Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 12.11.2003 - L 10 B 15/03 KA ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,10674
LSG Nordrhein-Westfalen, 12.11.2003 - L 10 B 15/03 KA ER (https://dejure.org/2003,10674)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 12.11.2003 - L 10 B 15/03 KA ER (https://dejure.org/2003,10674)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 12. November 2003 - L 10 B 15/03 KA ER (https://dejure.org/2003,10674)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,10674) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

  • SG Köln - S 19 KA 20/03
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 12.11.2003 - L 10 B 15/03 KA ER
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 19.05.2014 - L 11 KA 99/13
    Der Senat hat im Beschluss vom 17.12.2005 - L 11 B 52/05 KA ER - ausgeführt (vgl. auch Senat, Beschluss vom 04.05.2011 - L 11 KA 120/10 B ER - Beschluss vom 02.04.2009 - L 11 KA 2/09 ER - sowie LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 11.11.2003 - L 10 B 15/03 KA ER -):.
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 20.01.2004 - L 10 B 19/03

    Ermächtigungsmöglichkeit einer Nichtärztin; Statthaftigkeit der Anordnung der

    Notwendig ist ein zusätzliches öffentliches Interesse am sofortigen Vollzug, so dass die gesetzlichen Voraussetzungen für den Erlaß des Verwaltungsaktes nicht zur Begründung der Anordnung der Vollziehung ausreichen (vgl. BSG vom 19.12.1991 - 6 RKA 52/91 - Senatsbeschlüsse vom 11.11.2003 - L 10 B 15/03 KA ER - und vom 14.04.2003 - L 10 B 8/03 KA ER - Meyer-Ladewig, § 86a Rdn. 20; Düring in Berliner Kommentare, 1. Auflage, 2003, § 86a Rdn. 3; Kopp, VwGO, 12. Auflage, § 80 Rdn. 84 ff).

    Zwar reicht eine defizitäre Versorgungssituation grundsätzlich nicht aus, um ein besonderes öffentliches Interesse an einer Ermächtigung begründen zu können (vgl. Senatsbeschluss vom 11.11.2003 - L 10 B 15/03 KA ER -).

    Anderseits liegt ein überwiegendes öffentliches Interesse am Ausschluß der aufschiebenden Wirkung dann vor, wenn der angefochtene Verwaltungsakt ersichtlich rechtmäßig ist (Senatsbeschlüsse vom 15.01.2003 - L 10 B 22/02 KA ER - und vom 14.04.2003 - L 10 B 8/03 KA ER - sowie vom 11.11.2003 - L 10 B 15/03 KA ER - vgl. auch Begründung zum 6. SGG-ÄndG BT-Drucks. 14/5943 zu Nr. 34).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 02.04.2009 - L 11 KA 2/09

    Vertragsarztangelegenheiten

    Der 10. Senat des LSG NRW hat hierzu ausgeführt (Beschluss vom 11.11.2003 - L 10 B 15/03 KA ER -):.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht