Rechtsprechung
   LSG Baden-Württemberg, 15.09.2006 - L 8 AL 5285/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,17668
LSG Baden-Württemberg, 15.09.2006 - L 8 AL 5285/05 (https://dejure.org/2006,17668)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 15.09.2006 - L 8 AL 5285/05 (https://dejure.org/2006,17668)
LSG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 15. September 2006 - L 8 AL 5285/05 (https://dejure.org/2006,17668)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,17668) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Arbeitslosenversicherung

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Berufsausbildungsbeihilfeanspruch - Förderungsfähigkeit der erstmaligen Ausbildung - Ausschluss der Zweitausbildung - staatlich anerkannter Ausbildungsberuf - eigener Berufsabschluss - keine Stufenausbildung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Streit um einen Anspruch der Klägerin auf Berufsausbildungsbeihilfe; Definition der "erstmaligen Ausbildung" i. S. d. § 60 Abs. 2 S. 1 Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGB III); Ausbildung der Klägerin zur Designerin beruhend auf der in Baden-Württemberg geltenden ...

  • ra.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    SGB III § 60 Abs. 1 § 60 Abs. 2 S. 1
    Förderungsfähigkeit der erstmaligen Ausbildung beim Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Berlin-Brandenburg, 24.10.2006 - L 30 AL 217/02

    Berufsausbildungsbeihilfeanspruch - Förderungsfähigkeit der Berufsausbildung -

    Damit ist sowohl nach den praktischen Tätigkeitsfeldern einer Wirtschaftsassistentin als auch nach den Rechtsgrundlagen der Ausbildung von einer erstmaligen Ausbildung im Sinne von § 60 Abs. 2 SGB III bei einer Berufsausbildung zur Wirtschaftsassistentin auszugehen (so auch Schleswig- Holsteinisches Landessozialgericht, Urteil vom 22. Juli 2005, L 3 AL 92/04 sowie Landessozialgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 15. September 2006, L 8 AL 5285/05 - zitiert jeweils nach juris).
  • SG Leipzig, 08.08.2007 - S 19 AS 1570/07

    Anspruch auf Arbeitslosengeld II, Leistungsausschluss für Auszubildende

    Auf die Frage, ob die Förderungsfähigkeit der "Zweitausbildung" nur ausgeschlossen ist, wenn die Erstausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf im Sinne des § 60 Abs. 1 SGB III durchgeführt wurde, kommt es somit nicht an, vgl. hierzu zB LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 15. September 2006 - L 8 AL 5285/05, Revision anhängig unter dem Aktenzeichen B 7/7a AL 68/06 R.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht