Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 03.01.2011 - L 7 AS 460/10 B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,10696
LSG Nordrhein-Westfalen, 03.01.2011 - L 7 AS 460/10 B (https://dejure.org/2011,10696)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03.01.2011 - L 7 AS 460/10 B (https://dejure.org/2011,10696)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03. Januar 2011 - L 7 AS 460/10 B (https://dejure.org/2011,10696)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,10696) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 18.05.2015 - L 20 SO 355/13

    Kein Anspruch auf teilweise Übernahme der Kosten für die Beschaffung eines

    Dass Passbeschaffungskosten keine atypische Bedarfslage im Sinne des § 73 SGB XII begründeten, ergebe sich auch aus der Rechtsprechung des Sozialgerichts Aachen (Urteil vom 05.06.2012 - S 20 SO 179/11) und des Landessozialgerichts NRW (Beschlüsse vom 03.01.2011 - L 7 AS 460/10 B und vom 25.02.2011 - L 19 AS 2003/10 B).

    Der im Widerspruchsbescheid benannten Entscheidung des Landessozialgerichts NRW vom 03.01.2011 - L 7 AS 460/10 B sei nicht zu folgen.

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 23.05.2011 - L 20 AY 19/08

    Sozialhilfe

    Vor diesem Hintergrund teilt der Senat die Rechtsauffassung (vgl. LSG Nordrhein-Westfalen, Beschlüsse vom 22.7.2010 - L 7 B 204/09 AS und vom 3.1.2011 - L 7 AS 460/10 B; Böttiger a.a.O. Rn. 41), Passbeschaffungs- oder in diesem Zusammenhang anfallende Fahrtkosten stellten keine atypische Bedarfslage i.S.d. § 73 SGB XII dar, nicht (wie hier: LSG Niedersachsen-Bremen, a.a.O. Seite 5-8; SG Halle, a.a.O. Seite 6; Schlette a.a.O. Rn. 37).
  • LSG Hessen, 11.10.2016 - L 7 AS 139/16

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

    Eine Beihilfe zu den Passbeschaffungskosten nach § 73 SGB XII setzt u. a. voraus, dass eine besondere, atypische Lebenslage vorliegt, die eine Nähe zu den anderen im Fünften bis Neunten Kapitel des SGB XI geregelten Bedarfslagen aufweist, was bei Passbeschaffungskosten nicht der Fall ist (so etwa: LSG NRW, Beschluss vom 3. Januar 2011, L 7 AS 460/10 B, Juris Rn. 6 m.w.N.).
  • BSG, 03.01.2017 - B 4 AS 394/16 B
    Eine Beihilfe zu den Passbeschaffungskosten nach § 73 SGB XII setzt u. a. voraus, dass eine besondere, atypische Lebenslage vorliegt, die eine Nähe zu den anderen im Fünften bis Neunten Kapitel des SGB XI geregelten Bedarfslagen aufweist, was bei Passbeschaffungskosten nicht der Fall ist (so etwa: LSG NRW, Beschluss vom 3. Januar 2011, L 7 AS 460/10 B, Juris Rn. 6 m.w.N.).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 28.01.2013 - L 12 AS 1836/12
    Der 7. und der 19. Senat des LSG NRW - die Prüfung der Frage von Divergenz in der Rechtsprechung ist auf dieses Berufungsgericht beschränkt (vgl. hierzu Leitherer in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, Kommentar zum SGG, 9. Auflage 2008, § 144 Rdz 30) - haben ebenfalls entschieden, dass Passbeschaffungskosten vom Grundsicherungsträger nicht zu übernehmen sind (vgl. hierzu LSG NRW, Beschluss vom 03.01.2011 - L 7 AS 460/10 B - und Beschluss vom 25.02.2011 - L 19 AS 2003/10 B -).

    Soweit der 20. Senat des LSG NRW im Asylbewerberleistungsrecht eine Übernahme der Passkosten bejaht, ist diese Rechtsprechung auf das SGB II nicht übertragbar, da es sich hierbei um unterschiedliche Sicherungssysteme handelt, die in ihrer einzelnen Ausprägung nicht miteinander vergleichbar sind (vgl. hierzu LSG NRW, Beschluss vom 03.01.2011, a.a.O., Jurisausdruck Rdz 4).

  • SG Karlsruhe, 29.08.2013 - S 1 SO 4002/12

    Sozialhilfe - Hilfe zum Lebensunterhalt - notwendiger Lebensunterhalt - Kosten

    Denn die Übernahme von Kosten für die Beschaffung und Ausstellung eines ausländischen Nationalpasses weist keine Nähe zu den Hilfen bei Gesundheit (Fünftes Kapitel SGB XII), der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen (Sechstes Kapitel SGB XII), der Hilfe zu Pflege (Siebtes Kapitel SGB XII) oder der Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten (Achtes Kapitel SGB XII) auf (vgl. LSG Nordrhein-Westfalen vom 22.07.2010 - L 7 B 204/09 AS -, vom 03.01.2011 - L 7 AS 460/10 B -, 25.02.2011 - L 19 AS 2003/10 B - und vom 28.01.2013 - L 12 AS 1836/12 NZB - sowie SG Aachen vom 16.07.2013 - S 20 SO 66/13 und - S 20 SO 75/13 - ).

    Der Gesetzgeber hatte insoweit insbesondere die persönliche Betreuung sowie Hilfen zur Erlangung und zur Sicherung des Arbeitsplatzes oder zur Erhaltung und Beschaffung einer Wohnung im Blick (§ 68 Abs. 1 Satz 1 SGB XII; vgl. LSG Nordrhein-Westfalen vom 10.11.2010 - L 9 AS 1346/10 B ER - und vom 03.01.2011 - L 7 AS 460/10 B - ).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 25.02.2011 - L 19 AS 2003/10

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

    Denn die Übernahme von Kosten für die Ausstellung eines Reiseausweises weist keine Nähe zu den Hilfen bei Gesundheit (Fünftes Kapitel des SGB XII), der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen (Sechstes Kapitel), der Hilfe zur Pflege (Siebtes Kapitel) oder der Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten (Achtes Kapitel) auf (vgl. zu Passbeschaffungskosten: LSG NRW Beschluss vom 10.11.2010 - L 9 AS 1346/10 B ER - Beschluss vom 03.01.2011 - L 7 AS 460/10 B).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 19.05.2014 - L 20 AY 90/13

    Übernahme von Kosten für die Teilnahme an einem Sprachkurs zum Erlernen der

    Es bedarf vielmehr stets einer einfachrechtlichen Leistungsregelung (vgl. BVerfG, Beschluss vom 30.10.2010 - 1 BvR 2037/10 sowie Urteil vom 09.02.2010 - 1 BvL 1/09 u.a.; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 03.01.2011 - L 7 AS 460/10 B Rn. 3 m.w.N.).
  • SG Hannover, 23.01.2013 - S 17 SO 165/11
    Eine komplexe Problemlage in diesem Sinne stellt die Verpflichtung zur Passbeschaffung nicht dar (vgl. LSG Nordrhein-Westfalen, Beschlüsse vom 03.01.2011, L 7 AS 460/10 B, juris; Beschluss vom 22.07.2010, L 7 B 204/09 AS; Beschluss vom 25.02.2011, L 19 AS 2003/10 B, juris).

    Ein Anspruch der Kläger ergibt sich auch nicht unter Berücksichtung des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom 9. Februar 2010 (1 BvL 1/09, juris), denn die Kosten zur Passbeschaffung stellen keinen unabweisbaren, laufenden, nicht nur einmaligen und besonderen Bedarf zur Deckung des menschenwürdigen Existenzminimums dar (vgl. LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 03.01.2011, a. a. O.).

    Denn diese Rechtsprechung ist weder auf das SGB XII noch das SGB II zu übertragen, da die sozialen Sicherungssysteme nicht vergleichbar sind (vgl. LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 03.01.2011, a. a. O.).

  • SG Hannover, 31.05.2011 - S 62 SO 134/10
    Eine komplexe Problemlage in diesem Sinne stellt die Verpflichtung zur Passbeschaffung nicht dar (vgl. Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, Beschlüsse vom 3. Januar 2011, L 7 AS 460/10 B = SAR 2011, 46 bis 48, zitiert nach juris, dort Rn. 5; Beschluss vom 22. Juli 2010, L 7 B 204/09 AS = FEVS 62, 186 bis 189, Beschluss vom 25. Februar 2011, L 19 AS 2003/10 B, zitiert nach juris, dort Rnrn.

    Unabhängig davon, dass für einen derartigen Anspruch der im Leistungsbezug nach dem SGB II stehenden Kläger nicht der Sozialhilfeträger, sondern das JobCenter zuständig wäre, fehlt es auch an den tatbestandlichen Voraussetzungen, denn ein unabweisbarer, laufender, nicht nur einma-liger und besonderer Bedarf zur Deckung des menschenwürdigen Existenzminimums stellen die Kosten zur Passbeschaffung nicht dar (vgl. LSG Nordrhein-Westfalen, Be-schluss vom 3. Januar 2011, a. a. O., juris, Rn. 3).

    Denn diese Recht-sprechung ist weder auf das SGB XII noch das SGB II zu übertragen, da die sozialen Sicherungssysteme nicht vergleichbar sind (vgl. LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 3. Januar 2011, a. a. O., Leitsatz und juris, Rn. 14 zum SGB II).

  • SG Karlsruhe, 03.09.2014 - S 8 AS 855/13

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - keine Anspruchsgrundlage für Übernahme von

  • SG Hannover, 11.11.2013 - S 62 SO 444/10
  • SG Braunschweig, 24.05.2012 - S 19 AS 5307/10

    Passbeschaffungskosten, SGB II, Sozialleistungen, Pass, Passbeschaffung,

  • SG Aachen, 16.07.2013 - S 20 SO 66/13

    Anspruch auf Kostenübernahme für die Beschaffung eines türkischen Passes in Höhe

  • SG Aachen, 16.07.2013 - S 20 75/13

    Übernahme der Kosten für die Beschaffung eines türkischen Passes aus

  • SG Bremen, 14.06.2016 - S 16 AS 2391/14
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 12.01.2012 - L 9 AS 1181/11
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 21.02.2017 - L 9 AS 843/13
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht