Rechtsprechung
   LSG Rheinland-Pfalz, 28.11.2012 - L 6 AS 573/12 B ER, L 6 AS 574/12 B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,39859
LSG Rheinland-Pfalz, 28.11.2012 - L 6 AS 573/12 B ER, L 6 AS 574/12 B (https://dejure.org/2012,39859)
LSG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 28.11.2012 - L 6 AS 573/12 B ER, L 6 AS 574/12 B (https://dejure.org/2012,39859)
LSG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 28. November 2012 - L 6 AS 573/12 B ER, L 6 AS 574/12 B (https://dejure.org/2012,39859)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,39859) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung)

    Hartz-IV-Leistungen können Anschaffung eines Gasofens umfassen

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Hartz-IV-Leistungen können Anschaffung eines Gasofens umfassen

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Hartz IV: Anschaffung eines Gasofens

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Rheinland-Pfalz, 28.11.2012 - L 6 AS 574/12
    Im Übrigen wird die Beschwerde in dem Verfahren L 6 AS 573/12 B ER zurückgewiesen.

    Der Beschwerdegegner trägt die Hälfte der außergerichtliche Kosten des Beschwerdeführers in beiden Rechtszügen des Verfahrens L 6 AS 573/12 B ER.

    Die zulässigen Beschwerden sind insoweit begründet, als der Beschwerdeführer Anspruch auf Erlass einer einstweilige Anordnung gerichtet auf die Verpflichtung des Beschwerdegegners, die Kosten für die Anschaffung eines Gasofens ausgehend von dem günstigsten Angebot zu übernehmen, hat (L 6 AS 573/12 B ER).

    Ferner hat er Anspruch auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe für die Durchführung des Antragsverfahrens unter Beiordnung seines Prozessbevollmächtigten (L 6 AS 574/12 B).

    Im Übrigen konnte die Beschwerde in dem Verfahren L 6 AS 573/12 B ER keinen Erfolg haben.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht