Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 30.08.2010 - L 13 AS 3961/10 ER-B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,13842
LSG Baden-Württemberg, 30.08.2010 - L 13 AS 3961/10 ER-B (https://dejure.org/2010,13842)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 30.08.2010 - L 13 AS 3961/10 ER-B (https://dejure.org/2010,13842)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 30. August 2010 - L 13 AS 3961/10 ER-B (https://dejure.org/2010,13842)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,13842) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGG § 172 Abs. 1; SGG § 172 Abs. 3 Nr. 1
    Statthaftigkeit der Beschwerde im sozialgerichtlichen Verfahren, Zulässigkeit der Berufung

  • rechtsportal.de

    SGG § 172 Abs. 1 ; SGG § 172 Abs. 3 Nr. 1
    Statthaftigkeit der Beschwerde im sozialgerichtlichen Verfahren, Zulässigkeit der Berufung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Statthaftigkeit einer Beschwerde im sozialgerichtlichen Verfahren

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (54)

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 10.01.2011 - L 11 AS 1275/10
    Nach überwiegender Meinung ist eine Beschwerde im einstweiligen Rechtsschutz nur dann zulässig, wenn in der Hauptsache die Berufung von vornherein statthaft wäre, d.h. keiner Zulassung bedürfe (Landessozialgericht - LSG - Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 25. September 2009 - L 15 AS 860/09 B ER; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30. September 2010 - L 20 AS 1702/10 B ER; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 30. August 2010 - L 13 AS 3961/10 ER-B; LSG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 15. April 2010 - L 12 SO 113/10 B; LSG Hamburg, Beschluss vom 1. September 2008 - L 5 AS 70/08 NZB; LSG Niedersachsen-Bremen, Beschlüsse vom 8. September 2008 - L 13 AS 178/08 ER, 29. September 2008 - L 8 SO 80/08 ER und 13. Februar 2009 - L 13 AS 42/09 B ER; LSG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 6. November 2008 - L 11 B 526/08 AS ER; LSG Bayern, Beschluss vom 16. März 2009 - L 11 AS 101/09 B ER).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 21.03.2012 - L 15 AS 64/12
    Nicht zulässig in diesem Sinne ist nach inzwischen ganz herrschender Auffassung eine Berufung dann, wenn der Wert des Beschwerdegegenstandes die jeweiligen Beträge nach § 144 Abs. 1 Satz 1 Nrn. 1 und 2 SGG nicht überschreitet und die Berufung keine wiederkehrenden oder laufenden Leistungen für mehr als ein Jahr betrifft, so dass sie einer besonderen Zulassung nach § 144 Abs. 2 SGG bedarf (so außer dem erkennenden Senat in seiner ständigen Rechtsprechung etwa unter anderem auch LSG Niedersachsen - Bremen, 9. Senat vgl. Beschl. v. 21.04.2008, Az. L 9 AS 227/08 ER; LSG Niedersachsen - Bremen, 7. Senat, vgl. Beschl. v. 29.10.2008, Az. L 7 AS 493/08 ER, LSG Niedersachsen - Bremen, 8. Senat, vgl. Beschl. v. 29.09.2008, Az L 8 SO 80/08 ER, LSG Niedersachsen - Bremen, 11. Senat, vgl. Beschl. v. 26.06.2008, Az. L 11 AY 71/08 ER und LSG Niedersachsen - Bremen, 13. Senat, vgl. Beschl. vom 23.07.2008, Az. L 13 AS 149/08 ER; zudem LSG Berlin Brandenburg, Beschl. v. 16.10.2008, Az. L 20 B 1647/08 ER; LSG Hamburg, Beschl. v. 01.09.2008, Az. L 5 AS 70/08 NZB; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 15.08.2008, Az. L 19 B 146/08 ER - auch zur Nichtzulassungsbeschwerde; LSG Schleswig-Holstein, Beschl. v. 31.07.2008, Az. L 3 B 398/08 AS ER; LSG Sachsen, Beschluss vom 16. Juli 2009, Az. L 2 AS 382/09 B ER; LSG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 03. August 3009, Az. L 8 B 157/09; LSG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 24. September 2009, Az. L 10 KR 33/09 KR; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 11. März 2010, Az. L 20 AS 2061/09 B ER; Bayer. LSG, Beschluss vom 09. Juni 2010, Az. L 7 AS 360/10 B ER; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 30. August 2010, Az. L 13 AS 3961/10 ER-B - auch zur mangelnden Berücksichtigungsfähigkeit von Zulassungsgründen; anderer Ansicht, soweit erkennbar, nur der 6. Senat des erkennenden Gerichts in einem Beschluss vom 21. Oktober 2008, Az. L 6 AS 458/08 ER sowie der 7. Senat in seinem Beschluss vom 24. Februar 2010, Az. L 7 AS 1446/09 B ER).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 10.01.2011 - L 11 AS 1365/10
    Dementsprechend kommt es für die Statthaftigkeit einer Beschwerde im Eilverfahren nicht auf das Vorliegen von Zulassungsgründen nach § 144 Abs. 2 SGG an (Landessozialgericht - LSG - Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 25. September 2009 - L 15 AS 860/09 B ER; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30. September 2010 - L 20 AS 1702/10 B ER; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 30. August 2010 - L 13 AS 3961/10 ER-B; LSG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 15. April 2010 - L 12 SO 113/10 B; LSG Hamburg, Beschluss vom 1. September 2008 - L 5 AS 70/08 NZB; LSG Niedersachsen-Bremen, Beschlüsse vom 8. September 2008 - L 13 AS 178/08 ER, 29. September 2008 - L 8 SO 80/08 ER und 13. Februar 2009 - L 13 AS 42/09 B ER; LSG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 6. November 2008 - L 11 B 526/08 AS ER; LSG Bayern, Beschluss vom 16. März 2009 - L 11 AS 101/09 B ER).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht