Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 09.12.2008 - L 13 AS 810/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,13093
LSG Baden-Württemberg, 09.12.2008 - L 13 AS 810/08 (https://dejure.org/2008,13093)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 09.12.2008 - L 13 AS 810/08 (https://dejure.org/2008,13093)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 09. Dezember 2008 - L 13 AS 810/08 (https://dejure.org/2008,13093)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,13093) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Grundsicherung für Arbeitsuchende, Anwendbarkeit des Zugunstenverfahrens nach § 44 SGB X

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2009, 684
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • LSG Bayern, 02.12.2011 - L 15 SF 28/11

    Wegen Rechtsanwaltsvergütung gem. § 45 ff. RVG

    Der Beschwerdeführer habe zwar die Klage erhoben und begründet, die Klagebegründung sei jedoch identisch mit den jeweiligen Begründungen in den parallel laufenden Verfahrens des Klägers S 13 AS 758/08 und S 13 AS 810/08.
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 29.09.2015 - L 11 AS 1380/13
    Die Gültigkeit auch für das SGB II habe unter anderem das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg mit Urteil vom 9. Dezember 2008 (L 13 AS 810/08) bestätigt.

    Soweit der Beklagte meint, aus der Entscheidung des LSG Baden-Württemberg vom 9. Dezember 2008 (L 13 AS 810/08) ergebe sich eine Übertragbarkeit des Aktualitätsgrundsatzes aus dem SGB XII, so ist bereits fraglich, ob diese Rechtsposition vom LSG Baden-Württemberg nach der Entscheidung des BSG vom 1. Juni 2010 (B 4 AS 78/09 R) überhaupt noch vertreten wird.

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 29.09.2015 - L 11 AS 1397/13
    Die Gültigkeit auch für das SGB II habe unter anderem das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg mit Urteil vom 9. Dezember 2008 (L 13 AS 810/08) bestätigt.

    Soweit der Beklagte meint, aus der Entscheidung des LSG Baden-Württemberg vom 9. Dezember 2008 (L 13 AS 810/08) ergebe sich eine Übertragbarkeit des Aktualitätsgrundsatzes aus dem SGB XII, so ist bereits fraglich, ob diese Rechtsposition vom LSG Baden-Württemberg nach der Entscheidung des BSG vom 1. Juni 2010 (B 4 AS 78/09 R) überhaupt noch vertreten wird.

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 29.09.2015 - L 11 AS 1352/13
    Die Gültigkeit auch für das SGB II habe unter anderem das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg mit Urteil vom 9. Dezember 2008 (L 13 AS 810/08) bestätigt.

    Soweit der Beklagte meint, aus der Entscheidung des LSG Baden-Württemberg vom 9. Dezember 2008 (L 13 AS 810/08) ergebe sich eine Übertragbarkeit des Aktualitäts-grundsatzes aus dem SGB XII, so ist bereits fraglich, ob diese Rechtsposition vom LSG Baden-Württemberg nach der Entscheidung des BSG vom 1. Juni 2010 (B 4 AS 78/09 R) überhaupt noch vertreten wird.

  • SG Wiesbaden, 22.03.2010 - S 23 AS 433/09

    Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X: Umfang des Abzugs der Kosten der

    zuständige SGB II Leistungsträger beispielsweise legte ab 01.11.2005 die Beträge zugrunde, die sich aufgrund einer Nachberechnung der am 11.06.1990 vom Sozialministerium Baden Württemberg für den Landkreis Baden Württemberg vorgenommenen Berechnung ergaben (vgl. Urteil des LSG Baden Württemberg vom 09.12.2008 L 13 AS 810/08).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 21.10.2014 - L 9/11 AS 1229/11
    Ebenfalls nicht mehr zur Prüfung stand die Frage, ob im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende rechtswidrig vorenthaltene Leistungen für die Vergangenheit vollständig nachzuzahlen sind, ohne dass es auf den Fortbestand der Bedürftigkeit ankommt (so jedenfalls: LSG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 25. Juli 2013 - L 2 AS 470/11, Rn. 45; Thüringer LSG, Urteil vom 27. September 2012 - L 9 AS 520/11, Rn. 20; a.A.: LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 9. Dezember 2008 - L 13 AS 810/08, Rn. 24; vgl. hierzu BSG, Urteil vom 13. Februar 2014 - B 4 AS 19/13 R, Rn. 12).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 22.11.2013 - L 11 AS 1138/11
    In der Rechtsprechung der Landessozialgerichte (LSG) hat etwa das LSG Baden-Württemberg (Urteil vom 9. Dezember 2008 - L 13 AS 810/08 = NZS 2009, 684 ff. Rn 24) ausgeführt, die Rechtsprechung des 8. Senats des BSG gelte auch im Grundsicherungsrecht.
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 12.11.2013 - L 11 AS 1136/11
    In der Rechtsprechung der Landessozialgerichte (LSG) hat etwa das LSG Baden-Württemberg (Urteil vom 9. Dezember 2008 - L 13 AS 810/08 = NZS 2009, 684 ff. Rn 24) ausgeführt, die Rechtsprechung des 8. Senats des BSG gelte auch im Grundsicherungsrecht.
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 18.11.2013 - L 11 AS 1137/11
    In der Rechtsprechung der Landessozialgerichte (LSG) hat etwa das LSG Baden-Württemberg (Urteil vom 9. Dezember 2008 - L 13 AS 810/08 = NZS 2009, 684 ff. Rn 24) ausgeführt, die Rechtsprechung des 8. Senats des BSG gelte auch im Grundsicherungsrecht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht