Rechtsprechung
   LSG Thüringen, 20.07.2018 - L 1 SF 1374/17 B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,23079
LSG Thüringen, 20.07.2018 - L 1 SF 1374/17 B (https://dejure.org/2018,23079)
LSG Thüringen, Entscheidung vom 20.07.2018 - L 1 SF 1374/17 B (https://dejure.org/2018,23079)
LSG Thüringen, Entscheidung vom 20. Juli 2018 - L 1 SF 1374/17 B (https://dejure.org/2018,23079)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,23079) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de
  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Höhe einer aus der Staatskasse zu erstattenden Rechtsanwaltsvergütung; Dieselbe Angelegenheit im gebührenrechtlichen Sinne; Vertretung einer Bedarfsgemeinschaft; Getrennte Klageverfahren

  • Justiz Thüringen

    § 56 Abs 1 S 1 RVG, § 15 Abs 2 S 1 RVG vom 05.05.2004, § 2 Abs 2 S 1 RVG, § 3 Abs 1 S 1 RVG, § 45 Abs 1 RVG
    (Sozialgerichtliches Verfahren - Rechtsanwaltsvergütung - Kostenfestsetzungsverfahren - Erinnerungsrecht der Staatskasse - Voraussetzungen für eine Verwirkung - Vorliegen "derselben Angelegenheit" iS von § 15 Abs 2 S 1 RVG - einheitlicher Rahmen der anwaltlichen Tätigkeit ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Höhe einer aus der Staatskasse zu erstattenden Rechtsanwaltsvergütung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 09.05.2019 - L 19 AS 2029/18

    Festsetzung der Vergütung für Rechtsanwälte für mehrere isolierte Vorverfahren

    In der Regel ist nicht vom Vorliegen derselben Angelegenheit i.S. v. § 15 Abs. 2 S. 1 RVG a.F. auszugehen, wenn im Grundsicherungsrecht nach dem SGB II eine Rechtsfrage über mehrere Bewilligungszeiträume hinweg (mit-)streitgegenständlich ist und vom Leistungsträger mehrere Bescheide für die verschiedenen Zeiträume erlassen werden (LSG Thüringen, Beschluss vom 20.07.2018 - L 1 SF 1374/17 B; LSG Sachsen-Anhalt, Beschlüsse vom 17.09.2018 - L 4 AS 415/18 B und vom 17.09.2018 - L 4 AS 414/18 B).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht