Rechtsprechung
   LSG Berlin-Brandenburg, 30.07.2007 - L 28 B 1053/07 AS ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,20681
LSG Berlin-Brandenburg, 30.07.2007 - L 28 B 1053/07 AS ER (https://dejure.org/2007,20681)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 30.07.2007 - L 28 B 1053/07 AS ER (https://dejure.org/2007,20681)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 30. Juli 2007 - L 28 B 1053/07 AS ER (https://dejure.org/2007,20681)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,20681) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Geltendmachung einer Nachzahlung aus einem Bewilligungsbescheid; Ausschluss einer aufschiebenden Wirkung von über "Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende" entscheidene Verwaltungsakte; Aufrechnung des Hilfsbedürftigen gegen die Erstattung der überzahlten ...

  • rentenberater.de (Kurzinformation)

    Widerspruch gegen einen Erstattungsbescheid und Vollziehung der Erstattung durch Aufrechnung hat aufschiebende Wirkung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Sachsen, 31.08.2016 - L 3 AS 633/16

    Aufschiebende Wirkung eines Widerspruches gegen eine Aufrechnung; einstweiliger

    Der Widerspruch gegen eine in der Form eines Verwaltungsaktes erklärte Aufrechnung fällt hingegen nicht unter den Anwendungsbereich von § 39 Nr. 1 SGB II und hat gemäß § 86a Abs. 1 SGG aufschiebende Wirkung (vgl. LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 30. Juli 2007 - L 28 B 1053/07 AS ER - juris Rndr.
  • LSG Hamburg, 08.02.2008 - L 5 B 542/07

    Aufschiebende Wirkung von Widerspruch und Anfechtungsklage bei Aufrechnungen

    Für Aufrechnungen kann nichts anderes gelten (ebenso LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 17.1.2006, L 3 ER 128/05 AS, FEVS 58, 39 f., 40; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss v. 30.7.2007, L 28 B 1053/07 AS ER, juris Rn. 7 f.; OVG Bremen, Beschluss vom 14.5.2007, S 2 B 365/06, juris Rn. 15 ff.; im Ergebnis auch Bayer. LSG, Beschluss vom 25.7.2006, L 11 B 500/06 AS ER, juris Rn. 9; Eicher in Eicher/Spellbrink, SGB II, § 39 Rn. 15; Wagner in jurisPK-SGB II, § 39 Rn. 14 f.; Mayer in Oestreicher, SGB XII/SGBII, § 39 SGB II Rn. 42; Conradis in LPK-SGB II, § 39 Rn. 8; Pilz in Gagel, SGB III mit SGB II, § 39 SGB II Rn. 9; a.A. LSG Schleswig, Beschluss vom 5.7.2006, L 6 B 196/06 AS ER, NZS 2007, 161 ff., 162; Hengelhaupt in Hauck/Noftz, SGB II, § 39 Rn. 45).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht