Rechtsprechung
   LSG Rheinland-Pfalz, 16.06.2008 - L 5 B 163/08 AS   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,7462
LSG Rheinland-Pfalz, 16.06.2008 - L 5 B 163/08 AS (https://dejure.org/2008,7462)
LSG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 16.06.2008 - L 5 B 163/08 AS (https://dejure.org/2008,7462)
LSG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 16. Juni 2008 - L 5 B 163/08 AS (https://dejure.org/2008,7462)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,7462) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 73a Abs 1 S 1 SGG, § 124 Nr 2 ZPO, § 172 Abs 3 Nr 2 SGG vom 26.03.2008
    Sozialgerichtliches Verfahren - Zulässigkeit - Beschwerde gegen Aufhebung von PKH-Bewilligung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ausschluss einer Beschwerde gegen eine Aufhebung der Bewilligung von Prozesskostenhilfe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2009, 64
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)

  • LSG Baden-Württemberg, 01.10.2009 - L 11 R 898/09 PKH-B

    Sozialgerichtliches Verfahren - Statthaftigkeit der Beschwerde gegen die

    Gegen einen Beschluss, mit dem das SG die Bewilligung von PKH nach § 124 Nr. 4 ZPO aufgehoben hat, ist die Beschwerde nicht nach § 172 Abs. 3 Nr. 2 SGG ausgeschlossen (Anschluss an LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 16.06.2008, L 5 B 163/08 AS, NZS 2009, 64).

    Die Ablehnung eines Anspruchs auf PKH ist nicht vergleichbar mit der Aufhebung einer bereits bewilligten PKH (ebenso LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 16. Juni 2008, L 5 B 163/08 AS, NZS 2009, 64).

  • LSG Rheinland-Pfalz, 14.01.2010 - L 1 AL 137/09

    Sozialgerichtliches Verfahren - Nachprüfung des Fortbestehens der

    Aus diesem Grunde reicht es aus, wenn die bedürftige Partei die erforderliche Erklärung auch noch im Beschwerdeverfahren abgibt (LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 15.05.2008 - L 1 B 156/08 AL und Beschluss vom 16.06.2008 - L 5 B 163/08 AS).

    Die außergerichtlichen Kosten des Beschwerdeverfahrens sind nicht erstattungsfähig, § 73a Abs. 1 Satz 1 SGG i.V.m. § 127 Abs. 4 ZPO (vgl. LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 16.06.2008, L 5 B 163/08 AS).

  • LSG Sachsen, 18.08.2009 - L 2 AS 321/09

    Zulässigkeit einer Beschwerde gegen die Ablehnung einer Bewilligung von

    Die gegenteilige Rechtsauffassung (Sächsisches LSG, Beschluss vom 18.03.2009 - L 7 B 446/08 AS-PKH - LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 16.07.2008 - L 29 B 1004/08 AS PKH - LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 18.04.2007 - L 19 B 42/06 AL - LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 16.06.2008 - L 5 B 163/08 AS - LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 06.05.2008 - L 6 B 48/08 AS - LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 23.02.2009 - L 13 AS 3835/08 PKH-B - Leitherer, in: Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG, 9. Auflage, § 73a Rdnr. 12b; Peters/Sautter/Wolff, Kommentar zur Sozialgerichtsbarkeit, § 172 Rdnr. 23), nach der die Beschwerde statthaft ist, räumt selbst ein, das Ergebnis ihrer Auffassung, dass in Verfahren der PKH der Rechtsmittelzug weiter reicht als der Rechtszug in der Hauptsache, mag "befremden" (LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 16.07.2008, a. a. O.; LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 06.05.2008 - L 6 B 48/08 AS - zitiert nach JURIS Rdnr. 8; Peters/Sautter/Wolff, a. a. O.).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 29.09.2014 - L 6 AS 1124/14

    Aufhebung bewilligter Prozesskostenhilfe mit Ratenbestimmung durch das SG wegen

    Mangels planwidriger Regelungslücke bezogen auf gleichartige Sachverhalte scheidet auch eine analoge Anwendung aus ( Landessozialgericht - LSG - Rheinland-Pfalz Beschluss vom 16.06.2008 - L 5 B 163/08 AS -, juris Rn. 2; LSG NRW Beschlüsse vom 27.08.2008 - L 19 B 23/08 AL -, juris Rn. 9 , vom 04.05.2009 - L 19 B 3/09 AL - , vom 12.07.2012 - L 19 AS 1949/11 B -, juris Rn 7 sowie vom 12.05.2014 - L 9 AL 123/14 B -, juris Rn. 2; LSG Baden-Württemberg Beschluss vom 01.10.2009 - L 11 R 898/09 PKH-B -, juris Rn 7; Schleswig-Holsteinisches LSG Beschluss vom 24.04.2013 - L 3 AL 226/12 B PKH -, juris Rn 5).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 25.05.2012 - L 11 AS 296/12

    Sozialgerichtliches Verfahren - Statthaftigkeit der Beschwerde gegen die

    Wegen dieses weitergehenden Prüfungsumfangs fällt die vorliegende Beschwerde nicht unter den Beschwerdeausschluss nach § 172 Abs. 3 Nr. 2 SGG (so ebenfalls: LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 9. Juni 2011 - L 13 AS 120/11 B, NZS 2011, 880; Beschluss vom 4. Juli 2011 - L 7 AS 5381/09 B; LSG Bayern, Beschluss vom 22. November 2010 - L 7 AS 486/10 B; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 27. August 2008 - L 19 B 23/08 AL; LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 16. Juni 2008 - L 5 B 163/08 AS, NZS 2009, 64; Leitherer in: Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG, 10. Aufl. 2012, Rdnr. 6h).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 05.08.2009 - L 19 B 64/09

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Eine erweiternde Auslegung der Vorschrift ist weder nach Sinn und Zweck des Beschwerdeausschlusses geboten, noch lässt sich der Gesetzesbegründung (BT-Drucks. 16/7716, S. 22) der Wille des Gesetzgebers entnehmen, den Ausschluss der Beschwerde auf die Aufhebung bereits bewilligter Prozesskostenhilfe zu erstrecken (ebenso Beschl. des LSG Rheinland-Pfalz vom 16.06.2008 - L 5 B 163/08 AS = NZS 2009, 64, des LSG NRW, Beschl. v. 02.09.2008 - L 7 B 228/08 AS - sowie vom 04.05.2009 - L 19 B 3/09 AL -).
  • LSG Baden-Württemberg, 17.11.2008 - L 7 AS 2588/08 PKH-B

    Statthaftigkeit der Beschwerde gegen Versagung der Prozesskostenhilfe bei nicht

    Der Gegenauffassung, wonach die Beschwerde gegen die Ablehnung der Prozesskostenhilfe wegen fehlender Erfolgsaussicht der Hauptsache nach § 172 Abs. 1 SGG zulässig ist, auch wenn der Wert des Beschwerdegegenstandes die Wertgrenze gemäß § 144 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGG in Höhe von 750,- Euro nicht erreicht (Oberverwaltungsgericht der Freien Hansestadt Bremen, Beschluss vom 7. September 2008 - S 3 S 355/08 - LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 16. Juni 2008 - L 5 B 163/08 AS - LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 6. Mai 2008 - L 6 B 48/08 AS - LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 16. Juli 2008 - L 29 B 1004/08 AS - LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 18. April 2007 - L 19 B 42/06 AL - ) vermag sich der Senat auch nach nochmaliger Prüfung aus den in den Beschlüssen vom 29. Juli 2008 (a.a.O.) dargestellten Gründen nicht anzuschließen.
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 14.01.2011 - L 20 AS 2026/10

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

    bb) Nach Ansicht des Senat kann hiergegen auch nicht eingewandt werden, der eindeutige Wortlaut des § 172 Abs. 3 Nr. 2 SGG und der gesetzgeberische Wille stehe einem Beschwerdeausschluss in Fällen des § 120 Abs. 4 Satz 1 ZPO entgegen; weder Gesetzeswortlaut noch die Gesetzesbegründung (BT-Drucks. 16/7716 S. 22, Nr. 29 zu b) erfassten die Aufhebung der Prozesskostenhilfebewilligung, welche dem Antragsteller eine Rechtsposition wieder entziehe und die deshalb weder eine planwidrige Regelungslücke noch einen gleichartigen Sachverhalt darstelle (so etwa LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 14.01.2010 - L 1 AL 137/09 B, und LSG Sachsen, Beschluss vom 03.05.2010 - L 3 AS 608/09 B PKH; ebenso LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 01.10.2009 - L 11 R 898/09 PKH-B und LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 16.06.2008 - L 5 B 163/08 AS).
  • OVG Bremen, 17.09.2008 - S3 S 355/08

    Prozesskostenhilfe; Erfolgsaussichten; Berufungsgrenze; Rechtsmittelklarheit

    Die Beschwerde gegen die Ablehnung der Prozesskostenhilfe wegen fehlender Erfolgsaussicht der Klage ist nach § 172 Abs. 1 SGG zulässig, auch wenn der Wert des Beschwerdegegenstandes die Wertgrenze gemäß § 144 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGG in Höhe von EUR 750 nicht erreicht (vgl. LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 16.06.2008 - L 5 B 163/08 AS; LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 06.05.2008 - L 6 B 48/08 AS; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 16.07.2008 - L 29 B 1004/08 AS; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 18.04.2007 - L 19 B 42/06 AL; Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG, 8. Auflage, § 73a Rn. 12c; Hdb SGB - Udsching, VI Rn. 72; a. A.: LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 29.07.2008 - L 7 SO 3120/08; LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 15.07.2008 - L 12 B 18/07 AL - Knittel, in Henning, SGG, § 73a Rn. 72).
  • LSG Sachsen, 05.08.2014 - L 3 AS 619/12

    Androhung der der Aufhebung der Prozesskostenhilfebewilligung; Anhörung durch das

    Nach ganz überwiegender obergerichtlicher Rechtsprechung gilt der Beschwerdeausschluss nicht bei einer Beschwerde gegen die Aufhebung der Bewilligung von Prozesskostenhilfe nach § 124 Nr. 4 ZPO (vgl. LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 16. Juni 2008 - L 5 B 163/08 AS - NZS 2009, 64 = JURIS-Dokument Rdnr. 2; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 1. Oktober 2009 - L 11 R 898/09 PKH-B - JURIS-Dokument Rdnr. 7; LSG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 16. Juli 2012 - L 2 AS 82/12 B - JURIS-Dokument Rdnr. 12; Bay. LSG, Beschluss vom 6. Dezember 2012 - L 7 AS 791/12 B PKH - JURIS-Dokument Rndr.
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 12.05.2014 - L 9 AL 123/14

    Aufhebung der Bewilligung von Prozesskostenhilfe wegen Verzugs mit der Zahlung

  • LSG Baden-Württemberg, 04.07.2011 - L 7 AS 5381/09

    Sozialgerichtliches Verfahren - Ausschluss der Beschwerde gegen die Änderung der

  • LSG Rheinland-Pfalz, 06.05.2010 - L 1 SO 52/10

    Sozialgerichtliches Verfahren - Beschwerde gegen die Versagung von

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 29.11.2010 - L 19 AS 1640/10

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • LSG Rheinland-Pfalz, 06.05.2010 - L 1 SO 53/10

    Beschwerde im PKH-Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 27.08.2008 - L 19 B 23/08

    Arbeitslosenversicherung

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 11.04.2011 - L 6 AS 458/11

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 25.02.2011 - L 20 AY 8/11

    Sozialhilfe

  • LSG Berlin-Brandenburg, 21.09.2011 - L 13 SB 136/11

    Prozesskostenhilfe; Ratenzahlung; Säumnis; Aufhebung; Beschwerde

  • LSG Sachsen, 05.08.2014 - 3 AS 619/12

    Androhung der der Aufhebung der Prozesskostenhilfebewilligung; Anhörung durch das

  • LSG Berlin-Brandenburg, 11.07.2011 - L 13 SB 136/11
  • LSG Bayern, 18.08.2010 - L 8 AS 436/09

    Sozialgerichtliches Verfahren - Ausschluss der Beschwerde gegen die Versagung von

  • BSG, 16.01.2009 - B 4 AS 147/08 S
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht