Rechtsprechung
   LSG Niedersachsen-Bremen, 25.01.2017 - L 3 KA 16/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,4663
LSG Niedersachsen-Bremen, 25.01.2017 - L 3 KA 16/14 (https://dejure.org/2017,4663)
LSG Niedersachsen-Bremen, Entscheidung vom 25.01.2017 - L 3 KA 16/14 (https://dejure.org/2017,4663)
LSG Niedersachsen-Bremen, Entscheidung vom 25. Januar 2017 - L 3 KA 16/14 (https://dejure.org/2017,4663)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,4663) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Vertragsarztangelegenheiten

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Vertrags(zahn)arztangelegenheiten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Sachlich-rechnerische Richtigstellung von Honorarforderungen der Vertragsärzte durch die Kassenärztliche Vereinigung (KÄV); Geltung der Richtigstellungsbefugnis für den Fall der Umwandlung einer Gemeinschaftspraxis in eine Praxisgemeinschaft; Künstlich produzierte ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB V § 106a Abs. 2 S. 1
    Berichtigungen und Rückforderungen vertragsärztlichen Honorars

  • rechtsportal.de

    Rechtmäßigkeit von Honorarberichtigungen und -rückforderungen vertragsärztlichen Honorars nach Umwandlung einer Gemeinschaftspraxis in eine Praxisgemeinschaft

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • IWW (Kurzinformation)

    Nach außen eine Praxisgemeinschaft, nach innen eine Gemeinschaftspraxis

  • staufer.de (Kurzinformation)

    Vorsicht bei Schein-Praxisgemeinschaften

  • ecovis.com (Kurzinformation)

    Falsche Praxisgemeinschaft muss Honorar zurückzahlen

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Honorarrückforderung bei falscher Praxisgemeinschaft

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 18 (Leitsatz und Kurzinformation)

    Vertragsarztrecht | Sachlich-rechnerische Berichtigung | Gemeinschaftspraxis ohne Vorliegen eines bestimmter Mindestanteils von Patienten

Besprechungen u.ä.

  • christmann-law.de (Entscheidungsbesprechung)

    Praxisgemeinschaft nur zum Schein bringt Ärzten Pein

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Berlin-Brandenburg, 09.06.2021 - L 7 KA 13/19

    Plausibilitätsprüfung - Patientenidentität - Missbrauch der Kooperationsform

    Allerdings kann die Klägerin nicht beanspruchen, ohne jegliche Beanstandung gemeinsam mit dem Praxisgemeinschaftspartner Patienten zu behandeln, so lange das Aufgreifkriterium nicht erreicht ist (vgl. Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, Urteil vom 25. Januar 2017, L 3 KA 16/14, zitiert nach juris, dort Rdnr. 28).
  • SG Berlin, 25.09.2019 - S 83 KA 23/18

    Kassenärztliche Vereinigung - Plausibilitätsprüfung - Beanstandung des

    (b.) Die Klägerin kann sich nämlich nicht darauf berufen, dass sie - weil das Aufgreifkriterium in 12 der geprüften Quartale nicht erreicht ist - ohne jegliche Beanstandung gemeinsam mit der Praxisgemeinschaftspartnerin Patienten behandeln konnte (vgl. auch Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, Urteil vom 25. Januar 2017 - L 3 KA 16/14, Rn. 28, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht