Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 30.07.2004 - I-23 U 186/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,1620
OLG Düsseldorf, 30.07.2004 - I-23 U 186/03 (https://dejure.org/2004,1620)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 30.07.2004 - I-23 U 186/03 (https://dejure.org/2004,1620)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 30. Juli 2004 - I-23 U 186/03 (https://dejure.org/2004,1620)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,1620) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Newsletter, gekaufte Adressdaten

  • webshoprecht.de (Leitsatz und Auszüge)

    Adressenhandel - Datenschutz - E-Mail-Werbung - Telefonwerbung - Werbung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Lieferung von im Internet generierten Adressen als Herstellung beweglicher oder Lieferung verkörperter Sachen und Mangel bei nicht rechtmäßiger Beschaffung; Zulässigkeit der erstmaligen Geltendmachung von Rücktritt und Leistungsverweigerungsrecht im Berufungsprozess; ...

  • Evers OK-Vertriebsrecht(Abodienst) (Leitsatz)

    Leads, Begriff, Liefervertrag, Vergütungsanspruch für im Internet generierte Adressen potentieller Kunden, Leistungsverweigerungsrecht wegen Vertragswidrigkeit und Unseriosität der Adressgewinnung, Generierung von Leads, Anschriftengenerierung, Adressgenerierung

  • juraforum.de (Pressemitteilung)

    Mangelhafte Adressdaten wegen Verstoß gegen Datenschutz

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Keine Zahlung bei absprachewidrigen Internet-Adressdateien

Papierfundstellen

  • K&R 2004, 591
  • K&R 2005, 41
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 08.10.2009 - 23 U 1818/09

    Vergütungsanspruch für E-Mail-Adressen: Anwendung von Kaufvertrags- oder

    12 Bei diesem Befund ist es im Ergebnis ohne Bedeutung, ob auf die Rechtsbeziehungen der Parteien Werk- oder Kaufvertragsrecht anzuwenden ist, was im Übrigen auch das von der Beklagten zitierte Oberlandesgericht Düsseldorf (Urteil vom 30.07.2009 23 U 186/03 Tz. 15) offen gelassen hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht