Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 15.11.2011 - L 13 AL 661/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,5646
LSG Baden-Württemberg, 15.11.2011 - L 13 AL 661/10 (https://dejure.org/2011,5646)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 15.11.2011 - L 13 AL 661/10 (https://dejure.org/2011,5646)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 15. November 2011 - L 13 AL 661/10 (https://dejure.org/2011,5646)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,5646) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Arbeitslosenversicherung

  • openjur.de

    Arbeitslosengeld - fiktive Bemessung - Zuordnung zur Qualifikationsgruppe - Prognoseentscheidung - Vermittlungsmöglichkeit auch ohne Ausbildungsabschluss - CAD-Konstrukteur - Fachschulabschluss

  • Justiz Baden-Württemberg

    Arbeitslosengeld - fiktive Bemessung - Zuordnung zur Qualifikationsgruppe - Prognoseentscheidung - Vermittlungsmöglichkeit auch ohne Ausbildungsabschluss - CAD-Konstrukteur - Fachschulabschluss

  • ra.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2012, 437 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • SG Karlsruhe, 15.02.2016 - S 5 AL 2222/15

    Arbeitslosengeldanspruch - Minderung der Leistungsfähigkeit - fiktive Bemessung -

    Auf diesen Maßstab lässt sich zurückgreifen, wenn zu entscheiden ist, ob die berufliche Qualifikation, die durch eine Weiterbildung vermittelt wird, für eine Einstufung in die Qualifikationsgruppe 2 ausreicht (LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 15.11.2011, L 13 AL 661/10, Rdnr. 21 - nach Juris).
  • LSG Hamburg, 08.02.2017 - L 2 AL 35/16

    Arbeitslosengeld

    Für die Einstufung in die Qualifikationsgruppen ist zunächst im Rahmen einer Prognoseentscheidung zu prüfen, auf welche Beschäftigung die Vermittlungsbemühungen der Beklagten in erster Linie zu erstrecken sind und sodann, welche in § 152 Abs. 2 Satz 2 SGB III genannte Ausbildung hierfür üblicherweise erforderlich ist (LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 15. November 2011 - L 13 AL 661/10, juris Rn. 19 m.w.N.).
  • LSG Baden-Württemberg, 19.02.2013 - L 13 AL 3355/11
    Es ist vielmehr zunächst im Rahmen einer Prognoseentscheidung zu prüfen, auf welche Beschäftigung die Vermittlungsbemühungen der Beklagten ab dem 16. Februar 2009 zu erstrecken sind (erster Prüfungspunkt) und sodann, welche in § 132 Abs. 2 SGB III a. F. genannte Ausbildung hierfür üblicherweise erforderlich ist (zweiter Prüfungspunkt; vgl. auch Bayerisches LSG, Urteil vom 27. Mai 2009 - L 10 AL 378/07; erkennender Senat, Urteil vom 15. November 2011 - L 13 AL 661/10 - Juris und Urteil vom 18. Oktober 2011 - L 13 AL 5077/10 - www.sozialgerichtsbarkeit.de).
  • LSG Baden-Württemberg, 24.02.2015 - L 13 AL 5011/13
    Es ist vielmehr zunächst im Rahmen einer Prognoseentscheidung zu prüfen, auf welche Beschäftigung die Vermittlungsbemühungen der Beklagten ab dem 27. April 2011 zu erstrecken sind (erster Prüfungspunkt) und sodann, welche in § 132 Abs. 2 SGB III a. F. genannte Ausbildung hierfür üblicherweise erforderlich ist (zweiter Prüfungspunkt; vgl. auch Bayerisches LSG, Urteil vom 27. Mai 2009, L 10 AL 378/07; erkennender Senat, Urteil vom 15. November 2011, L 13 AL 661/10, in Juris sowie Urteil vom 18. Oktober 2011, L 13 AL 5077/10 und Urteil vom 19. Februar 2013, L 13 AL 3355/11in www.sozialgerichtsbarkeit.de).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 25.09.2017 - L 7/12 AL 4/15
    Für die Einstufung in die Qualifikationsgruppen ist also zunächst zu prüfen, auf welche Beschäftigung die Vermittlungsbemühungen in erster Linie zu erstrecken sind und sodann welche Ausbildung üblicherweise hierfür erforderlich ist (LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 15. November 2011 - L 13 AL 661/10 -).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 14.03.2014 - L 7 AL 106/12
    Für die Einstufung in die Qualifikationsgruppen nach § 132 Abs. 2 SGB III a. F. ist zunächst zu prüfen, auf welche Beschäftigung die Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit in erster Linie zu erstrecken sind und sodann welche Ausbildung üblicherweise hierfür erforderlich ist (LSG Baden-Württemberg 15.11.2011 - L 13 AL 661/10 -, NZS 2012, 437).
  • LSG Baden-Württemberg, 28.02.2012 - L 13 AL 2957/11
    Hierfür ist zunächst im Rahmen einer Prognoseentscheidung zu prüfen, auf welche Beschäftigung die Vermittlungsbemühungen der Beklagten in erster Linie zu erstrecken sind (erster Prüfungspunkt) und sodann, welche in § 132 Abs. 2 SGB III genannte Ausbildung hierfür üblicherweise erforderlich ist (zweiter Prüfungspunkt; vgl. Urteil des erkennenden Senates vom 15. November 2011, L 13 AL 661/10, m.w.N., veröffentlicht in Juris).
  • LSG Baden-Württemberg, 16.12.2011 - L 8 AL 1634/10
    Der Senat hält die auf das Urteil des Bayrischen Landessozialgerichts vom 27.05.2009 (L 10 AL 378/07) zurückgehenden Ausführungen des SG für zutreffend und überzeugend (so auch der 13. Senat des LSG Baden-Württemberg, vgl. Urteil vom 15.11.2011 - L 13 AL 661/10 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht