Rechtsprechung
   LSG Hessen, 28.06.2018 - L 4 SO 83/18 B ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,19737
LSG Hessen, 28.06.2018 - L 4 SO 83/18 B ER (https://dejure.org/2018,19737)
LSG Hessen, Entscheidung vom 28.06.2018 - L 4 SO 83/18 B ER (https://dejure.org/2018,19737)
LSG Hessen, Entscheidung vom 28. Juni 2018 - L 4 SO 83/18 B ER (https://dejure.org/2018,19737)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,19737) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Sozialhilfe (SGB XII)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LSG Bayern, 03.07.2019 - L 18 SO 110/19

    Sozialhilfe: Anspruch auf Grundsicherungsleistungen bei Beschäftigung in einer

    Der Senat verweist insofern auf die ausführlichen und überzeugenden Darlegungen des Landessozialgerichts Hessen vom 28.06.2018, L 4 SO 83/18 B ER juris Rn 21 - 24).
  • SG Nürnberg, 29.05.2019 - S 20 SO 147/18

    Anspruch auf Grundsicherung bei Erwerbsminderung auch während des Besuchs des

    Die Kammer folgt insoweit nach eigener Prüfung den Entscheidungen des SG Augsburg (Urteil vom 16.02.2018, Az.: S 8 SO 143/17), des Hessischen LSG (Beschluss vom 28.06.2018, Az.: L 4 SO 83/18 ER) sowie des SG A-Stadt (Urteil vom 28.08.2018, Az.: S 8 SO 50/18).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 05.11.2020 - L 9 SO 392/19
    Die Kammer verweise insofern auf die ausführlichen und überzeugenden Darlegungen des Hessischen LSG vom 28.06.2018 - L 4 SO 83/18 B ER, der sie sich nach eigener Prüfung anschließe und sie sich zu Eigen mache (wird nachfolgend wörtlich zitiert) .
  • SG Aurich, 02.05.2019 - S 13 SO 28/18

    Angelegenheiten nach dem SGB XII -keine Streitsachengebührenfestsetzung

    Ohne dass es in diesem Fall des Vorliegens einer vollen Erwerbsminderung nach den medizinischen Unterlagen (s.o.) noch entscheidungserheblich wäre, stellt das Gericht fest, dass einiges dafürspricht, dass das Vorliegen der medizinischen Voraussetzungen des § 41 Abs. 3 SGB XII bei Vorliegen der Fallgruppen des § 45 Satz 3 SGB XII unterstellt werden kann (vgl. Hessisches LSG, Beschluss vom 28.06.2018 - L 4 SO 83/18 B ER zitiert nach juris).
  • SG Köln, 12.09.2019 - S 29 SO 397/18
    Die Kammer verweist insofern auf die ausführlichen und überzeugenden Darlegungen des Landessozialgerichts Hessen vom 28.06.2018 (L 4 SO 83/18 B ER).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht