Rechtsprechung
   BGH, 18.04.1985 - IX ZR 75/84   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,661
BGH, 18.04.1985 - IX ZR 75/84 (https://dejure.org/1985,661)
BGH, Entscheidung vom 18.04.1985 - IX ZR 75/84 (https://dejure.org/1985,661)
BGH, Entscheidung vom 18. April 1985 - IX ZR 75/84 (https://dejure.org/1985,661)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,661) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Geltendmachung des Vorbehaltseigentums im Wege der Drittwiderspruchsklage - Aufhebung des Zwangsvollstreckungsverfahrens bezüglich eine Zubehörteils eines Grundstücks - Rechtsschutzbedürfnis als eine in jeder Lage des Verfahrens von Amts wegen zu prüfende Voraussetzung ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Ausschließliche Vertretung einer von Amts wegen gelöschten GmbH durch gerichtlich bestellte Liquidatoren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vertretung einer wegen Vermögenslosigkeit im Handelsregister gelöschten GmbH

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1985, 2479
  • ZIP 1985, 676
  • MDR 1986, 139
  • DNotZ 1986, 158
  • BB 1985, 1148
  • Rpfleger 1985, 302
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • BGH, 03.07.2008 - V ZR 20/07

    Anforderungen an die Form der Übertragung einer im Grundbuch eingetragenen

    Denn nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist die gelöschte GmbH bis zur Anordnung der Nachtragsliquidation zwar partei-, aber nicht prozessfähig, weil sie rechtserhebliche Erklärungen nur noch durch einen vom Gericht ernannten Liquidator abgeben kann (BGH, Urt. v. 18. April 1985, IX ZR 75/84, NJW 1985, 2479; Urt. v. 18. Januar 1994, XI ZR 95/93, NJW-RR 1994, 542).
  • BGH, 27.11.2003 - IX ZR 310/00

    Rechtsschutzbedürfnis für Drittwiderspruchsklage nach erfolglosem

    Ist eine Fortsetzung oder Wiederholung der Vollstreckung aus dem Titel in den Gegenstand - wie hier - noch möglich, so bleibt die Drittwiderspruchsklage zulässig (Münzberg aaO; vgl. auch BGH, Urt. v. 18. April 1985 - IX ZR 75/84, ZIP 1985, 676, 677).
  • BGH, 23.01.2002 - XII ZR 5/00

    Kündigung eines Mietvertrages wegen Vermögensverfall einer Mietvertragspartei

    Ab diesem Zeitpunkt waren zu ihrer Vertretung nur die Liquidatoren befugt, die das Gericht gemäß § 2 Abs. 3 LöschG ernannt hat (BGH, Urteil vom 18. April 1985 - WM 1985, 870, 871).
  • BGH, 04.02.1991 - II ZR 246/89

    Darlegungs- und Beweislast des Beauftragten gegenüber Herausgabeverlangen des

    Dieses müßte entsprechend § 273 Abs. 4 AktG erst neu bestellt werden (vgl. BGHZ 53, 264, 266; BGH, Urt. v. 18. April 1985 - IX ZR 75/84, WM 1985, 870, 871), was regelmäßig voraussetzt, daß der Antragsteller für Auslagen und Vergütung des Abwicklers einen Vorschuß leistet.
  • BFH, 18.02.1993 - X B 165/92

    Bekanntgabe des Steuerbescheides bei einer in Liquidation befindlichen GmbH

    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs - BGH - (BGH-Urteil vom 18. April 1985 IX ZR 75/84, Neue Juristische Wochenschrift - NJW - 1985, 2479) erlösche die Vertretungsbefugnis des früheren Geschäftsführers als Liquidator, wenn die Konkurseröffnung mangels Masse abgelehnt worden sei und deshalb keine Liquidation stattfinde.

    Aus dem von der Klägerin zitierten Urteil des BGH (NJW 1985, 2479) ergibt sich für den Streitfall nichts anderes.

    Die Kontinuität des Geschäftsführungs- und Vertretungsorgans wird deshalb jedenfalls steuerrechtlich erst durch die Löschung von Amts wegen nach § 2 LöschG unterbrochen (vgl. BFH in BFHE 146, 492, BStBl II 1986, 589; Scholz/Karsten Schmidt, a.a.O., Anh., § 60 Anm. 20; BGH in NJW 1985, 2479).

  • BFH, 22.07.2002 - V R 55/00

    Gelöschte GmbH; Wirksamkeit der Prozessvollmacht

    Nach Löschung einer GmbH im Handelsregister wegen Vermögenslosigkeit (§ 141a Abs. 1 des Gesetzes über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit --FGG--) sind zu deren Vertretung nur die Liquidatoren befugt, die gemäß § 66 Abs. 5 des Gesetzes betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung durch das Gericht ernannt worden sind (vgl. BFH-Beschluss vom 28. März 2001 VII B 213/00, BFH/NV 2001, 1217, zu II. 2. b, und BGH-Urteile vom 18. April 1985 IX ZR 75/84, NJW 1985, 2479, Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung --HFR-- 1986, 260, sowie vom 18. Januar 1994 XI ZR 95/93, NJW-Rechtsprechungs-Report Zivilrecht --NJW-RR-- 1994, 542, je betreffend § 2 des Löschungsgesetzes, m.w.N.).
  • BGH, 10.10.1985 - IX ZR 73/85

    psychotischer Bürge - §§ 51, 52 ZPO, Zweifel an der Prozeßfähigkeit, § 56 BGB, §

    Die Beschränkungen des § 561 ZPO für die Berücksichtigung neuen Tatsachenvorbringens gelten insoweit nicht (BGH, Urt. v. 16. Juni 1970 - VI ZR 98/69, NJW 1970, 1683; Senatsurteil vom 18. April 1985 - IX ZR 75/84, ZIP 1985, 676; vgl. auch BGHZ 31, 279, 281 ff).
  • BGH, 16.02.1989 - IX ZR 256/87

    Berechnung der Bürgschaftsschuld nach Verwertung eines Grundpfandrechts

    Denn sie hat einen durch ihr Obsiegen bedingten Kostenerstattungsanspruch und ist seit Beginn des Prozesses durch Anwälte vertreten (vgl. Senats-Urt. v. 18. April 1985 - IX ZR 75/84, ZIP 1985, 676, 678 a.E.; BGH, Urt. v. 21. Oktober 1985 - II ZR 82/85, NJW-RR 1986, 394).
  • OLG Düsseldorf, 29.02.2000 - 23 U 43/99

    Pfändung einer Forderung einer aufgelösten GmbH; Geltendmachung einer

    Allerdings erlischt die Vertretungsbefugnis früherer Geschäftsführer oder Liquidatoren, wenn eine GmbH gemäß § 2 Abs. 1 des vorliegend noch anzuwendenden (Art. 2 Nr. 9, 110 Abs. 1 und 3 EGInsO) Gesetzes über die Auflösung und Löschung von Gesellschaften und Genossenschaften (LöschG) wegen Vermögenslosigkeit im Handelsregister gelöscht worden ist; in diesem Fall sind zur Vertretung ausschließlich die vom Gericht gemäß § 2 Abs. 3 LöschG zu ernennenden Liquidatoren befugt (BGH NJW 1985, 2479 mwN.; BFH NJW 1986, 2594; OLG Frankfurt Rpfleger 1982, 290; BayObLG NJW 1994, 594, 496; OLG Hamm NJW-RR 1996, 1375, 1376).
  • OLG Hamm, 11.11.1986 - 15 W 70/86

    Durchführung der Liquidation; Fehlende Vermögenswerte; Abwicklungsmaßnahmen;

    Jedoch war sie, da mit ihrer Löschung im Handelsregister die Vertretungsbefugnis ihres bisherigen Vertretungsorgans erlosch, geschäfts- und prozeßunfähig, solange kein Liquidator als Vertretungsorgan neu bestellt war (vgl. .. BGH NJW 1985, 2479 [hier: II (220) 297 g]).
  • OLG Dresden, 22.04.1998 - 8 U 3877/97

    Zulässigkeit des Rechtsmittels einer wegen Vermögenslosigkeit gelöschten, nicht

  • LG Köln, 26.02.2013 - 27 O 197/06

    Schadenersatzbegehren des Bauherren auf Grundlage eines Architektenvertrages;

  • BayObLG, 05.11.1992 - 3Z BR 46/92

    Kommanditgesellschaft, Nachtragsliquidation

  • OLG München, 03.08.2005 - 31 Wx 4/05
  • LAG Hessen, 28.06.1993 - 16 Sa 1617/92

    Arbeitsgerichtsverfahren: Parteifähigkeit einer GmbH, deren Auflösung in das

  • OLG Frankfurt, 30.06.1999 - 20 W 293/97
  • OLG Nürnberg, 19.11.1987 - 9 U 1546/86

    Kostenantrag des Nebenintervenienten bei Vergleich der Parteien über Kosten mit

  • OLG Brandenburg, 24.08.1995 - 8 Wx 126/94

    Vermögensübertragung einer Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG);

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht