den Leistungsempfänger erkennbar - für den Leistenden gehandelt hat (BGH, Urteil vom 16. September 1999 - IX ZR 204/98, BGHZ 142, 284, 287; vom 16. November 2007 - IX ZR 194/04, BGHZ 174, 228 Rn. 35; vom 23. Oktober 2014 - IX ZR 290/13, ZIP 2014, 2351 Rn. 7 ff).
  • AG Leverkusen, 19.02.2019 - 26 C 346/18

    Tilgung der Verbindlichkeiten des Karteninhabers durch den

    Kommt er dieser Verpflichtung nach, steht ihm ein Aufwendungsersatzanspruch gemäß §§ 670, 675 Abs. 1 BGB gegen den Karteninhaber zu (BGH, Urteil vom 23.10.2014 - IX ZR 290/13 - BGH, Urteil vom 24.09.2002 - XI ZR 420/01 -).
  • LG Düsseldorf, 10.10.2019 - 8 O 398/18

    Teilnehmer an unzulässigem Online-Glücksspiel hat keinen Anspruch auf Erstattung

    Der zwischen den Parteien geschlossene Kreditkartenvertrag ist als Zahlungsdiensterahmenvertrag im Sinne des § 675 f I BGB zu qualifizieren (BGH Urteil vom 23.10.2014, IX ZR 290/13).
  • LG München I, 28.02.2018 - 27 O 11716/17

    Streit über Rückzahlungsansprüche im Rahmen eines Kreditkartenvertrags

    Dieser ist als Zahlungsdiensterahmenvertrag im Sinne des § 675 f I BGB zu qualifizieren (BGH IX ZR 290/13).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht