Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 21.10.2011 - L 12 AS 2597/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,5791
LSG Baden-Württemberg, 21.10.2011 - L 12 AS 2597/11 (https://dejure.org/2011,5791)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 21.10.2011 - L 12 AS 2597/11 (https://dejure.org/2011,5791)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 21. Januar 2011 - L 12 AS 2597/11 (https://dejure.org/2011,5791)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,5791) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • openjur.de

    Arbeitslosengeld II - keine zusätzliche Übernahme von Kosten für die Beschaffung von Ausweispapieren - fehlende Rechtsgrundlage im SGB 2

  • Justiz Baden-Württemberg

    Arbeitslosengeld II - keine zusätzliche Übernahme von Kosten für die Beschaffung von Ausweispapieren - fehlende Rechtsgrundlage im SGB 2

  • ra.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 13.06.2017 - L 7 AS 1794/15

    Angelegenheiten nach dem SGB II

    Soll diese begriffliche Systematik nicht grundlegend in Frage gestellt werden, darf der Begriff hier nicht so weit ausgelegt werden, dass auch ein nur im Abstand von mehreren Jahren auftretender Bedarf als laufender zu behandeln wäre (in diesem Sinne auch LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 21. Oktober 2011 - L 12 AS 2597/11 - juris Rn. 25).
  • LSG Hessen, 11.10.2016 - L 7 AS 139/16

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

    Ferner hat das Sozialgericht im Hinblick auf § 21 Abs. 6 SGB II bereits zutreffend ausgeführt, dass es sich insoweit nur um einen einmaligen und nicht um einen laufenden im Bewilligungszeitraum mehrmals auftretenden Bedarf handelt (so auch LSG NRW, Beschlüsse v. 25. Januar 2012, L 12 AS 2046/10 B, Juris Rn. 15, 28. Januar 2013, L 12 AS 1836/12, Juris Rn. 15 und 25. Februar 2011, L 19 AS 2003/10 B, Juris Rn. 8 u. 12 sowie LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 21. Oktober 2011, L 12 AS 2597/11, Juris Rn. 25, 26).
  • BSG, 03.01.2017 - B 4 AS 394/16 B
    Ferner hat das Sozialgericht im Hinblick auf § 21 Abs. 6 SGB II bereits zutreffend ausgeführt, dass es sich insoweit nur um einen einmaligen und nicht um einen laufenden im Bewilligungszeitraum mehrmals auftretenden Bedarf handelt (so auch LSG NRW, Beschlüsse v. 25. Januar 2012, L 12 AS 2046/10 B, Juris Rn. 15, 28. Januar 2013, L 12 AS 1836/12, Juris Rn. 15 und 25. Februar 2011, L 19 AS 2003/10 B, Juris Rn. 8 u. 12 sowie LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 21. Oktober 2011, L 12 AS 2597/11, Juris Rn. 25, 26).
  • LSG Baden-Württemberg, 17.09.2014 - L 2 AS 3053/13

    Sozialrechtliches Verwaltungsverfahren - Rechtsanwaltsvergütung - Höhe der

    2 SGG seinen gesetzlichen Richter, nämlich die Kammer in voller Besetzung, entzieht (BSG Urteil vom 30.08.2001 - B 4 RA 87/00 R - BSGE 88, 274 = SozR 3-5050 § 22b Nr. 1; Urteil vom 17.6.2008 - B 8/9b AY 1/07 R - BSGE 101, 49 = SozR 4-3520 § 2 Nr. 2 SGG; siehe auch LSG Baden-Württemberg Urteil vom 26.10.2011 - L 12 AS 2597/11).

    2 SGG ihrem gesetzlichen Richter, nämlich der Kammer in voller Besetzung, entzogen (BSG Urteil vom 30.08.2001 - B 4 RA 87/00 R - BSGE 88, 274 = SozR 3-5050 § 22b Nr. 1; Urteil vom 17.6.2008 - B 8/9b AY 1/07 R - BSGE 101, 49 = SozR 4-3520 § 2 Nr. 2 SGG; siehe auch LSG Baden-Württemberg Urteil vom 26.10.2011 - L 12 AS 2597/11).

  • SG Karlsruhe, 03.09.2014 - S 8 AS 855/13

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - keine Anspruchsgrundlage für Übernahme von

    Eine abweichende Festsetzung des pauschalierten Regelbedarfs zur Sicherung des Lebensunterhalts durch die Gerichte ist grundsätzlich nicht möglich (LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 28.01.2013, L12 AS 1836/12 NZB, Rn. 5; LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 21.10.2011, L 12 AS 2597/11, Rn. 25 - jeweils nach juris).

    Vorliegend kann auch unter Zugrundelegung eines 2-Jahres-Zeitraums nicht von einem laufenden Bedarf gesprochen werden, da Passbeschaffungskosten aufgrund der 10-jährigen Gültigkeit des Passes erst wieder nach Ablauf dieser Gültigkeitsdauer anfallen werden (vgl. LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 21.10.2011, L 12 AS 2597/11, Rn. 25 - nach juris).

  • VG Darmstadt, 30.09.2013 - 5 K 1497/12

    Gebührenerhebung bei SGB II Bezug; Gebührenerhebung bei SGB II Bezug

    Es hängt vielmehr von den Umständen des Einzelfalles ab, ob bei einem SGB-II-Empfänger eine Gebührenermäßigung oder gar ein Erlass der Gebühr für den Personalausweis in Betracht kommt (im Ergebnis auch LSG Bad-Württ., Urt. v. 21.10.2011 - L 12 AS 2597/11- juris, Rdnr. 27).
  • LSG Sachsen, 09.12.2013 - L 3 AS 1800/13

    Anspruch auf Prozesskostenhilfe im sozialgerichtlichen Verfahren; Prüfung der

    a) Für das Begehren, die Kosten für einen neuen Personalausweis zu übernehmen, besteht nach dem SGB II weder eine Anspruchsgrundlage auf eine einmalige Beihilfe noch auf ein Darlehen (vgl. Sächs. LSG, Beschluss vom 22. August 2007 - L 3 AS 114/06 NZB - JURIS-Dokument Rdnr. 22 [Beschaffung eines Personalausweises, eines Reisepasses oder der Passfotos]; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 21. Oktober 2011 - L 12 AS 2597/11 - NDV-RD 2012, 54 = JURIS-Dokument Rdnr. 25 f.).
  • BSG, 25.04.2012 - B 14 AS 247/11 B
    Der Antrag der Klägerin, ihr für das Verfahren der Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision im Urteil des Landessozialgerichts Baden-Württemberg vom 21. Oktober 2011 - L 12 AS 2597/11 - Prozesskostenhilfe zu bewilligen, wird abgelehnt.
  • SG Dortmund, 08.07.2019 - S 67 AS 2641/19
    Eine abweichende Festsetzung des pauschalierten Regelbedarfs zur Sicherung des Lebensunterhalts durch die Gerichte ist grundsätzlich nicht möglich (LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 28.01.2013, L 12 AS 1836/12 NZB - Rn. 5; LAG Baden-Württemberg, Urteil vom 21.10.2011 - L 12 AS 2597/11 - Rn. 25, jeweils nach juris).
  • SG Aachen, 28.10.1999 - S 5 KN 95/98
    Eine abweichende Festsetzung des pauschalierten Regelbedarfs zur Sicherung des Lebensunterhalts durch die Gerichte ist grundsätzlich nicht möglich (LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 28.01.2013, L 12 AS 1836/12 NZB - Rn. 5; LAG Baden-Württemberg, Urteil vom 21.10.2011 - L 12 AS 2597/11 - Rn. 25, jeweils nach juris).
  • SG Oldenburg, 13.03.2012 - S 22 SO 192/11
  • SG Braunschweig, 24.05.2012 - S 19 AS 5307/10

    Passbeschaffungskosten, SGB II, Sozialleistungen, Pass, Passbeschaffung,

  • SG Bremen, 14.06.2016 - S 16 AS 2391/14
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 12.01.2012 - L 9 AS 1181/11
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 06.12.2014 - L 10 RI 99/99
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht