Rechtsprechung
   LSG Bayern, 10.03.2014 - L 2 AL 23/13 B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,8515
LSG Bayern, 10.03.2014 - L 2 AL 23/13 B (https://dejure.org/2014,8515)
LSG Bayern, Entscheidung vom 10.03.2014 - L 2 AL 23/13 B (https://dejure.org/2014,8515)
LSG Bayern, Entscheidung vom 10. März 2014 - L 2 AL 23/13 B (https://dejure.org/2014,8515)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,8515) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LSG Sachsen, 03.04.2017 - L 7 AS 919/16
    Für die genügende Entschuldigung müssen Umstände vorliegen, die das Ausbleiben als nicht pflichtwidrig erscheinen lassen (Bayerisches LSG, Beschluss vom 10.03.2014, L 2 AL 23/13 B, juris, Rn. 18).

    In der Regel bedarf es keiner eingehenden Begründung dieser Ermessensentscheidung, wenn sich das Ordnungsgeld im unteren Mittel des vorgegebenen Rahmens bewegt (Bayerisches LSG, Beschluss vom 10.03.2014 - L 2 AL 23/13 B, juris, Rn. 22).

  • LSG Sachsen, 28.07.2015 - L 3 BK 2/13

    Keine Nachholung einer fehlenden oder zumindest unzureichend begründeten

    Das Sozialgericht konnte den Ordnungsgeldbeschluss auch noch nach dem Ende der mündlichen Verhandlung erlassen (vgl. Sächs. LSG, Beschluss vom 20. Dezember 2013 - L 3 AS 90/10 B - [n. V., Beschlussumdruck S. 4]; Bay. LSG, Beschluss vom 10. März 2014 - L 2 AL 23/13 B - JURIS-Dokument Rdnr. 15; Keller, in: Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, Sozialgerichtsgesetz [11. Aufl., 2014], § 12 Rdnr. 2b; Kühl. in: Breitkreuz/Fichte, SGG, [2. Aufl., 2014], § 111 Rdnr. 3; Greger, in: Zöller, Zivilprozessordnung [30. Aufl., 2014], § 381 Rdnr. 5; a. A. Thür. LSG, Beschluss vom 22. September 2008 - L 1 B 33/08 U - JURIS-Dokument Rdnr. 19, m. w. N.).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 04.09.2018 - L 15 SF 25/18
    In der Regel bedarf es keiner eingehenden Begründung dieser Ermessensentscheidung, wenn sich das Ordnungsgeld im unteren Mittel des vorgegebenen Rahmens bewegt (Bayerisches LSG, Beschluss vom 10. März 2014 - L 2 AL 23/13 B, juris, Rn. 22).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 23.05.2019 - L 15 SF 6/19
    In der Regel bedarf es keiner eingehenden Begründung dieser Ermessensentscheidung, wenn sich das Ordnungsgeld im unteren Mittel des vorgegebenen Rahmens bewegt (Bayerisches LSG, Beschluss vom 10. März 2014 - L 2 AL 23/13 B, juris, Rn. 22).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht