Rechtsprechung
   LSG Niedersachsen-Bremen, 04.01.2012 - L 11 AS 635/11 B ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,22622
LSG Niedersachsen-Bremen, 04.01.2012 - L 11 AS 635/11 B ER (https://dejure.org/2012,22622)
LSG Niedersachsen-Bremen, Entscheidung vom 04.01.2012 - L 11 AS 635/11 B ER (https://dejure.org/2012,22622)
LSG Niedersachsen-Bremen, Entscheidung vom 04. Januar 2012 - L 11 AS 635/11 B ER (https://dejure.org/2012,22622)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,22622) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Arbeitslosengeld II; Angemessenheit der Unterkunftskosten für eine sog. temporäre Bedarfsgemeinschaft

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • LSG Baden-Württemberg, 27.05.2014 - L 3 AS 1895/14

    Einstweiliger Rechtsschutz - Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung -

    Durch die Berücksichtigung des hälftigen Platzbedarfs wird das Umgangsrecht, jedenfalls im Rahmen des einstweiligen Rechtsschutzes, ausreichend ermöglicht (Anschluss an LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 04.01.2012 -L 11 AS 635/11 B ER-).

    weiteren 22, 5 m² (15m² x 3 Kinder : 2) berücksichtigt wird (so auch LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 04.01.2012 - L 11 AS 635/11 B ER - veröffentlicht in juris), ist im Rahmen des vorliegenden Verfahrens des einstweiligen Rechtsschutzes nicht zu beanstanden, da hierdurch jedenfalls das Umgangsrecht des Antragstellers nicht vereitelt wird.

  • LSG Bayern, 25.01.2016 - L 7 AS 914/15

    Kosten der Unterkunft bei temporärer Bedarfsgemeinschaft

    Für ein Kind wäre lediglich die Hälfte des zusätzlichen Wohnflächenbedarfs, hier 7, 5 von 15 qm Wohnfläche, zu berücksichtigen (vgl. LSG Niedersachsen-Bremen, 04.01.2012, L 11 AS 635/11 B ER).
  • SG Magdeburg, 25.10.2013 - S 15 AS 2495/11

    Grundsicherung für Arbeitsuchende: Angemessenheit von Kosten der Unterkunft;

    Gleichwohl entspricht es der mittlerweile wohl herrschenden Auffassung, dass auch auf die Werte nach § 12 Abs. 1 WoGG noch ein Sicherheitszuschlag von 10 % vorzunehmen ist (so LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 7. November 2012 L 3 AS 5600/11, zitiert nach Juris Rn. 58; Sächsisches LSG, Beschluss vom 5. April 2012 L 7 AS 425/11 B ER, zitiert nach Juris Rn. 34, 36; LSG Niedersachsen-Bremen, Beschlüsse vom 4. Januar 2012 L 11 AS 635/11 B ER, zitiert nach Juris Rn. 15, und vom 12. August 2011 - L 15 AS 173/11 B ER, zitiert nach Juris Rn. 18; offen gelassen von LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 9. Mai 2011 L 7 AS 165/11 B; zitiert nach Juris Rn. 5).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 27.11.2012 - L 8 SO 301/12
    Diese zu der bis zum 31. Dezember 2008 geltenden Vorschrift des § 8 WoGG ergangene Rechtsprechung des BSG (Urteil vom 17. Dezember 2009 - B 4 AS 50/09 R, Juris Rdnr. 27; Urteil vom 22. März 2012, B 4 AS 16/11 R, Juris Rdnr. 22) ist auch auf die neue Wohngeldtabelle nach § 12 WoGG übertragbar (vgl. LSG Niedersachsen-Bremen, Beschlüsse vom 12. August 2011, L 15 AS 173/11 B ER, Juris Rdnr. 18; vom 21. November 2011, L 11 AS 1063/11 B ER, Juris Rdnr. 24; vom 4. Januar 2012, L 11 AS 635/11 B ER, Juris Rdnr. 15; im Ergebnis auch: Senatsbeschluss vom 6. Februar 2012, L 8 SO 361/11 B ER).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 20.12.2017 - L 9 AS 1187/13
    aa) Bei der Bestimmung der abstrakt angemessenen Wohnungsgröße ist von den landesrechtlichen Ausführungsvorschriften zur Wohnraumförderung auszugehen (BSG, Urteil vom 12. Februar 2009 - B 4 AS 30/08 R - juris; LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 4. Januar 2012 - L 11 AS 635/11 B ER -).
  • LSG Baden-Württemberg, 28.09.2017 - L 3 AS 819/17
    Nach alledem rechtfertigt sich die vom Beklagten vorgenommene Konkretisierung des Wohnraumbedarfs des Klägers letztlich dadurch, dass der (weitere) Platzbedarf der beiden Kinder des Klägers im Alter von vierzehn und sechzehn Jahren in Höhe von 2 x 15 qm = 30 qm zur Hälfte, also im Umfang von insgesamt weiteren 15 qm berücksichtigt wird (LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 27.05.2014, L 3 AS 1895/14 ER-B, juris) beziehungsweise durch die Annahme des Mittelwertes der für einen Haushaltsangehörigen als angemessen festgelegten Wohnfläche in Höhe von 45 qm und für drei Haushaltsangehörige als angemessen festgelegten Wohnfläche in Höhe von 75 qm errechnet wird (LSG Niedersachsen-Bremen, Urteil vom 04.01.2012, L 11 AS 635/11 B ER, juris; SG Fulda, Urteil vom 27.01.2010, S 10 AS 53/09, juris; siehe dazu auch LSG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 04.08.2010, L 11 AS 105/10 B PKH, juris; SG Lüneburg, Beschluss vom 26.07.2011, S 45 AS 282/11 ER, juris).
  • SG Frankfurt/Oder, 29.10.2012 - S 21 AS 2212/12

    Einstweilige Anordnung zur Erteilung der Zusicherung zu den Aufwendungen für eine

    Ob und wie es sich auf die Höhe der vom Grundsicherungsträger zu berücksichtigenden Kosten der Unterkunft und Heizung auswirkt, wenn in Ausübung des Umgangsrechts durch den Hilfebedürftigen ein Kind mit einer gewissen Regelmäßigkeit länger als einen Tag bei einem Elternteil wohnt (sogenannte temporäre Bedarfsgemeinschaft), ist in der Rechtsprechung umstritten (vgl. hierzu neben den vom Antragsteller benannten Entscheidungen [Sozialgericht Aachen, Urteil vom 19.11.2007, S 14 AS 80/07 und Sozialgericht Dortmund, Beschluss vom 28.12.2010, S 22 AS 5857/10 ER, beide www.sozialgerichtsbarkeit.de] insbesondere Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 04.01.2012, L 11 AS 635/11 B ER, www.sozialgerichtsbarkeit.de, mit weiteren Nachweisen).
  • SG Hannover, 31.03.2014 - S 45 AS 143/14
    Auch in diesem Fall können die tatsächlichen Aufwendungen für die Unterkunft aber nicht in unbegrenzter Höhe anerkannt werden; diese sind vielmehr durch die Werte aus der Tabelle in § 12 Abs. 1 Wohngeldgesetz (WoGG), maßvoll erhöht um einen Sicherheitszuschlag von 10%, zu deckeln (BSG, Urteil vom 12. Dezember 2013 - B 4 AS 87/12 R, Entscheidungsgründe noch unveröffentlicht; LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 4. Januar 2012 - L 11 AS 635/11 B ER, Rdnr. 15).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 19.02.2015 - L 9 AS 1383/14
    Für die Antragstellerin ergebe sich unter Zugrundelegung der Recht-sprechung des Landessozialgerichts (LSG) Niedersachsen-Bremen ein Gesamtraumbedarf von 55 qm (Hinweis auf L 11 AS 635/11 B ER, juris Rn 14).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 29.04.2014 - L 7 AS 1428/12
    Es kann vor diesem Hintergrund im Ergebnis dahinstehen, ob ein etwaiger besuchsbedingter Wohnflächen- und damit Kostenbedarf überhaupt als Individualbedarf aller ständigen Wohnungsnutzer, evtl. im Fall der Ausübung eines Umgangsrechts allein vom umgangsberechtigten Elternteil (vgl.: Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, Beschlüsse vom 4. Januar 2012 - L 11 AS 635/11 B ER - und vom 1. November 2011 - L 15 AS 240/10 B ER - Luik in: Eicher, SGB 11, 3. Aufl., § 22 Rn 80) oder aber in entsprechender Heranziehung der Grundsätze zur temporären Bedarfsgemeinschaft (vgl.: Bundessozialgericht, Urteil vom 7. November 2006 - B 7b AS 14/06 R) allein als Individualanspruch des jeweils temporären Mitglieds der Bedarfsgemeinschaft geltend gemacht werden kann (vgl.: Landessozialgericht Berlin Brandenburg, Beschluss vom 5. Februar 2009 - L 5 AS 97/09 B PKH).
  • SG Lüneburg, 25.02.2014 - S 25 AS 503/13
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 18.04.2013 - L 7 AS 312/13
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 28.12.2012 - L 9 AS 30/13
  • SG Hildesheim, 27.08.2012 - S 37 AS 1354/11

    Kosten der Unterkunft, Angemessenheitsgrenzen in Göttingen, Sicherheitszuschlag

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 04.01.2012 - L 11 AS 636/11
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 23.03.2016 - L 15 AS 52/16
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 15.04.2016 - L 6 AS 312/16
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht