Rechtsprechung
   BGH, 21.11.2000 - KVR 21/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,2178
BGH, 21.11.2000 - KVR 21/99 (https://dejure.org/2000,2178)
BGH, Entscheidung vom 21.11.2000 - KVR 21/99 (https://dejure.org/2000,2178)
BGH, Entscheidung vom 21. November 2000 - KVR 21/99 (https://dejure.org/2000,2178)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,2178) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Treuhanderwerb - Zusammenschlußtatbestand - Zurechnung von Anteilen - Leitungsmacht

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Zurechnung der von einem Treuhänder erworbenen Anteile an einem anderen Unternehmen bei der Prüfung des Zusammenschlusstatbestandes des § 37 Abs. 1 Nr. 3 Satz 2 GWB

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GWB § 37 Abs. 1 Nr. 3 S. 2
    Treuhanderwerb; Zurechnung von treuhänderisch erworbenen Anteilen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    WAZ-Erwerb von Anteilen an Iserlohner Zeitungsverlag erneut untersagt

  • lexetius.com (Pressemitteilung)

    WAZ-Erwerb von Anteilen an Iserlohner Zeitungsverlag erneut untersagt

Besprechungen u.ä.

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2001, 757
  • WM 2001, 590
  • DB 2001, 480
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 08.05.2001 - KVR 12/99

    Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens durch Moksel und Südfleisch untersagt

    Denn die angefochtene Untersagungsverfügung wirkt in die Zukunft; sie kann nur Bestand haben, wenn sie nach der zum Zeitpunkt der Entscheidung durch das Rechtsbeschwerdegericht geltenden Rechtslage zu Recht ergangen ist (vgl. BGH, Beschl. v. 18.1.2000 - KVR 23/98, WuW/E Verg 297, 305 - Tariftreueerklärung II; Beschl. v. 28.9.1999 - KVR 29/96, WuW/E DE-R 399, 401 - Verbundnetz; Beschl. v. 21.11.2000 - KVR 21/99, WuW/E DE-R 613, 615 - Treuhanderwerb).
  • BGH, 06.03.2001 - KVR 18/99

    Werra Rundschau

    Denn die Untersagungsverfügung des Bundeskartellamtes wirkt in die Zukunft; sie kann nur Bestand haben, wenn sie nach der zum Zeitpunkt der Entscheidung durch das Rechtsbeschwerdegericht geltenden Rechtslage zu Recht ergangen ist (st. Rspr., vgl. BGH, Beschl. v. 18.1.2000 - KVR 23/98, WuW/E Verg. 297, 305 - Tariftreueerklärung II; Beschl. v. 21.11.2000 - KVR 16/99, z.V.b. - Minderheitsbeteiligung im Zeitschriftenhandel; Beschl. v. 21.11.2000 - KVR 21/99, z.V.b. - Treuhanderwerb).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht