Rechtsprechung
   BGH, 06.10.1965 - Ib ZR 123/63   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1965,2010
BGH, 06.10.1965 - Ib ZR 123/63 (https://dejure.org/1965,2010)
BGH, Entscheidung vom 06.10.1965 - Ib ZR 123/63 (https://dejure.org/1965,2010)
BGH, Entscheidung vom 06. Januar 1965 - Ib ZR 123/63 (https://dejure.org/1965,2010)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1965,2010) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Entschädigung für entgangenen Unterhalt durch Festsetzung einer langfristig zu zahlenden laufenden Rente - Leistungsanpassung wegen wesentlicher Veränderung der bei Vergleichsabschluss bestehenden wirtschaftlichen Verhältnisse - Kaufkraftverlust der deutschen Währung - Auslegung der Wendung "aus dem Unfall" - clausula rebus sic stantibus - Beitritt des Haftpflichtversicherers als Gesamtschuldner

Papierfundstellen

  • VersR 1966, 37
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 04.03.2004 - I ZR 221/01

    Direktansprache am Arbeitsplatz

    Es ist nur dann sittenwidrig im Sinne des § 1 UWG, wenn wettbewerbsrechtlich unlautere Begleitumstände hinzukommen, insbesondere unlautere Mittel eingesetzt oder unlautere Zwecke verfolgt werden (vgl. BGH, Urt. v. 17.3.1961 - I ZR 26/60, GRUR 1961, 482, 483 - Spritzgußmaschine; Urt. v. 19.11.1965 - Ib ZR 123/63, GRUR 1966, 263, 264 f. - Bau-Chemie; Urt. v. 22.9.1983 - I ZR 166/81, GRUR 1984, 129, 130 f. = WRP 1984, 134 - shop-in-the-shop; v. Gamm, Wettbewerbsrecht, 5. Aufl., Kap. 33 Rdn. 13; Baumbach/ Hefermehl aaO § 1 UWG Rdn. 582 f.; Großkomm.UWG/Brandner/Bergmann, § 1 Rdn. A 243 ff.; vgl. auch österr.
  • OLG Saarbrücken, 04.04.2006 - 4 U 668/04

    Voraussetzungen eines Auskunftsanspruchs aus Treu und Glauben

    Gerade Verträgen, welche eine Entschädigung für entgangenen Unterhalt nach § 844 II BGB durch Festsetzung einer langfristig zu zahlenden Rente regeln, wohnt grundsätzlich die so genannte "clausula rebus sic stantibus" inne (so etwa BGH, Urteil vom 19.06.1962, NJW 1962, 2147; BGH, Urteil vom 04.10.1988 = BGHZ 105, 243, 245; BGH, Urteil vom 06.10.1965, VersR 1966, 37; BGH, Urteil vom 05.01.1968, VersR 1968, 450, 451).

    Ein dahingehender Parteiwille ist indes nicht zu vermuten und kann grundsätzlich nur bei einer ausdrücklichen Erklärung angenommen werden (so BGH, Urteil vom 19.06.1962, NJW 1962, 2147; BGH, Urteil vom 04.10.1988 = BGHZ 105, 243, 246; BGH, Urteil vom 06.10.1965, VersR 1966, 37; BGH, Urteil vom 05.01.1968, VersR 1968, 450, 451).

    Es ist bei derartigen Verträgen über langfristige Renten- oder Unterhaltszahlungen deshalb davon auszugehen, dass der Parteiwille einer Anpassung des Vertrages an grundlegend geänderte Verhältnisse nicht entgegensteht ( so ausdrücklich BGH, Urteil vom 06.10.1965, VersR 1966, 37, 38; BGH, Urteil vom 05.01.1968, VersR 1968, 450, 451).

  • BGH, 04.10.1988 - VI ZR 46/88

    Anpassung von außergerichtlichen Vergleichen über Unterhaltsschadensrenten

    Bei einer wesentlichen Veränderung der bei Abschluß des Vertrages bestehenden wirtschaftlichen Verhältnisse findet dann nach §§ 157, 242 BGB eine Anpassung der Leistungen an diese Veränderungen statt, wenn sie erforderlich ist, um den von den Parteien mit dem Vertrag verfolgten Zweck zu erreichen (vgl. RGZ 106, 233; BGH Senatsurteile vom 19. Juni 1962 - VI ZR 100/61 = VersR 1962, 805, 606 = NJW 1962, 2147 und vom 5. Januar 1968 - VI ZR 137/66 = VersR 1968, 450, 451 jeweils m. w. Nachw.; BGH Urteile vom 6. Oktober 1965 - Ib ZR 123/63 = VersR 1966, 37 und vom 23. April 1986 - IVb ZR 30/85 = NJW 1986, 2054 [BGH 27.02.1986 - I ZR 210/83] jeweils m. w. Nachw.).

    Auch insoweit gilt für die Anpassung von Vergleichen auf Zahlung einer laufenden Unterhaltsschadensrente (vgl. RGZ 106, 233, 235; BGH, Urteil vom 6. Oktober 1965 aaO und Senatsurteil vom 5. Januar 1968 aaO) nichts anderes als für die Abänderung von Vergleichen in Unterhaltssachen (vgl. BGH Urteile vom 16. Mai 1979 - IV ZR 57/78 = NJW 1979, 1656, vom 3. Dezember 1982 - IVb ZR 338/81 = NJW 1983, 1118 sowie vom 23. April 1986 aaO).

  • BGH, 30.01.1986 - IVb ZR 65/83

    Anpassung von Unterhaltsvereinbarungen wegen verringerter Kaufkraft der Währung

    Eine solche Anpassung kann im Einzelfall auch auf die verringerte Kaufkraft der Währung gestützt werden (BGH Urteil vom 6. Oktober 1965 - Ib ZR 123/63 = VersR 1966, 37, 38).

    Eine Anpassung kommt allgemein nur dann nicht in Betracht, wenn sie durch ausdrückliche Erklärung der Parteien ausgeschlossen worden ist (BGH Urteile vom 19. Juni 1962 aaO, vom 6. Oktober 1965 a.a.O. S. 38).

  • BGH, 05.01.1968 - VI ZR 137/66

    Zur Haftung des Rechtsanwalts für einen Vergleich im Rahmen der

    Das Berufungsgericht hat selbst auf die Rechtsprechung hingewiesen, daß Verträgen, die die Entschädigung für entgangenen Unterhalt durch Festsetzung einer langfristig zu zahlenden Rente regeln, die sog. clausula rebus sie stantibus regelmäßig innewohnt (BGH Urteile vom 6. Oktober 1965 - Ib ZR 123/63 = VersR 1966, 37 und vom 19. Juni 1962 - VI ZR 100/61 = NJW 1962, 2147 = VersR 1962, 805, jeweils mit weiteren Nachw.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht