Rechtsprechung
   BGH, 18.12.1963 - Ib ZR 88/62   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1963,1147
BGH, 18.12.1963 - Ib ZR 88/62 (https://dejure.org/1963,1147)
BGH, Entscheidung vom 18.12.1963 - Ib ZR 88/62 (https://dejure.org/1963,1147)
BGH, Entscheidung vom 18. Dezember 1963 - Ib ZR 88/62 (https://dejure.org/1963,1147)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1963,1147) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • hjil.de PDF, S. 59 (Kurzinformation)

Papierfundstellen

  • BGHZ 42, 1
  • NJW 1964, 1620
  • MDR 1964, 652
  • DB 1964, 948
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 04.12.2014 - VII ZR 4/13

    Erstreckung der Rechtskraft eines die Vollstreckungsgegenklage abweisenden

    Ein rechtsmissbräuchliches, gegen den Grundsatz von Treu und Glauben im Sinne des § 242 BGB verstoßendes Verhalten kann eine Einwendung in diesem Sinne begründen (vgl. BGH, Urteil vom 18. Dezember 1963 - Ib ZR 88/62, BGHZ 42, 1, 5 f.; OLG Jena, OLGR Jena 2008, 925, 926).
  • BGH, 16.01.2004 - V ZR 166/03

    Rechtsstellung des Käufers von Bauerwartungsland

    Zwar kann der Einwand des Rechtsmißbrauchs im Wege der Vollstreckungsabwehrklage nach § 767 ZPO der Vollstreckung aus einem Titel entgegengehalten werden (BGHZ 42, 1, 2).
  • BGH, 21.10.1971 - II ZR 90/68

    Wirksamkeit der Fusion einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung und einer

    Als Enteignung in diesem Sinne kommen auch hoheitliche oder nur formal in ein privatrechtliches Gewand gekleidete Akte oder rein tatsächliche Eingriffe in Betracht, die zwar nicht als Enteignung bezeichnet, aber, insgesamt gesehen, nach Tendenz und Wirkung einer solchen gleichzuachten sind (vgl. BGHZ 20, 4, 10 [BGH 30.01.1956 - II ZR 168/54] - erstes PREVAG-Urteil des Senats; BGH WM 1961, 423; WM 1964, 734, 738 zu III 3 b aa, insoweit in BGHZ 42, 1 [BGH 18.12.1963 - Ib ZR 88/62] nicht abgedr.; NJW 1960, 189 zu II 1, insoweit in BGHZ 31, 168 nicht abgedr.).
  • BGH, 28.01.1965 - Ia ZR 273/63

    Vertrag bezüglich der Übertragung des Rechts auf ein Patent - Befugnis zur

    Im Rahmen eines andersartigen Rechtsproblems hat der Bundesgerichtshof denn auch schon ausgesprochen, daß die sowjetzonale AO vom 1. Dezember 1953 über die Folgen der Republikflucht (diese AO ist später durch die AO Nr. 2 vom 20.8.1958, vgl. deren § 3, ersetzt worden) gegen die rechtsstaatliche Ordnung verstoße (vgl. Ib ZR 88/62 vom 18. Dezember 1963 - Präzishandel S. 32 - insoweit in NJW 1964, 1621 nicht abgedruckt).
  • BGH, 28.03.1968 - VII ZR 171/65

    Widerruf eines Beratungsvertrages gemäß § 178 BGB auf Grund der Nichteintragung

    (Vgl. BGHZ 10, 205; 12, 79 [BGH 22.12.1953 - V ZR 175/52]; 15, 27 [BGH 07.10.1954 - III ZR 121/53]; 17, 19 [BGH 11.03.1955 - I ZR 82/53]; 26, 31 [BGH 07.11.1957 - II ZR 215/56]; 42, 1 [BGH 18.12.1963 - Ib ZR 88/62]; BGH NJW 1957, 1553; 1958, 745 [BGH 21.02.1958 - II ZR 297/56]; BGH BB 1958, 36; Staudinger BGB 11. Aufl. § 242 D 154-156).
  • BGH, 31.01.1963 - III ZR 88/62
    BGH, Urt. v. 31 ° Januar 1963 - H I ZR 88/62 - 0LC- Celle LG Hannover.
  • BGH, 07.04.1978 - V ZR 27/76

    Voraussetzungen für das Vorliegen eines Zurückbehaltungsrechts - Anforderungen an

    Auch unter dem Gesichtspunkt von Treu und Glauben, der im Verfahrensrecht zu beachten ist (BGHZ 42, 1; Baumbach/Lauterbach a.a.O. Einleitung III 6 A), stellt sich jedenfalls nicht aufgrund der Rücktrittserklärung der Zedentin des vollstreckbaren Anspruchs (Beklagte zu 1) die Vollstreckung als unzulässige Rechtsausübung der Zessionarin (Beklagte zu 2) dar, wenn keine Umstände dafür sprechen, daß die Zessionarin sich das Verhalten der Zedentin anrechnen lassen muß.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht