Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 04.06.2019 - VI-Kart 2/16 (V)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,14776
OLG Düsseldorf, 04.06.2019 - VI-Kart 2/16 (V) (https://dejure.org/2019,14776)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 04.06.2019 - VI-Kart 2/16 (V) (https://dejure.org/2019,14776)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 04. Juni 2019 - VI-Kart 2/16 (V) (https://dejure.org/2019,14776)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,14776) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (13)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Hotelbuchungen im Internet: "Enge" Bestpreisklauseln sind zulässig

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Enge Bestpreisklauseln von Hotelbuchungsportalen zulässig

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Enge Bestpreisklauseln kartellrechtlich zulässig - Hotelbuchungsportal kann Hotelbetreiber verpflichten Zimmer auf der eigenen Website nicht günstiger anzubieten

  • ra-plutte.de (Kurzinformation)

    "Enge" Bestpreisklauseln von booking.com zulässig

  • heise.de (Pressebericht, 04.06.2019)

    Buchungsportal: Booking.com darf Hotels niedrigere Preise auf Website untersagen

  • lto.de (Kurzinformation)

    Booking.com setzt sich gegen Kartellamt durch

  • lto.de (Kurzinformation)

    Online-Hotelbuchung: "Enge" Bestpreisklausel von Booking.com zulässig

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Reiserecht - Hotelbuchungen im Internet: "Enge" Bestpreisklauseln sind zulässig

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Modifizierte Bestpreisklauseln sind zulässig und dürfen verwendet werden

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Erfolg für booking.com: enge Bestpreisklausel ist zulässig

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    "Enge" Bestpreisklauseln von Booking.com rechtlich zulässig

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Enge Bestpreisklauseln bei Verträgen von Hotels mit Buchungsportalen sind erlaubt

  • juve.de (Kurzinformation)

    Preisklauseln bei Buchungsportalen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Düsseldorf, 05.04.2017 - Kart 13/15

    Kartellrechtswidrigkeit des Verbots an Vertragshändler, vertragsgebundene Ware

    Ihrer Darlegungs- und Feststellungslast (Art. 2 S. 2 Kartellverfahrensverordnung) genügt sie demgemäß nicht im Ansatz, dies obschon den Verfahrensbevollmächtigten der Betroffenen - wie der Senat aus dem bei ihm anhängigen Verfahren VI-Kart 2/16 (V) (positiv) weiß - die diesbezüglichen Anforderungen durchaus bekannt sind.
  • OLG Düsseldorf, 04.12.2017 - U (Kart) 5/17

    Zulässigkeit von Paritätsklauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines

    Nach den Erkenntnissen, die der Senat aus den Kartellverwaltungsverfahren des Bundeskartellamtes gegen die Hotelportalbetreiber I. (Az.: VI - Kart 1/14 (V) ) und c. (Az.: VI - Kart 2/16 (V) ) gewonnen hat und die gemäß § 291 ZPO als gerichtsbekannte Tatsachen der Entscheidungsfindung zugrunde zu legen sind, steht fest, dass zwischen c. und I. seit etlichen Jahren ein wesentlicher (Binnen-)Wettbewerb herrscht.

    Nach den Ermittlungen des Bundeskartellamtes in dem c.-Verfahren (Az.: VI - Kart 2/16 (V) ) hat sich der Marktanteil des Unternehmens auf dem stetig wachsenden Hotelportalmarkt von jeweils .

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht