Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 28.06.2007 - L 7 SO 5884/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,14678
LSG Baden-Württemberg, 28.06.2007 - L 7 SO 5884/06 (https://dejure.org/2007,14678)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 28.06.2007 - L 7 SO 5884/06 (https://dejure.org/2007,14678)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 28. Juni 2007 - L 7 SO 5884/06 (https://dejure.org/2007,14678)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,14678) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung - bedarfsorientierte Grundsicherung - Nachzahlungsbegehren - keine Anwendbarkeit von § 44 SGB 10 - kein Anspruch nach Landesrecht - Berücksichtigung der erfolgten Bedarfsdeckung

  • Justiz Baden-Württemberg

    Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung - bedarfsorientierte Grundsicherung - Nachzahlungsbegehren - keine Anwendbarkeit von § 44 SGB 10 - kein Anspruch nach Landesrecht - Berücksichtigung der erfolgten Bedarfsdeckung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Möglichkeit einer Überprüfung von Bescheiden über Grundsicherungsleistungen nach § 44 Sozialgesetzbuch Zehntes Buch (SGB X); Überprüfung bestandskräftiger Bewilligungsbescheide über Leistungen der Grundsicherung; Notwendigkeit einer besonderen Anwendungsbestimmung für die ...

  • fh-sozialversicherung.de

    Keine Überprüfungsmöglichkeit von Bescheiden nach dem GSiG gem. § 44 SGB X

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Überprüfung bestandskräftiger Bewilligungsbescheide über Leistungen der Grundsicherung, Anwendbarkeit des SGB X

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BSG, 16.10.2007 - B 8/9b SO 8/06 R

    Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung -

    Zwar waren diese Leistungen vor Inkrafttreten des SGB XII im GSiG geregelt, für das die Anwendbarkeit des Ersten Kapitels des SGB X umstritten ist (dagegen: Linhart/Adolph, NDV 2003, 137, Waibel, aaO, S 647, 649 ff, Zeitler in Mergler/Zink, BSHG, Stand März 2004, Einführung in das GSiG, S 2, LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 28. Juni 2007 - L 7 SO 5884/06; dafür: Kunkel, ZFSH/SGB 2003, 323, 331, Bayerischer Verwaltungsgerichtshof , Beschluss vom 13. April 2005 - 12 ZB 05.26 -, SG Darmstadt, Urteil vom 20. Juni 2007 - S 16 SO 127/06 -, SG Aachen, Urteile vom 20. Juni 2006 - S 20 SO 26/06 -, vom 13. September 2006 - S 19 SO 14/06 und S 19 SO 25/06 - und vom 29. September 2006 - S 19 SO 4/06; für eine analoge Anwendung des § 44 SGB X: OVG NRW, Beschluss vom 21. März 2007 - 12 A 3301/05).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 06.12.2007 - L 9 SO 4/06

    Sozialhilfe

    Sind Leistungen nach dem GSiG aber Bestandteil der Sozialhilfe, so galt und gilt das 1. Kapitel des SGB X - und mithin § 44 - für diese Leistungen auch ohne besondere Anwendungsbestimmung (vgl. SG Aachen, a.a.O.; SG Darmstadt, a.a.O.; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 13.04.2005, Az.: 12 ZB 05.262; VG Aachen, Urteil vom 19.07.2005, Az.: 2 K 469/04; SG Köln, Urteil vom 06.02.2006, Az.: S 10 SO 15/05; SG Münster, Urteil vom 15.01.2007, Az.: S 8 (12) SO 133/05; anderer Auffassung: LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 28.06.2007, Az.: L 7 SO 5884/06; Mergeler/Zink, BSHG, 4. Auflage, GSiG, Einführung, Seite 2; vermittelnd im Sinne einer analogen Anwendung des § 44 SGB X auf Grundsicherungsleistungen: OVG NRW, Beschluss vom 21.03.2007, Az.: 12 A 3301/05).
  • SG Freiburg, 16.12.2009 - S 12 SO 2258/07

    Sozialhilfe - Rücknahme bestandskräftiger Bescheide nach dem BSHG und Nachzahlung

    Denn selbst, wenn Hilfebescheide nach dem BSHG einer nachträglichen Überprüfung i.S.v. § 44 SGB X unterzogen werden können (str., verneinend st. Rspr. des BVerwG, vgl. nur Urt. v. 15.12.1983, BVerwGE 68, 285 ff. und Urt. v. 13.11.2003, FEVS 55, 320 ff.; auch LSG Bad.-Württ., v. 28.06.2007 - L 7 SO 5884/06 -, zit. in Juris; bejahend BSG, Urt. v. 26.08.2008, FEVS 60, 350 ff. und Urt. v. 29.09.2009 - B 8 SO 16/08 R -, zit. in Juris), steht der Klägerin vorliegend kein Anspruch auf Rücknahme der bestandskräftigen Hilfebescheide und Nachzahlung des zu Unrecht nicht gewährten Betrages zu.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht