Rechtsprechung
   LSG Schleswig-Holstein, 27.04.2009 - L 11 B 45/09 AS   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,12287
LSG Schleswig-Holstein, 27.04.2009 - L 11 B 45/09 AS (https://dejure.org/2009,12287)
LSG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 27.04.2009 - L 11 B 45/09 AS (https://dejure.org/2009,12287)
LSG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 27. April 2009 - L 11 B 45/09 AS (https://dejure.org/2009,12287)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,12287) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Verfahrensgang

  • SG Schleswig - S 9 AS 109/09
  • LSG Schleswig-Holstein, 27.04.2009 - L 11 B 45/09 AS
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Rostock, 04.09.2009 - 3 W 74/09

    Mietrechtsstreit: Zulässigkeitsvoraussetzungen einer Untätigkeitsbeschwerde

    Nach der herrschenden Meinung kann das im Rechtszug übergeordnete Gericht grundsätzlich nur gegen eine ergangene, den Rechtsmittelführer beschwerende Entscheidung eines Gerichts, nicht aber gegen dessen vermeintliches oder tatsächliches Untätigbleiben angerufen werden (BVerfG, Kammerbeschl. v. 10.06.2005, 1 BvR 2790/04, NJW 2005, 2685; BGH, Senat für Anwaltssachen, Beschl. v. 21.11.1994, AnwZ (B) 41/94, NJW-RR 1995, 887; 3. Strafsenat, Beschl. v. 22.12.1992, StB 15/92, 3 BJs 960/91 - 4 (85) - StB 15/92, NJW 1993, 1279, 1280; BFH, Beschl. v. 28.05.2009, III B 73/09, juris; BFH, Beschl. v. 04.10.2001, V B 85/01, BFH/NV 2002, 364; Schleswig-Holsteinisches Landessozialgericht, Beschl. v. 27.04.2009, L 11 B 45/09 AS, juris; Hessisches Landessozialgericht, Beschl. v. 11.02.2009, L 9 B 229/08 AS, juris; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 22.04.2009, 8 E 147/09, NJW 2009, 2615).
  • LSG Bayern, 13.04.2010 - L 19 R 184/10

    Sozialgerichtliches Verfahren - Unzulässigkeit der Untätigkeitsbeschwerde -

    7 Der Rechtsbehelf einer Untätigkeitsbeschwerde kann auch nicht im Wege richterrechtlicher Rechtsfortbildung geschaffen werden, da es gegen die verfassungsrechtlichen Anforderungen an die Rechtsmittelklarheit verstößt, wenn von der Rechtsprechung außerordentliche Rechtsbehelfe außerhalb des geschriebenen Rechts geschaffen werden, um tatsächliche oder vermeintliche Lücken im bisherigen Rechtsschutzsystem zu schließen (vgl. BVerfG Beschlüsse vom 16.01.2007 - 1 BvR 2803/06 = NJW 2007, 2538 und vom 30.04.2003 - 1 PBvU 1/02 = BVerfGE 107, 395, 416; BSG Beschlüsse vom 19.01.2010 - B 11 AL 13/09 C, 28.02.2008 - B 7 AL 109/07 B, 06.02.2008 - B 6 KA 61/07 B, 04.09.2007 - B 2 U 208/06 B = SozR 4-1500 § 160a Nr. 18, 21.05.2007 - B 1 KR 4/07 S = SozR 4-1500 § 106a Nr. 17; LSG Baden-Württemberg Beschluss vom 17.09.2009 - L 13 R 3984/09 B, L 13 R 4253/09 W-A = JurBüro 2010, 45; LSG Schleswig- Holstein Beschluss vom 27.04.2009 - L 11 B 45/09 AS; LSG Bayern Beschluss vom 05.02.2009 - L 16 B 1068/08 AS; Leitherer in Meyer-Ladewig/Keller/ Leitherer, SGG, 9. Aufl. 2008, Rz 2c, 6c, 8 zu § 172 SGG).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 25.10.2011 - L 20 AY 114/11

    Sozialhilfe

    Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat in seinem Plenumsbeschluss vom 30.04.2003 - 1 PBvU 1/02 - (in: BVerfGE 107, 395, 416 f.) klargestellt, dass es gegen die verfassungsrechtlichen Anforderungen an die Rechtsmittelklarheit verstößt, wenn von der Rechtsprechung außerordentliche Rechtsbehelfe außerhalb des geschriebenen Rechts geschaffen werden, um tatsächliche oder vermeintliche Lücken im bisherigen Rechtsschutzsystem zu schließen (vgl. ferner den Nichtannahmebeschluss des BVerfG, vom 16.01.2007 - 1 BvR 2803/06 - in: NJW 2007, 2538; ferner BSG, Beschlüsse vom 19.01.2010 - B 11 AL 13/09 C -, 28.02.2008 - B 7 AL 109/07 B -, 06.02.2008 - B 6 KA 61/07 B -, 04.09.2007 - B 2 U 208/06 B - in: SozR 4-1500 § 160a Nr. 18, 21.05.2007 - B 1 KR 4/07 S - in: SozR 4-1500 § 106a Nr. 17; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 17.09.2009 - L 13 R 3984/09 B -, L 13 R 4253/09 WA - in: JurBüro 2010, 45; LSG Schleswig- Holstein, Beschluss vom 27.04.2009 - L 11 B 45/09 AS - LSG Bayern, Beschluss vom 05.02.2009 - L 16 B 1068/08 AS - und vom 13.04.2010 - L 19 R 184/10 B - LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 04.03.2010 - L 6 AS 304/10 B ER -, vom 29.03.2010 - L 20 AS 324/10 B - und vom 14.01.2009 - L 11 B 24/08 KA -); denn der Grundsatz der Rechtsmittelklarheit gebietet es, dass Rechtsbehelfe in der geschriebenen Rechtsordnung geregelt und in ihren Voraussetzungen für die Bürger erkennbar sind (BVerfG, Beschluss vom 30.04.2003 - 1 PBvU 1/02 - und vom 16.01.2007 - 1 BvR 2803/06 - jeweils a.a.O.).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 24.09.2009 - L 12 B 52/09

    Rechtsmittel gegen Untätigbleiben eines Richters; Richterrechtlich begründete

    Im Übrigen hat auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte mit Urteil vom 08.06.2006, NJW 2006, 2389) entschieden, dass eine lediglich richterrechtlich begründete außerordentliche Untätigkeitsbeschwerde kein wirksamer Rechtsbehelf gegen eine überlange Verfahrensdauer ist (Schleswig-Holsteinisches Landessozialgericht, 11. Senat, Beschluss vom 27.04.2009 - L 11 B 45/09 AS -).
  • LSG Baden-Württemberg, 17.09.2009 - L 13 R 3984/09
    Sie kann auch nicht durch richterrechtliche Rechtsfortbildung entwickelt oder begründet werden, da es gegen die verfassungsrechtlichen Anforderungen an die Rechtsmittelklarheit verstößt, wenn von der Rechtsprechung außerordentliche Rechtsbehelfe außerhalb des geschriebenen Rechts geschaffen werden, um tatsächliche oder vermeintliche Lücken im bisherigen Rechtsschutzsystem zu schließen (vgl. Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 30. April 2003, Az.: 1 PBvU 1/02 = BVerfGE 107, 395; Bundessozialgericht, Beschluss vom 6. Februar 2008, Az.: B 6 KA 61/07 B; Beschluss vom 28. Februar 2008, Az.: B 7 AL 109/07 B; Beschluss vom 25. August 2009, Az.: B 11 AL 7/09 C; Schleswig- Holsteinisches Landessozialgericht, Beschluss vom 27. April 2009, Az.: L 11 B 45/09 AS; Bayerisches Landessozialgericht, Beschluss vom 5. Februar 2009, Az.: L 16 B 1068/08 AS).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht