Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 27.08.2014 - A 11 S 1285/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,25306
VGH Baden-Württemberg, 27.08.2014 - A 11 S 1285/14 (https://dejure.org/2014,25306)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 27.08.2014 - A 11 S 1285/14 (https://dejure.org/2014,25306)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 27. August 2014 - A 11 S 1285/14 (https://dejure.org/2014,25306)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,25306) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Europarechtlicher Ausschluss der Überstellung auf eigene Initiative (freiwillige Ausreise) und eine kontrollierte Überstellung in den zuständigen Mitgliedstaat; unionskonforme Auslegung des AsylVG 1992 § 34a

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    Art 19 Abs 3 EGV 343/2003, Art 20 Abs 2 EGV 343/2003, Art 29 Abs 1 EUV 604/2013, Art 29 Abs 2 EUV 604/2013, Art 7 Abs 1 EGV 1560/2003, § ... 34a Abs 1 AsylVfG 1992, Art 20 Abs 1 Buchst d EGV 343/2003, § 75 AsylVfG 1992
    Europarechtlicher Ausschluss der Überstellung auf eigene Initiative (freiwillige Ausreise) und eine kontrollierte Überstellung in den zuständigen Mitgliedstaat; unionskonforme Auslegung des AsylVG 1992 § 34a

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verstoß einer die freiwillige Ausreise und eine kontrollierte Überstellung in den zuständigen Mitgliedstaat ausschließenden nationalen Regelung gegen Gemeinschaftsrecht

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    VO 343/2003 Art. 19 Abs. 2, VO 343/2003 Art. 19 Abs. 3, VO 343/2003 Art. 20 Abs. 1, VO 343/2003 Art. 20 Abs. 2, VO 604/2013 Art. 26 Abs. 2, VO 604/2013 Art. 29 Abs. 1, VO 604/2013 ... Art. 29 Abs. 2, VO 604/2013 VO 1560/2003 Art. 7 Abs. 1, AsylVfG § 34a Abs. 1
    Dublinverfahren, Italien, Abschiebungsanordnung, freiwillige Ausreise, Überstellungsfrist, Zurückschiebung, Hemmung der Frist, Fristbeginn

  • doev.de PDF

    Überstellung eines Asylbewerbers in den zuständigen Mitgliedstaat

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zuständiger Mitgliedstaat; Überstellung nach Italien; Abschiebungsanordnung; Freiwillige Ausreise; Abschiebung; Überstellungsfrist

  • rechtsportal.de

    Verstoß einer die freiwillige Ausreise und eine kontrollierte Überstellung in den zuständigen Mitgliedstaat ausschließenden nationalen Regelung gegen Gemeinschaftsrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • wir-sind-bund.de PDF (Kurzinformation)

    Dublin-Verordnung/Abschiebungsanordnung/Vollzugshindernisse/Zuständigkeit

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 65, 190
  • NVwZ 2015, 92
  • DÖV 2014, 1027
  • InfAuslR 2014, 452
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (123)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.09.2015 - 13 A 2159/14

    Dublin-Verordnung: Deutschland muss Asylverfahren durchführen

    Die Dublin II-VO sieht weder eine Unterbrechung oder Hemmung (§ 209 BGB entsprechend), so VGH Bad.-Württ., Urteil vom 27. August 2014 - A 11 S 1285/14 -, juris, noch, wovon das Bundesamt ausgeht, einen Neubeginn der Frist in solchen Fällen vor.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 8. September 2014 - 13 A 1347/14.A -, juris, Rn. 15 ff.; a. A. VGH Bad.-Württ., Urteile vom 27. August 2014 - A 11 S 1285/14 -, juris, Rn. 36 ff., und vom 29. April 2015 - A 11 S 121/15 -, juris, Rn. 28; Funke- Kaiser, in: GK-AsylVfG, November 2013, § 27a Rn. 227 f.

    vgl. VGH Bad.-Württ., Urteile vom 27. August 2014 - A 11 S 1285/14 -, juris, Rn. 59, und vom 29. April 2015 - A 11 S 121/15 -, juris, Rn. 28 (allerdings mit dem Zusatz "weil Polen den Fristablauf nicht einwendet").

    vgl. dazu ausführlich VGH Bad.-Württ., Urteil vom 27. August 2014 - A 11 S 1285/14 -, juris, Rn. 24 ff.

  • BVerwG, 26.05.2016 - 1 C 15.15

    Asylantrag; Unzulässigkeit; Zuständigkeit; Zuständigkeitsübergang;

    Aus dieser Rechtsprechung ergibt sich klar, dass dem Mitgliedstaat stets eine zusammenhängende sechsmonatige Überstellungsfrist zuzubilligen ist, so dass die in der Rechtsprechung vertretene Auffassung, nach der eine bloße Hemmung einer mit der Annahme des Aufnahme- oder Wiederaufnahmegesuchs in Lauf gesetzten Überstellungsfrist anzunehmen ist (so VGH Mannheim, Urteil vom 27. August 2014 - A 11 S 1285/14 - NVwZ 2015, 92), nicht dem Unionsrecht entspricht.
  • OVG Sachsen, 05.10.2015 - 5 B 259/15

    Dublin-Verfahren; Überstellungsfrist; Abschiebung; aufschiebende Wirkung;

    Der unionsrechtliche Begriff der "aufschiebenden Wirkung" ist nicht im spezifischen rechtstechnischen Sinn des deutschen Verwaltungsverfahrens- und -prozessrechts zu verstehen, weil das Unionsrecht insofern keine genauere Ausgestaltung des maßgebenden nationalen Rechtsschutzverfahrens vornimmt, sondern den entsprechenden nationalen Regelungsbestand nur voraussetzt (VGH BW, Urt. v. 27. August 2014 - A 11 S 1285/14 -, juris Rn. 36, mit Verweis auf: Funke-Kaiser in: GK-AsylVfG, Stand: November 2013, § 27a Rn. 227 ff.).

    Soweit daraus im Anwendungsbereich der Dublin II-VO umgekehrt gefolgert wird, dass die Überstellungsfrist auch bei Ablehnung vorläufigen Rechtsschutzes gemäß § 34a Abs. 2 AsylVfG - der in der aktuellen Fassung am 6. September 2013 (BGBl. I S. 3474) noch unter Geltung der Dublin II-VO in Kraft getreten ist - nicht neu zu laufen beginne, weil die Überstellungsfrist trotz des vorläufigen Rechtsschutzverfahrens weiterlaufe (so zu Art. 20 Abs. 1 Buchst. d Satz 2 Halbsatz 2 Alt. 2 Dublin II-VO: OVG Rh.-Pf., Urt. v. 5. August 2015 - 1 A 11020/14 -, juris Rn. 28 ff.; zu Art. 19 Abs. 3 Unterabs. 1 Halbsatz 2 Alt. 2 Dublin II-VO: OVG NRW, Beschl. v. 8. September 2014 - 13 A 1347/14.A -, juris Rn. 5 ff.) und allenfalls analog § 209 BGB gehemmt werde (so VGH BW, Urt. v. 27. August 2014 - A 11 S 1285/14 - , juris Rn. 36 ff.), ist dem im Anwendungsbereich des Art. 29 Abs. 1 Unterabs. 1 Halbsatz 2 Alt. 2 Dublin III-VO nicht zu folgen.

    16 Der unter Geltung der Dublin II-VO aufgezeigte Weg, diese Regelungslücke durch entsprechende Anwendung nationaler Vorschriften über die Fristhemmung (§ 209 BGB analog) zu schließen und die Dauer des vorläufigen Rechtschutzverfahrens in die Berechnung der Überstellungsfrist nicht mit einzubeziehen (VGH BW, Urt. v. 27. August 2014 - A 11 S 1285/14 -, juris Rn. 58), wird hingegen der Systematik des Art. 27 Abs. 3 Dublin III-VO sowie dem Sinn und Zweck der Überstellungsfrist des Art. 29 Abs. 1 Unterabs. 1 Halbsatz 2 Dublin III-VO nicht ausreichend gerecht.

    Damit in Einklang steht es, wenn umgekehrt der Asylbewerber eine Aufhebung der Überstellungsentscheidung mangels Verletzung in eigenen Rechten dann nicht verlangen kann, wenn der Zielstaat trotz Ablaufs der Überstellungsfrist und des Zuständigkeitsübergangs auf den überstellenden Mitgliedstaat weiterhin bereit und mangels systemischer Mängel seines Asylverfahrens auch in der Lage ist, den Asylbewerber aufzunehmen und seinen Asylantrag sachlich zu prüfen (im Ergebnis ebenso zur Dublin II-VO: OVG Rh.-Pf., Urt. v. 5. August 2015 - 1 A 11020/14 -, juris Rn. 55 bis 57; ähnlich, aber darauf abstellend, ob trotz Zuständigkeitsübergangs die Überstellung noch zeitnah möglich ist: VGH BW, Urteile v. 16. April 2014 - A 11 S 1721/13 -, juris Rn. 27, v. 27. August 2014 - A 11 S 1285/14 -, juris Rn. 59, und v. 29. April 2015 - A 11 S 121/15 -, juris Rn. 32; zur Dublin III-VO: VGH BW, Urt. v. 18. März 2015 - A 11 S 2042/14 -, juris Rn. 28).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht