Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 24.11.2011 - L 7 AS 1656/11 B ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,7052
LSG Nordrhein-Westfalen, 24.11.2011 - L 7 AS 1656/11 B ER (https://dejure.org/2011,7052)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 24.11.2011 - L 7 AS 1656/11 B ER (https://dejure.org/2011,7052)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 24. November 2011 - L 7 AS 1656/11 B ER (https://dejure.org/2011,7052)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,7052) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2012, 588
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • SG Reutlingen, 27.02.2017 - S 7 AS 1594/16

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Bedarfsgemeinschaft - volljähriges Kind -

    Zu Recht weist der Beklagte darauf hin, dass diese Konstruktion grundsätzlich nur für minderjährige Kinder gilt (vgl. Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 24.11.2011 - L 7 AS 1656/11 B ER - ).
  • SG Magdeburg, 12.08.2014 - S 26 BK 2/12
    Die Annahme einer temporären Bedarfsgemeinschaft zur Wahrnehmung des Umgangsrechts ist auf Besuchszeiten eines volljährigen Kindes beim Umgangsberechtigten nicht anzuwenden (vgl. LSG NRW, Beschluss vom 24. November 2011, Az. L 7 AS 1656/11 B ER).
  • LSG Baden-Württemberg, 31.05.2012 - L 7 AS 4520/11
    All das ist - soweit ersichtlich - auch in der instanzgerichtlichen Rechtsprechung sowie der Literatur nicht umstritten (vgl. Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 24. November 2011 - L 7 AS 1656/11 B ER - (juris); Behrend in jurisPK-SGB 11, 3.
  • SG Magdeburg, 12.08.2014 - S 26 BK2/12
    Die Annahme einer temporären Bedarfsgemeinschaft zur Wahrnehmung des Umgangsrechts ist auf Besuchszeiten eines volljährigen Kindes beim Umgangsberechtigten nicht anzuwenden (vgl. LSG NRW, Beschluss vom 24. November 2011, Az. L 7 AS 1656/11 B ER).
  • LSG Baden-Württemberg, 13.01.2016 - L 3 AS 5123/15
    Denn mit der Volljährigkeit des Kindes im Sinne des § 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) endet die elterliche Sorge im Sinne des § 1626 Abs. 1 und 3 Satz 1 BGB, wozu zum Wohl des Kindes in der Regel auch der Umgang mit beiden Elternteilen gehört, weswegen nach § 1684 Abs. 1 BGB das Kind das Recht auf Umgang mit jedem Elternteil hat und jeder Elternteil zum Umgang mit dem Kind verpflichtet und berechtigt ist (LSG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 24.11.2011 - L 7 AS 1656/11 B ER - juris, Rn. 4-6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht