Rechtsprechung
   LSG Niedersachsen-Bremen, 27.11.2018 - L 16 KR 504/18 B ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,40477
LSG Niedersachsen-Bremen, 27.11.2018 - L 16 KR 504/18 B ER (https://dejure.org/2018,40477)
LSG Niedersachsen-Bremen, Entscheidung vom 27.11.2018 - L 16 KR 504/18 B ER (https://dejure.org/2018,40477)
LSG Niedersachsen-Bremen, Entscheidung vom 27. November 2018 - L 16 KR 504/18 B ER (https://dejure.org/2018,40477)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,40477) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • niedersachsen.de (Pressemitteilung und Volltext)

    Kein Cannabis bei ADS/ADHS

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • Wolters Kluwer

    Kostenübernahme für die Versorgung eines Krankenversicherten mit Medizinal-Cannabisblüten

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB V § 31 Abs. 6 S. 1; GG Art. 19 Abs. 4
    Kostenübernahme für die Versorgung mit Medizinal-Cannabisblüten

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Kein Cannabis bei ADS/ADHS

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 52 (Kurzinformation)

    Krankenversicherungsrecht | Arzneimittelversorgung | Cannabis | Schwerwiegende Erkrankung/Zweifelhafter Nutzen durch Cannabis bei ADHS

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Krankenkasse muss Kosten für Cannabis-Therapie von ADS/ADHS-Patienten nicht übernehmen - Medizinische Studienlage lässt Nutzen von Cannabis bei ADS/ADHS-Erkrankung zweifelhaft erscheinen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Rheinland-Pfalz, 20.12.2018 - L 5 KR 125/18

    Versorgung mit Medizinal-Cannabisblüten

    Eine solche Mindestevidenz im Sinne des Vorliegens erster wissenschaftlicher Erkenntnisse, dass bei der Erkrankung Morbus Crohn oder einer ADHS durch den Einsatz von Cannabinoiden ein therapeutischer Erfolg zu erwarten ist, wurde aber weder von den die Klägerin behandelnden Ärzten angegeben noch lässt sich dies aus den Stellungnahmen des MDK ableiten (zu Zweifeln bezüglich des Nutzens von Cannabis bei Einsatz zur Behandlung einer ADHS: LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 27.11.2018 - L 16 KR 504/18 B ER - juris Rn 20).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht