Rechtsprechung
   EuGH, 02.08.1993 - C-259/91, C-331/91, C-332/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,835
EuGH, 02.08.1993 - C-259/91, C-331/91, C-332/91 (https://dejure.org/1993,835)
EuGH, Entscheidung vom 02.08.1993 - C-259/91, C-331/91, C-332/91 (https://dejure.org/1993,835)
EuGH, Entscheidung vom 02. August 1993 - C-259/91, C-331/91, C-332/91 (https://dejure.org/1993,835)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,835) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Judicialis
  • EU-Kommission

    Allué u.a. / Università degli studi di Venezia u.a.

    EWG-Vertrag, Artikel 48 Absatz 2
    Freizuegigkeit; Arbeitnehmer; Gleichbehandlung; Beschäftigungsbedingungen; Nur für Fremdsprachenlektoren an Universitäten geltende Begrenzung der Arbeitsverträge auf ein Jahr; Versteckte Diskriminierung; Maßnahme, die in ihrer Allgemeinheit keine Rechtfertigung darin finden kann, daß der Bedarf an Lehrkräften der Entwicklung unterliegt; Unzulässigkeit

  • EU-Kommission

    Allué u.a. / Università degli studi di Venezia u.a.

  • Wolters Kluwer

    Vereinbarkeit zeitlich befristeter Arbeitsverträge für Fremdsprachenlektoren an italienischen Universitäten mit Gemeinschaftsrecht; Verletzung des Gleichbehandlungsgrundsatzes bei überwiegender Betroffenheit ausländischer Arbeitnehmer; Ordnungsgemäße Verwaltung der Universitäten als Rechtfertigung für die Ungleichbehandlung; Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und ständiger Bedarf an Lehrkräften als entscheidender Gesichtspunkt

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zum Einfluß der Grundfreiheiten des EWGV auf die nationalen Privatrechtsordnungen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EWG-Vertrag Art. 177; EWG-Vertrag Art. 48 Abs. 2
    Freizuegigkeit - Arbeitnehmer - Gleichbehandlung - Beschäftigungsbedingungen - Nur für Fremdsprachenlektoren an Universitäten geltende Begrenzung der Arbeitsverträge auf ein Jahr - Versteckte Diskriminierung - Maßnahme, die in ihrer Allgemeinheit keine Rechtfertigung darin finden kann, daß der Bedarf an Lehrkräften der Entwicklung unterliegt - Unzulässigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • uni-freiburg.de (Entscheidungsbesprechung)

    Lektorenrechtsprechung des EuGH und Lehrfreiheit der Hochschulen (Prof. Dr. Dr. Manfred Löwisch; JZ 1994, 293)

Sonstiges

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • JZ 1994, 94
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (31)

  • EuGH, 17.09.2002 - C-413/99

    Baumbast und R

    Das bedeutet, dass unter diesem Gesichtspunkt erlassene nationale Maßnahmen zur Erreichung des angestrebten Zwecks geeignet und erforderlich sein müssen (in diesem Sinne Urteil vom 2. August 1993 in den verbundenen Rechtssachen C-259/91, C-333/91 und C-332/91, Alluè u. a., Slg. 1993, I-4309, Randnr. 15).
  • BAG, 22.03.2000 - 7 AZR 225/98

    Befristeter Arbeitsvertrag mit einer polnischen Lektorin -

    c) Schließlich ist auch davon auszugehen, daß zu den "Arbeitsbedingungen" auch Regelungen über die Befristung von Arbeitsverträgen gehören (EuGH 20. Oktober 1993 - Rs. C-272/92 - Spotti - AP EWG-Vertrag Art. 48 Nr. 17; ferner bereits EuGH 30. Mai 1989 - Rs. C-33/88 - Allue I - Slg. 1989, 1591 und 2. August 1993 - Rs. C-259, 331 und 332/91 - Allue II - JZ 1994, 94 ff.).
  • EuGH, 23.05.1996 - C-237/94

    O'Flynn / Adjudication Officer

    19 Anders verhält es sich nur dann, wenn diese Vorschriften durch objektive, von der Staatsangehörigkeit der betroffenen Arbeitnehmer unabhängige Erwägungen gerechtfertigt sind und in einem angemessenen Verhältnis zu dem Zweck stehen, der mit den nationalen Rechtsvorschriften zulässigerweise verfolgt wird (in diesem Sinn Urteile Bachmann, a. a. O., Randnr. 27, Kommission/Luxemburg, a. a. O., Randnr. 12, und vom 2. August 1993 in den Rechtssachen C-259/91, C-331/91 und C-332/91, Allué u. a., Slg. 1993, I-4309, Randnr. 15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht