Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 25.03.2010 - L 20 AS 39/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,76119
LSG Nordrhein-Westfalen, 25.03.2010 - L 20 AS 39/08 (https://dejure.org/2010,76119)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25.03.2010 - L 20 AS 39/08 (https://dejure.org/2010,76119)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25. März 2010 - L 20 AS 39/08 (https://dejure.org/2010,76119)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,76119) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 08.05.2014 - L 6 AS 22/14

    Automatisierter vierteljährlicher Datenabgleich gem. § 52 Abs. 1 Nr. 3 SGB II

    Der Beklagte entzog bzw. versagte dem Kläger daraufhin Leistungen nach dem SGB II. Die dagegen eingelegten Rechtsmittel des Klägers blieben ohne Erfolg, da der Kläger die Anspruchsvoraussetzungen der Hilfebedürftigkeit nicht nachgewiesen habe (LSG NRW, Urteil vom 25.03.2013 - L 20 AS 39/08).

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird auf den Inhalt der Gerichtsakte sowie der beigezogenen Verwaltungsakten und der Akten des Sozialgerichts Dortmund S 37 AS 303/08 (L 7 AS 1155/11), S 37 AS 5304/12 ER (L 7 AS 370/13 B ER) und S 31 AS 294/07 (L 20 AS 39/08) Bezug genommen; dieser ist Gegenstand der mündlichen Verhandlung gewesen.

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 20.06.2011 - L 20 SO 76/08
    Wer Leistungen der Sozialhilfe beantragt, trägt die Folgen der objektiven Beweislosigkeit, wenn sich nach Ausschöpfung der verfügbaren Beweismittel die Leistungsvoraussetzungen nicht nachweisen lassen (vgl. dazu bereits betreffend den Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende Beschluss des Senats vom 25.3.2010 - L 20 AS 39/08 unter Hinweis auf Bundessozialgericht, Urteil vom 19.2.2009 - B 4 AS 10/08 R Rn. 21).
  • BSG, 20.07.2010 - B 14 AS 55/10 B
    Der Senat hat die Berufungsverfahren L 20 AS 39/08, L 20 AS 40/08 und L 20 AS 41/08 zur gemeinsamen Verhandlung und Entscheidung unter dem Aktenzeichen L 20 AS 39/08 verbunden.
  • SG Dortmund, 22.11.2013 - S 37 AS 5305/12

    Rechtmäßigkeit eines automatischen Datenabgleichs nach Maßgabe des § 52 SGB II im

    § 52 SGB II wird als gesetzliche Grundlage des Datenabgleichs den verfassungsrecht¬lichen Anforderungen gerecht (vgl. LSG NRW, Urteil vom 25.03.2010 - L 20 AS 39/08 -).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 28.03.2013 - L 7 AS 370/13
    Zur Begründung nimmt der Senat Bezug auf die zutreffenden Ausführungen des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen im Beschluss vom 25.03.2010 (L 20 AS 39/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht