Rechtsprechung
   LSG Berlin, 12.06.2003 - L 14 AL 2/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,24278
LSG Berlin, 12.06.2003 - L 14 AL 2/01 (https://dejure.org/2003,24278)
LSG Berlin, Entscheidung vom 12.06.2003 - L 14 AL 2/01 (https://dejure.org/2003,24278)
LSG Berlin, Entscheidung vom 12. Juni 2003 - L 14 AL 2/01 (https://dejure.org/2003,24278)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,24278) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Arbeitslosenversicherung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Aufhebung der Bewilligung von Arbeitslosenhife wegen fehlender Arbeitsbereitschaft; Zur Verfügung stellen zur Arbeitsvermittlung; Objektive und subjektive Verfügbarkeit eines Arbeitslosen; Aufnahme einer zumutbaren Beschäftigung im Rahmen des objektiven ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • LSG Bayern, 23.01.2018 - L 10 AL 134/15

    Anwendung der Regelung des § 145 SGB III

    Für die Anwendung des § 145 SGB III ist kein Raum, wenn sowohl die Beklagte als auch der Rentenversicherungsträger von einem positiven Leistungsvermögen ausgehen (vgl LSG Berlin, Urteil vom 12.06.2003 - L 14 AL 2/01 - juris).
  • SG Karlsruhe, 22.04.2013 - S 11 AL 3545/12

    Arbeitslosengeld - Minderung der Leistungsfähigkeit - Nahtlosigkeitsregelung -

    Aufgabe der Nahtlosigkeitsregelung ist es nicht, einen nahtlosen Leistungsbezug bis zum Abschluss eines rentenrechtlichen Verfahrens sicherzustellen (LSG Berlin, Urteil vom 12.06.2003, L 14 AL 2/01, Rn. 25 f.; LSG Bayern, Urteil vom 15.12.2011, L 9 AL 66/09, Rn. 37 ff. - jeweils nach juris).
  • LSG Hessen, 19.03.2021 - L 7 AL 31/20
    Aufgabe der Nahtlosigkeitsregelung sei es aber nicht, einen nahtlosen Leistungsbezug bis zum Abschluss eines rentenrechtlichen Verfahrens sicherzustellen (vgl. Landessozialgericht Berlin, Urteil vom 12. Juni 2003 - L 14 AL 2/01; SG Karlsruhe, Urteil vom 22. April 2013 - S 11 AL 3545/12).
  • SG Osnabrück, 28.10.2009 - S 16 AL 83/08
    Allein diese Merkmale bestimmen den Anwendungsbereich der Nahtlosigkeitsregelung (vgl. BSG, Urteil vom 09.09.1999, Az.: B 11 AL 13/99 R; juris Rn. 15LSG Berlin, Urteil vom 12.06.2003, Al 14 AL 2/01 juris Rn. 25).

    Dann allerdings schließt der fehlende Wille zur Vermittlung einen Anspruch trotz § 125 SGB III aus (vgl. LSG Berlin, Urteil vom 12.06.2003, Al 14 AL 2/01, juris Rn. 26).

  • SG Marburg, 04.02.2020 - S 2 AL 47/19
    Aufgabe der Nahtlosigkeitsregelung ist es aber nicht, einen nahtlosen Leistungsbezug bis zum Abschluss eines rentenrechtlichen Verfahrens sicherzustellen (vgl. Landessozialgericht Berlin, Urteil vom 12. Juni 2003 - L 14 AL 2/01; SG Karlsruhe, Urteil vom 22.04.2013 - S 11 AL 3545/12).
  • SG Osnabrück, 23.05.2006 - S 4 AL 217/02
    Das Landessozialgericht - LSG -Berlin (Urteil vom 12. Juni 2003 Az.: L 14 AL 2/01) hat dagegen ausgeführt, § 125 SGB III finde keine Anwendung, wenn beide Versicherungsträger von einem objektiv vorhandenen Leistungsvermögen ausgehen und nur der Arbeitslose meint, sein Leistungsvermögen sei aufgehoben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht