Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 18.07.2018 - L 7 AY 2834/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,28002
LSG Baden-Württemberg, 18.07.2018 - L 7 AY 2834/15 (https://dejure.org/2018,28002)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18.07.2018 - L 7 AY 2834/15 (https://dejure.org/2018,28002)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18. Juli 2018 - L 7 AY 2834/15 (https://dejure.org/2018,28002)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,28002) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Sozialhilfe

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Sozialgerichtliches Verfahren - Beiladung eines anderen Leistungsträgers - Anspruch auf Rücknahme eines Verwaltungsakts nach § 44 SGB 10 als Streitgegenstand - Asylbewerberleistung - Analogleistung - keine Anrechnung der Leistungen nach § 1a AsylbLG auf die Vorbezugszeit ...

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf sog. Analogleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz; Keine Verurteilung eines unzuständigen Leistungsträgers zur Leistungsgewährung im sozialgerichtlichen Verfahren bei einem Anspruch auf Rücknahme eines Verwaltungsakts nach § 44 SGB X als ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Analogleistungen nach dem AsylbLG

  • rechtsportal.de

    Anspruch auf sog. Analogleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • LSG Baden-Württemberg, 07.11.2019 - L 7 SO 934/19

    Sozialgerichtliches Verfahren - abtrennbarer Streitgegenstand - Sozialhilfe für

    e) Das örtlich zuständige Jobcenter war nicht gemäß § 72 Abs. 2 Var. 2 SGG beizuladen, da dessen Verpflichtung von vorneherein ausgeschlossen ist (vgl. Beschluss des Senats vom 15. März 2017 - L 7 AY 5085/15 - juris Rdnr. 35 ff.; Urteil des Senats vom 18. Juli 2018 - L 7 AY 2834/15 - juris Rdnr. 45).
  • LSG Baden-Württemberg, 03.12.2018 - L 7 SO 4027/18

    Sozialhilfe - Hilfe zum Lebensunterhalt - Leistungsausschluss für Ausländer ohne

    d) Das Jobcenter F. war nicht beizuladen, da dessen Verpflichtung von vorneherein ausgeschlossen ist (vgl. Beschluss des Senats vom 15. März 2017 - L 7 AY 5085/15 - juris Rdnr. 35 ff.; vgl. auch Urteil des Senats vom 18. Juli 2018 - L 7 AY 2834/15 - juris Rdnr. 45).
  • LSG Baden-Württemberg, 14.03.2019 - L 7 AS 634/19

    Anspruch auf Arbeitslosengeld II im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes im

    Da dessen Verpflichtung im vorliegenden Verfahren schon deshalb ausscheidet, war er nicht gemäß § 75 Abs. 2 und 5 SGG beizuladen (vgl. Beschluss des Senats vom 15. März 2017 - L 7 AY 5085/15 - juris Rdnr. 35 ff.; Beschluss des Senats vom 3. Dezember 2018 - L 7 SO 4027/18 ER-B - juris Rdnr. 42; vgl. auch Urteil des Senats vom 18. Juli 2018 - L 7 AY 2834/15 - juris Rdnr. 45).
  • LSG Baden-Württemberg, 02.03.2020 - L 7 SO 213/20
    Die Frage der rückwirkenden Leistungsgewährung ist untrennbar mit der Frage des Anspruchs auf Rücknahme der bestandskräftigen Bescheide verknüpft (vgl. BSG, Urteil vom 26. Juni 2013 - B 7 AY 6/12 R - juris Rdnr. 10; BSG, Urteil vom 23. Februar 2017 - B 4 AS 57/15 R - juris Rdnr. 23 m.w.N.; Urteil des Senats vom 29. Juni 2017 - L 7 SO 4603/16 - n.v.); die Frage, ob Leistungsansprüche gegen andere Leistungsträger bestehen, kann schon deswegen nicht im Rahmen eines Überprüfungsverfahrens nach § 44 SGB X über die Regelung des § 75 Abs. 5 SGG zum Gegenstand des Verfahrens gemacht werden (Urteil des Senats vom 18. Juli 2018 - L 7 AY 2834/15 - juris Rdnr. 45).
  • LSG Baden-Württemberg, 31.08.2018 - L 7 SO 3393/16
    Die Unanwendbarkeit der Vollzugsregelung des § 44 Abs. 4 SGB X, also die nicht mehr vorhandene Möglichkeit einer rückwirkenden Erbringung von Sozialleistungen, steht dann auch einer isolierten Rücknahme eines rechtswidrigen Bescheides nach § 44 Abs. 1 SGB X entgegen (BSG, Urteil vom 26. Juni 2013 - B 7 AY 6/12 R - juris Rdnr. 10; BSG, Urteil vom 23. Februar 2017 - B 4 AS 57/15 R - juris Rdnr. 23 m.w.N.; Urteil des Senats vom 29. Juni 2017 - L 7 SO 4603/16 - n.v.; Urteil des Senats vom 18. Juli 2018 - L 7 AY 2834/15 - n.v.).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 27.10.2020 - L 11 AS 365/18
    Das LSG Baden-Württemberg führt hierzu mit Urteil vom 18. Juli 2018 - L 7 AY 2834/15 - überzeugend aus (Rn 45): Eine Beiladung des für Leistungen nach dem SGB II zuständigen Leistungsträgers war nicht vorzunehmen, denn dessen Verurteilung nach § 75 Abs. 5 SGG ist ausgeschlossen.
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 17.12.2019 - L 11 AS 185/18
    Das LSG Baden-Württemberg führt hierzu mit Urteil vom 18. Juli 2018 - L 7 AY 2834/15 - überzeugend aus (Rn 45):.
  • LSG Baden-Württemberg, 24.01.2020 - L 12 AS 914/19
    Die Beiladung eines anderen Leistungsträgers nach § 75 Abs. 2 und 5 SGG ist nicht erforderlich, wenn dessen Verurteilung bzw. Verpflichtung von vorneherein ausgeschlossen ist (vgl. LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 15.03.2017, L 7 AY 5085/15, juris; Urteil vom 18.07.2018, L 7 AY 2834/15, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht