Rechtsprechung
   LSG Berlin-Brandenburg, 04.12.2008 - L 29 B 1928/08 AS ER, L 29 B 1930/08 AS PKH   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,30544
LSG Berlin-Brandenburg, 04.12.2008 - L 29 B 1928/08 AS ER, L 29 B 1930/08 AS PKH (https://dejure.org/2008,30544)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 04.12.2008 - L 29 B 1928/08 AS ER, L 29 B 1930/08 AS PKH (https://dejure.org/2008,30544)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 04. Dezember 2008 - L 29 B 1928/08 AS ER, L 29 B 1930/08 AS PKH (https://dejure.org/2008,30544)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,30544) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LSG Berlin-Brandenburg, 30.09.2010 - L 29 AS 328/10

    Kosten der Unterkunft; selbst genutztes Eigenheim; Erhaltungsaufwand;

    Wie der Senat bereits mehrfach (u. a. Beschluss vom 4. Dezember 2008, L 29 B 1928/08 AS ER, L 29 B 1930/08 AS PKH, zitiert nach juris, und Beschluss vom 9. Dezember 2009, L 29 AS 1675/09 B ER, nicht veröffentlicht) entschieden hat, ist in dem Fall einer unangemessen teuren Unterkunft insbesondere die Übernahme von Schulden für die Unterkunft nicht gerechtfertigt.
  • LSG Berlin-Brandenburg, 03.12.2009 - L 29 AS 1752/09

    Kosten der Unterkunft und Heizung; Mietschuldenübernahme; unangemessene Wohnung

    Wie der Senat bereits mit Beschluss vom 4. Dezember 2008 in einem vergleichbaren Fall (L 29 B 1928/08 AS ER, L 29 B 1930/08 AS PKH, zitiert nach Juris) entschieden hat, ist in einem solchen Fall die Übernahme von Schulden grundsätzlich nicht gerechtfertigt.
  • SG Lüneburg, 29.01.2013 - S 50 AS 6/13
    Das Rubrum ist in diesem Fall im Sinne des Meistbegünstigungsprinzips zu berichtigen (vgl. z.B. Landessozialgericht Niedersach-sen-Bremen, Urteil v. 11.03.2008, Az. L 7 AS 482/05; Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Beschluss v. 04.12.2008, Az. L 29 B 1928/08 AS ER).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht