Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 01.02.2017 - L 5 KA 5013/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,2313
LSG Baden-Württemberg, 01.02.2017 - L 5 KA 5013/14 (https://dejure.org/2017,2313)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 01.02.2017 - L 5 KA 5013/14 (https://dejure.org/2017,2313)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 01. Februar 2017 - L 5 KA 5013/14 (https://dejure.org/2017,2313)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,2313) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Vertragsarztangelegenheiten

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Kassenärztliche Vereinigung - Abrechnungsprüfung - sachlich-rechnerische Berichtigung einer Abrechnungssammelerklärung - Leistungserbringung durch mehrere Ärzte - postoperativer Überwachungskomplex - Inhalt der vorgeschriebenen Abrechnungsvereinbarung - ...

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeit der Honorarrückforderung für Leistungen des postoperativen Überwachungskomplexes eines Facharztes für Chirurgie nach ambulanten bzw. belegärztlichen Operationen in der vertragsärztlichen Versorgung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB V § 106a
    Rechtmäßigkeit der Honorarrückforderung für Leistungen des postoperativen Überwachungskomplexes eines Facharztes für Chirurgie nach ambulanten bzw. belegärztlichen Operationen in der vertragsärztlichen Versorgung

  • rechtsportal.de

    SGB V § 106a; SGB V § 87 Abs. 1 ; EBM-Ä (2008)
    Rechtmäßigkeit der Honorarrückforderung für Leistungen des postoperativen Überwachungskomplexes eines Facharztes für Chirurgie nach ambulanten bzw. belegärztlichen Operationen in der vertragsärztlichen Versorgung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • christmann-law.de (Ausführliche Zusammenfassung)

    Wer darf den postoperativen Überwachungskomplex abrechnen - Operateur und Anästhesist?

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 19 (Leitsatz und Kurzinformation)

    Vertragsarztrecht | Sachlich-rechnerische Berichtigung | Postoperativer Überwachungskomplex (Abschn. 31.3 bzw. 36.3 EBM)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Baden-Württemberg, 01.02.2017 - L 5 KA 5014/14
    Für die Quartale 1/2006 bis 4/2008 wurden entsprechende Honorarrückforderungen verfügt; die Honorarrückforderungen für die Quartale 1/2007 bis 4/2008 sind Gegenstand des Berufungsverfahrens L 5 KA 5013/14, über das der Senat mit Urteil vom gleichen Tag entschieden hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht